Zehn Punkte für ein Europa in besserer Verfassung Is purchaseable

1. August 2004 - 0:00 | von Ulrike Guérot

Kategorie: Europäische Union, Politisches System, Institutionen der EU, EU-Verträge, Europa

Europa macht Weltgeschichte, und keinen interessiert es! Nach der Zangengeburt des Verfassungsvertrags weiß Europa immer noch nicht, was es will und was es sein könnte. Die Autorin macht zehn Vorschläge, um die Europäische Union politisch voranzubringen. Einige davon lauten: Deutschland muss wieder Anwalt der kleineren Staaten werden, die EU muss sich ihren Bürgern und in den USA besser erklären, und Europa sollte Geopolitik statt Agrarsubventionen als wichtigste Aufgabe ansehen.

login

Dieser Artikel ist nicht frei zugänglich.Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich als Abonnent/Mitglied einloggen. Registrierte User von Meine DGAP können den Artikel oder das Heft digital kaufen. Um den Artikel (2,90 Euro) oder das Heft (14,90 Euro) digital zu kaufen melden Sie sich bitte an oder legen einen neuen Account an.

Noch nicht registriert? Dann legen Sie hier einen neuen Account an, um den Artikel oder das Heft digital zu erwerben.

Aktuelle Ausgabe

IP Wirtschaft

 

ip archiv
Meistgelesen
  • Letzte Chance

    1. September 2019 - 0:00

  • Altes Problem

    28. August 2019 - 0:00

    Nationalismus und Gender: der Siegertext des Sylke Tempel Essaypreises

  • Krise ohne Grenzen

    1. September 2019 - 0:00

    China und die USA, Frankreich und Polen: Wie ist es um die Klimapolitik dieser vier Volkswirtschaften bestellt?