Den Stier bei den Hörnern nehmen Is purchaseable

Berlin kann auch im Wahljahr einen neuen Aufbruch für Europa wagen

1. July 2017 - 0:00 | von Almut Möller

Kategorie: Bundeswehr, Deutsche Außenpolitik, Sicherheitspolitik, Vereinigte Staaten von Amerika, Vereinigtes Königreich, Europa

Der Brexit und die Wahl Donald Trumps haben geschafft, was zehn Jahre Dauerkrise nicht bewirkt haben: ein neues Bekenntnis zur EU. Und zwar sowohl in der Bundesregierung als auch in der Bevölkerung. Es gibt eine Bereitschaft für weitere Reformen; denn was zählt, sind Ergebnisse, nicht der Modus der Zusammenarbeit zwischen den EU-Staaten.

In Sachen Europa ist Berlin zweifellos selbstbewusst, auch wenn es wie in den vergangenen Jahren trotz deutscher Stärke alles andere als rund lief für die EU. Deutschland zählt sich qua Selbstverständnis traditionell zu den Chefarchitekten der europäischen Integration. Anders als in der Außen- und Sicherheitspolitik, in der hierzulande erst seit einigen Jahren über die Notwendigkeit eines stärkeren deutschen Engagements diskutiert wird, hat wohl kaum jemand in der EU Zweifel am deutschen...

login

Dieser Artikel ist nicht frei zugänglich.Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich als Abonnent/Mitglied einloggen. Registrierte User von Meine DGAP können den Artikel oder das Heft digital kaufen. Um den Artikel (2,90 Euro) oder das Heft (14,90 Euro) digital zu kaufen melden Sie sich bitte an oder legen einen neuen Account an.

Noch nicht registriert? Dann legen Sie hier einen neuen Account an, um den Artikel oder das Heft digital zu erwerben.

Aktuelle Ausgabe

IP Wirtschaft

 

ip archiv
Meistgelesen