Rächer der Enttäuschten Is purchaseable

Brief aus … Rio de Janeiro

1. January 2019 - 0:00 | von Thomas Fischermann

Kategorie: Staat und Gesellschaft, Brasilien

Der angehende Präsident Jair Bolsonaro verspricht seinen Wählern zu viel

Seit einigen Wochen gehöre ich einer Widerstandsgruppe an. Elternvertreter der Schule, die mein heranwachsender Sohn in Rio de Janeiro besucht, treffen sich in unregelmäßigen Abständen zu Rotwein, Käsehäppchen und besorgten Gesprächen. Die Regierung des rechtsextremen Politikers Jair Bolsonaro tritt Anfang Januar an, und sie will sich auch gleich in die Schulbildung einmischen. „Schulen ohne Parteien“ sollen daraus werden, heißt es in Bolsonaros Programm. Jede Indoktrination soll ver...

login

Dieser Artikel ist nicht frei zugänglich.Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich als Abonnent/Mitglied einloggen. Registrierte User von Meine DGAP können den Artikel oder das Heft digital kaufen. Um den Artikel (2,90 Euro) oder das Heft (14,90 Euro) digital zu kaufen melden Sie sich bitte an oder legen einen neuen Account an.

Noch nicht registriert? Dann legen Sie hier einen neuen Account an, um den Artikel oder das Heft digital zu erwerben.

Aktuelle Ausgabe

IP Wirtschaft

 

ip archiv
Meistgelesen