Partner Frankreich?

IP-Forsa-Frage

1. March 2017 - 0:00

Internationale Politik 2, März/April 2017, S. 5

Kategorie: Bilaterale Beziehungen, Deutschland, Frankreich

Wie wichtig ist die gute Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Frankreich?

Eine überwältigende Mehrheit der Bundesbürger von insgesamt 88 Prozent hält eine enge Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Frankreich für die zukünftige Entwicklung der EU für „wichtig“ (39 Prozent) oder „sehr wichtig“ (49 Prozent). Bemerkenswert ist, dass unter den 18- bis 29-Jährigen nur 29 Prozent das Verhältnis zwischen Berlin und Paris für „sehr wichtig“ halten; bei den Über-60-Jährigen sind es 60 Prozent. Beim Blick auf die politische Präferenz fällt auf, dass relativ viele Anhänger der AfD und der Linken mit 16 bzw. 7 Prozent das Verhältnis zu Frankreich „unwichtig“ finden. Von Problemen des „Tandems“ ist bei den Bundesbürgern wenig zu spüren: Zwei Drittel (68 Prozent) beurteilen die Zusammenarbeit als „gut“ oder „sehr gut“. Auch hier fallen die Wähler von AfD und Linken aus dem Rahmen: 36 bzw. 40 Prozent halten das Verhältnis für „weniger gut“ oder „schlecht“ (Gesamtwert: 25 Prozent).

 
Aktuelle Ausgabe

IP Wirtschaft

 

Sylke-Tempel-Essaypreis

  • Essaypreis

    Ausschreibung

    Erstmals loben das Netzwerk Women in International Security Deutschland (WIIS) und die Zeitschrift „Internationale Politik“ (IP) 2019 den Sylke-Tempel-Essaypreis aus. Er erinnert an die Journalistin, Publizistin und Mentorin Sylke Tempel (1963 – 2017), Vorsitzende von WIIS und Chefredakteurin der IP, Deutschlands führender Zeitschrift für Außenpolitik. Die Ausschreibung richtet sich an Frauen unter 35 Jahren.

 

ip archiv
Meistgelesen