Europas Grundtorheit Is purchaseable

Der Antiamerikanismus des „alten Kontinents“ ist ein moralischer Irrläufer

1. July 2017 - 0:00 | von Peter Schneider

Kategorie: NATO, Sicherheitspolitik, Russische Föderation, Europa

Für alles Böse dieser Welt ist stets nur einer verantwortlich: Die USA mit seiner „Scheindemokratie“, die allein dem Finanzkapital bzw. dem „industriell-militärischen Komplex“ dient. Dagegen sehen überzeugte Antiamerikaner Wladimir Putin jedes Kriegsverbrechen nach. Mit Äquidistanz wird Europa den Zersetzungsversuchen nicht widerstehen.

Der Antikommunismus sei die Grundtorheit der Epoche, hat Thomas Mann 1943 aus dem amerikanischen Exil gerufen. Trotz seines Caveats, dass er kein Verteidiger des Kommunismus sei, ist sein Verdikt in Deutschland für Jahrzehnte wirkungsmächtig geblieben. Bis zum Fall der Mauer galt der Antikommunismus unter linken Intellektuellen als schwere Sünde, geradezu als Vorstufe zur Exkommunikation. Der Reflex zur Bekreuzigung vor dieser Sünde war so stark, dass die Zweifel an den Segnungen des Kommuni...

login

Dieser Artikel ist nicht frei zugänglich.Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich als Abonnent/Mitglied einloggen. Registrierte User von Meine DGAP können den Artikel oder das Heft digital kaufen. Um den Artikel (2,90 Euro) oder das Heft (14,90 Euro) digital zu kaufen melden Sie sich bitte an oder legen einen neuen Account an.

Noch nicht registriert? Dann legen Sie hier einen neuen Account an, um den Artikel oder das Heft digital zu erwerben.

Aktuelle Ausgabe

IP Wirtschaft

 

ip archiv
Meistgelesen