Die „Achse des Guten“ Is purchaseable

Realpolitischer Antiamerikanismus oder theorielastiger Fehlschluss?

20. June 2006 - 0:00 | von August Pradetto

Kategorie: Sicherheitspolitik, Deutsche Außenpolitik, Transatlantische Beziehungen, Russische Föderation, Deutschland, Vereinigte Staaten von Amerika

Die enge Zusammenarbeit zwischen Deutschland, Russland und Frankreich in der Irak-Krise ist sicherlich ein Präzedenzfall. Der an der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg lehrende Professor beschreibt anschaulich die praktische Abstimmung zwischen den drei Akteuren und fragt nach der theoretischen Bewertung einer solchen Achsenbildung. Dabei unterscheidet er zwischen „Institutionalisten“, die eher auf das Völkerrecht und die Vereinten Nationen setzen, und „Realisten“, die sich mehr an der Machtpolitik orientieren.

login

Dieser Artikel ist nicht frei zugänglich.Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich als Abonnent/Mitglied einloggen. Registrierte User von Meine DGAP können den Artikel oder das Heft digital kaufen. Um den Artikel (2,90 Euro) oder das Heft (14,90 Euro) digital zu kaufen melden Sie sich bitte an oder legen einen neuen Account an.

Noch nicht registriert? Dann legen Sie hier einen neuen Account an, um den Artikel oder das Heft digital zu erwerben.

Aktuelle Ausgabe

IP Wirtschaft

 

ip archiv
Meistgelesen