Parasiten des Zorns Is purchaseable

Wie Al Khaïda neue Akteure rekrutiert

1. February 2004 - 0:00 | von Christoph Reuter

Kategorie: Terrorismus, Krieg/Kriegführung, Naher und Mittlerer Osten/Nordafrika, Islamische Welt

Selbstmordanschläge, bei denen sich der Täter selbst opfert, sind besonders spektakuläre Formen des Terrorismus. Der Islamwissenschaftler und Journalist Christoph Reuter untersucht Genese und Weiterentwicklung dieser Kampfform und kommt zu dem Schluss, dass vor allem die USA das Phänomen bisher nicht verstanden haben und daher eine falsche Gegenstrategie anwenden.

login

Dieser Artikel ist nicht frei zugänglich.Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich als Abonnent/Mitglied einloggen. Registrierte User von Meine DGAP können den Artikel oder das Heft digital kaufen. Um den Artikel (2,90 Euro) oder das Heft (14,90 Euro) digital zu kaufen melden Sie sich bitte an oder legen einen neuen Account an.

Noch nicht registriert? Dann legen Sie hier einen neuen Account an, um den Artikel oder das Heft digital zu erwerben.

Aktuelle Ausgabe

IP Wirtschaft

 

ip archiv
Meistgelesen