Sichere Wege statt tödliches Meer Is purchaseable

Eine prinzipientreue europäische Asylpolitik ist möglich und mehrheitsfähig

1. September 2017 - 0:00 | von Gerald Knaus

Kategorie: Politisches System, Italien, Europa

In der Flüchtlingspolitik steht die EU vor einem Dilemma: Sie muss eine Strategie finden, die gleichzeitig moralisch und rechtlich vertretbar ist, die Zahl der Ankommenden reduziert, das Sterben im Mittelmeer beendet und den Wählern vermittelbar ist. Wie diese Strategie aussehen müsste, verrät der Architekt des Flüchtlingsabkommens mit der Türkei.

Für viele der großen Menschenrechtsorganisationen scheint nur die erste dieser beiden Fragen von Bedeutung. Ja, versichern sie, eine humane europäische Asylpolitik ist möglich. Dafür müssten europäische Politiker einfach die Vorschläge umsetzen, die sich seit vielen Jahren in den Positionspapieren von Amnesty International, Human Rights Watch oder Ärzte ohne Grenzen finden. Der wichtigste betrifft die Öffnung „sicherer und legaler Wege“ für Asylsuchende in die Europäische Union. ...

login

Dieser Artikel ist nicht frei zugänglich.Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich als Abonnent/Mitglied einloggen. Registrierte User von Meine DGAP können den Artikel oder das Heft digital kaufen. Um den Artikel (2,90 Euro) oder das Heft (14,90 Euro) digital zu kaufen melden Sie sich bitte an oder legen einen neuen Account an.

Noch nicht registriert? Dann legen Sie hier einen neuen Account an, um den Artikel oder das Heft digital zu erwerben.

Aktuelle Ausgabe

IP Wirtschaft

  • Argentinien

    USA

    Ausgabe 3/2017

 

ip archiv
Meistgelesen