Generation Gerechtigkeit Is purchaseable

Was die russische Jugend will, kann Putin ihr nicht bieten

1. May 2017 - 0:00 | von Ekaterina Schulmann

Kategorie: Staat und Gesellschaft, Demografie, Russische Föderation

Russlands Generation Z galt als demografisch marginal und völlig unpolitisch. Dann gingen Jugendliche im vergangenen März auf die Straße. Ihnen geht es um Werte wie Rechtsstaatlichkeit. Diese Generation wehrt sich gegen eine Politik, die sich viel mit der Vergangenheit, nie mit der Zukunft beschäftigt. Gegen Regierungspropaganda ist sie immun.

Wenn die Mathematik die Königin der Wissenschaften ist, dann ist die Demografie zweifellos die Königin der Sozialwissenschaften. Denn die Politik wurde – ebenso wie die Wissenschaft von ihr – von den Menschen und für die Menschen geschaffen. Das demografische Bild wirkt sich auf die politischen Prozesse eines Landes aus, auch wenn es sie nicht determiniert; ansonsten würden sich Länder mit vergleichbaren Altersstrukturen politisch nicht nur ähnlich, sondern gleich verhalten.


Die Jugend-Lücke

Schau...

login

Dieser Artikel ist nicht frei zugänglich.Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich als Abonnent/Mitglied einloggen. Registrierte User von Meine DGAP können den Artikel oder das Heft digital kaufen. Um den Artikel (2,90 Euro) oder das Heft (14,90 Euro) digital zu kaufen melden Sie sich bitte an oder legen einen neuen Account an.

Noch nicht registriert? Dann legen Sie hier einen neuen Account an, um den Artikel oder das Heft digital zu erwerben.

Aktuelle Ausgabe

IP Wirtschaft

 

ip archiv
Meistgelesen