Übungsfeld im Cyber-Krieg Is purchaseable

In der Ukraine testen und verfeinern russische Hacker ihre Fähigkeiten

2. November 2017 - 0:00 | von Andy Greenberg

Kategorie: Konflikte und Strategien, Cyber Security, Ukraine, Russische Föderation

Kurz vor Weihnachten 2016 gingen in Teilen Kiews die Lichter aus – Folge einer Cyber-Attacke auf das ukrainische Stromnetz. Erstmals gelang es kremlnahen Hackern, ein Stück kritische Infrastruktur lahmzulegen. Die gleiche Schadsoftware ist mittlerweile auch in amerikanischen Netzen aufgetaucht. Ist man sich im Westen der Gefahr bewusst?

Auf einmal gingen die Lichter aus. Oleksi Yasinsky, 40 Jahre alt und Analyst einer Kiewer Cyber-Sicherheitsfirma, hatte mit Frau und Sohn den „Snowden“-Film von Oliver Stone über den Whistleblower der National Security Agency (NSA) geschaut. Nun saßen sie im Dunklen. „Die Hacker wollen nicht, dass wir das Ende des Filmes sehen“, scherzte Yasinskys Frau. Er selbst lachte nicht. Yasinsky schaute auf die Digitalanzeige seines Reiseweckers: Genau 00:00 Uhr, Mitternacht. Das war kein normal...

login

Dieser Artikel ist nicht frei zugänglich.Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich als Abonnent/Mitglied einloggen. Registrierte User von Meine DGAP können den Artikel oder das Heft digital kaufen. Um den Artikel (2,90 Euro) oder das Heft (14,90 Euro) digital zu kaufen melden Sie sich bitte an oder legen einen neuen Account an.

Noch nicht registriert? Dann legen Sie hier einen neuen Account an, um den Artikel oder das Heft digital zu erwerben.

Aktuelle Ausgabe

IP Wirtschaft

  • Argentinien

    USA

    Ausgabe 3/2017

 

ip archiv
Meistgelesen