Partner und Konkurrent Is purchaseable

China etabliert sich in der internationalen Sicherheitspolitik

1. January 2019 - 0:00 | von Thomas S. Eder

Kategorie: Sicherheitspolitik, Internationale Politik/Beziehungen, Volksrepublik China

In den vergangenen Jahren hat Peking seine Anstrengungen verstärkt, weltweit als Sicherheitsanbieter aufzutreten – durch intensivierte Militärdiplomatie, durch die verstärkte Lieferung von Waffen und anderem Material und auch den stärkeren Einsatz des eigenen Militärs im Ausland. Der Westen täte gut daran, sich darauf einzustellen.

Die drei Angreifer kamen nur bis ans Tor des chinesischen Konsulats in Karatschi: Am 23. November 2018 fuhren die Terroristen in zwei Wagen vor und eröffneten das Feuer. Zwei Polizisten und zwei Passanten kamen ums Leben, bis die Attentäter – militante Separatisten aus der pakistanischen Unruheprovinz Belutschistan – selbst von Sicherheitskräften erschossen wurden. Die Autos brannten aus.

Vertretungen westlicher Regierungen sind in Südasien seit Jahrzehnten Ziel von Anschlägen. Dass aber nun au...

login

Dieser Artikel ist nicht frei zugänglich.Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich als Abonnent/Mitglied einloggen. Registrierte User von Meine DGAP können den Artikel oder das Heft digital kaufen. Um den Artikel (2,90 Euro) oder das Heft (14,90 Euro) digital zu kaufen melden Sie sich bitte an oder legen einen neuen Account an.

Noch nicht registriert? Dann legen Sie hier einen neuen Account an, um den Artikel oder das Heft digital zu erwerben.

Aktuelle Ausgabe

IP Wirtschaft

 

ip archiv
Meistgelesen