Neuer Spielplan auf der Weltbühne Is purchaseable

Deutschlands Auftritt muss abgesagt werden

1. August 2004 - 0:00 | von Gunther Hellmann, Reinhard Wolf

Kategorie: Deutsche Außenpolitik, Vereinte Nationen, Deutschland

Deutschland sollte besser nicht nach einer internationalen Führungsrolle streben. Angesichts der Strukturkrise fehlt das Geld für außenpolitische Großprojekte. Die entstandene Kluft zwischen Ambition und schrumpfenden Ressourcen steigert die Versuchung, „nationale Interessen“ rücksichtsloser durchzusetzen oder Prestigepolitik zu betreiben wie beim „Pralinengipfel“. Warum besinnt sich Deutschland nicht auf seine Tradition, hinter den Kulissen zu agieren?

login

Dieser Artikel ist nicht frei zugänglich.Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich als Abonnent/Mitglied einloggen. Registrierte User von Meine DGAP können den Artikel oder das Heft digital kaufen. Um den Artikel (2,90 Euro) oder das Heft (14,90 Euro) digital zu kaufen melden Sie sich bitte an oder legen einen neuen Account an.

Noch nicht registriert? Dann legen Sie hier einen neuen Account an, um den Artikel oder das Heft digital zu erwerben.

Aktuelle Ausgabe

IP Wirtschaft

 

ip archiv
Meistgelesen
  • Letzte Chance

    1. September 2019 - 0:00

  • Altes Problem

    28. August 2019 - 0:00

    Nationalismus und Gender: der Siegertext des Sylke Tempel Essaypreises

  • Krise ohne Grenzen

    1. September 2019 - 0:00

    China und die USA, Frankreich und Polen: Wie ist es um die Klimapolitik dieser vier Volkswirtschaften bestellt?