Gottes eigenes Land? Is purchaseable

Die Trennung von Kirche und Staat in den USA

1. October 2004 - 0:00 | von Marcia Pally

Kategorie: Politische Kultur, Religion, Vereinigte Staaten von Amerika

Die Europäer laufen leicht Gefahr, so die New Yorker Kulturwissenschaftlerin Marcia Pally, das Verhältnis der Amerikaner zu ihrer Religion misszuverstehen. Anders als die Europäer haben die Amerikaner Religion und Kirchen nie als Herrschaftssystem kennen gelernt, sondern nur als Ausdruck ihrer religiösen und sozialen Bedürfnisse. Darum ist Religion trotz der offiziellen Trennung zwischen Kirchen und Staat in den USA aus dem öffentlichen Leben nicht fortzudenken.

login

Dieser Artikel ist nicht frei zugänglich.Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich als Abonnent/Mitglied einloggen. Registrierte User von Meine DGAP können den Artikel oder das Heft digital kaufen. Um den Artikel (2,90 Euro) oder das Heft (14,90 Euro) digital zu kaufen melden Sie sich bitte an oder legen einen neuen Account an.

Noch nicht registriert? Dann legen Sie hier einen neuen Account an, um den Artikel oder das Heft digital zu erwerben.

Aktuelle Ausgabe

IP Wirtschaft

 

ip archiv
Meistgelesen
  • Letzte Chance

    1. September 2019 - 0:00

  • Altes Problem

    28. August 2019 - 0:00

    Nationalismus und Gender: der Siegertext des Sylke Tempel Essaypreises

  • Krise ohne Grenzen

    1. September 2019 - 0:00

    China und die USA, Frankreich und Polen: Wie ist es um die Klimapolitik dieser vier Volkswirtschaften bestellt?