Deutschland in der Europäischen Union

Wie schätzen Sie das Auftreten Deutschlands innerhalb der Europäischen Union in der derzeitigen Schuldenkrise ein?

1. January 2012 - 0:00

Internationale Politik 1, Januar/ Februar 2012, S. 4

Kategorie: Europäische Union, Deutsche Außenpolitik, Wirtschaft & Finanzen, Westeuropa politisch, Deutschland

Nur 12 Prozent der Befragten haben den Eindruck, dass Deutschland zu wenig Rücksicht auf andere Mitgliedstaaten der EU nimmt. Die Mehrheit, nämlich 44 Prozent findet, dass deutsche Interessen innerhalb Europas zufrieden stellend vertreten sind. Eine fast ebenso große Gruppe allerdings bemängelt, Deutschland halte sich zu sehr zurück. Diese Haltung ist mit 55 Prozent besonders im Osten stark vertreten, während nur 39 Prozent im Westen der Meinung sind, dass Deutschland zu viel Rücksicht auf andere Mitglieder der EU nähme.

Keine nennenswerten Unterschiede sind in den Altersgruppen der 18- bis 59-Jährigen zu verzeichnen. Hier findet fast die Hälfte, dass Deutschland zu viel Rücksicht auf andere Mitglieder nimmt. In der Altersgruppe der über 60-Jährigen sind dies nur 34 Prozent, weit über die Hälfte bescheinigt der Bundesregierung, sie verhalte sich gerade richtig. Am klarsten bescheinigen die Anhänger der CDU/CSU (65 Prozent), gefolgt von den Wählern des Koalitionspartners FDP der Bundesregierung eine richtige Balance innerhalb der EU. Am uneinigsten über die Bewertung der Rolle Deutschlands in der EU sind die Anhänger der Linken: Weit mehr als der Durchschnitt, nämlich 30 Prozent, finden Deutschlands Rolle zu wenig rücksichtsvoll, 51 Prozent, auch hier mehr als der Durchschnitt, finden Deutschland jedoch viel zu rücksichtsvoll und nur 19 Prozent bescheinigen der Bundesregierung, sich genau richtig zu verhalten.

 
Aktuelle Ausgabe

IP Wirtschaft

 

ip archiv
Meistgelesen