Ausgabe November 2015 - Februar 2016 2015

Länderporträt Indien Is purchaseable

Länderporträt Indien

Mehr Tempo, Tiger! Eine stabile Demokratie mit einer langen kulturellen Tradition, eine junge und rasant größer werdende Bevölkerung und Wachstumsraten von mindestens 7 Prozent: Längst gilt Indien unter Experten als künftiger Wachstumsmotor Asiens und damit als möglicher Nachfolger des schwächelnden China. Und doch bleibt es in mancherlei Hinsicht ein Land des unerfüllten Potenzials. Woran liegt das? Darüber schreiben im aktuellen IP-Länderporträt Indien u.a. Amrita Narlikar, Päsidentin des German Institute of Global and Area Studies (GIGA), Britta Petersen, Senior Fellow beim indischen Think Tank Observer Research Foundation, und Murali Nair, Projektmanager im Programm „Deutschland und Asien“ der Bertelsmann Stiftung.

IP Länderporträt Indien

  • Am Wendepunkt?

    Die Erwartungen an Modis Reformprogramm sind hoch

    von Amrita Narlikar, Sandra Destradi, Johannes Plagemann | Indien, Staat und Gesellschaft

    Am Wendepunkt?

    Gegenwärtig steht Indien wirtschaftlich besser da als die meisten anderen Schwellenländer. Der vorsichtige Optimismus basiert vor allem auf den hohen Erwartungen an die Regierung von Premierminister Narendra Modi, der seit seinem Amtsantritt Ende Mai 2014 zahlreiche Reformvorhaben angestoßen hat.

  • Bhagwati versus Sen

    Wachstum um jeden Preis? Der Streit der indischen Starökonomen

    von Britta Petersen | Indien, Wirtschaft & Finanzen

    Bhagwati versus Sen

    Seit 2013 beharken sich die großen indischen Wirtschaftswissenschaftler Amartya Sen und Jagdish Bhagwati: Welches Modell ist für Indien das richtige? Wo soll der Staat mitmischen und wo nicht? Dass die Positionen gar nicht so konträr sind, ist nur ein Aspekt der bemerkenswerten Debatte über Wirtschaftswachstum und soziale Entwicklung.

  • Föderal erfolgreich

    von Johannes Plagemann | Indien, Wirtschaft & Finanzen

    Föderal erfolgreich

    Indiens Bundesstaaten haben sich seit Anfang der neunziger Jahre sehr unterschiedlich entwickelt. Premier Modi, selbst ehemals Regierungschef in Gujarat, hat einen neuen Umgang mit dem Föderalismus angekündigt: Die Bundesstaaten sollen mehr Einfluss in der Wirtschaftspolitik erhalten – und im Ausland um Investitionen werben.

  • Gier nach Energie

    Zur Befriedigung der Nachfrage setzt Indien vor allem auf Kohle und Erneuerbare

    von Joachim Betz | Indien, Klima- und Energiepolitik

    Gier nach Energie

    Beim viertgrößten Energiekonsumenten weltweit wird die Kluft zwischen Angebot und Nachfrage nach Ressourcen immer größer. Die Regierung von Premier Modi will diese Lücke durch einen raschen Ausbau von klimaschädlichen Kohlekraftwerken verringern, zugleich aber auch mehr Solar- und Windkraft erzeugen.

  • Fair vermeiden

    von Uttam Kumar Sinha | Indien, Klima und Umwelt

    Fair vermeiden

    Beim Thema Klimaschutz vertritt Indien traditionell eine Position, die die Klimasünder der Vergangenheit deutlich stärker in die Pflicht nimmt als die Schwellen- und Entwicklungsländer. Doch in steigendem Maß erkennt man in Neu-Delhi, dass man auch hier eine Verantwortung für die Bereitstellung von globalen öffentlichen Gütern hat.

  • Kleines Wirtschaftslexikon Indien

    Indien, Staat und Gesellschaft

    Indien von A wie "Amtsschimmel" bis U wie "Ungleichheit"

  • Handelshemmnisse

    von Sandra Destradi | Indien, Finanzmärkte

    Handelshemmnisse

    Die politischen Spannungen zwischen Indien und seinen Nachbarstaaten, vor allem der Konflikt mit Pakistan, haben einen Ausbau der wirtschaftlichen Beziehungen verhindert. Aber auch zahlreiche Handelsbarrieren und fehlende grenzüberschreitende Infrastruktur stehen bislang einer verstärkten regionalen Integration entgegen.

  • Innovative Unternehmer

    Wer bewegt die indische Wirtschaft?

    von Britta Petersen | Indien, Wirtschaft & Finanzen

    Familien wie die Ambanis, Tatas und Mittals herrschen über globale Wirtschaftsimperien. Aber es mangelt auch nicht an kreativen Jungunternehmern, erfolgreichen Frauen in den Vorständen, brillanten Ökonomen und einer globalen Diaspora, die Indien aus dem Ausland antreibt und das Bild des Landes prägt.

  • Indien und der Westen

    Versuch einer Ortsbestimmung

    von Rajmohan Gandhi | Indien, Politische Kultur

    Indien und der Westen

    Die Erinnerungen an die widerwärtigen Auswüchse westlicher Dominanz während der Kolonialzeit sind bis heute nicht verblasst. Trotzdem besitzt der Westen für viele Menschen aus Asien, Afrika und der arabischen Welt eine hohe Anziehungskraft. Sie beruht vor allem auf der Hoffnung auf westliche Werte wie Freiheit und Ordnung, die in großen Teilen der Welt immer noch nicht zum Alltag gehören.

Aktuelle Ausgabe

IP Wirtschaft

 

ip archiv
Meistgelesen