„Unsere Eliten schlagen um sich“ Is purchaseable

Polens Medien blicken sorgenvoll auf das Verhältnis zu Deutschland

29. June 2018 - 0:00 | von Reinhold Vetter

Kategorie: Politische Kultur, Politisches System, Polen

Schroffe Widersprüche zwischen West und Ost prägen die Situation in der EU, auch und gerade zwischen Deutschland und Polen. In Deutschland betrachtet man vor allem den drastischen politischen Zugriff der in Warschau regierenden Nationalkonservativen der Partei Recht und Gerechtigkeit (PiS) auf die Judikative, der die Dreiteilung der Staatsgewalt aus den Angeln hebt.

Kritisch sieht man auch die wenig kooperative Haltung Warschaus bei der Bewältigung der Flüchtlingskrise, die nationalistische Geschichtspolitik der PiS und die diskriminierenden Äußerungen polnischer Nationalkonservativer über Muslime und andere Menschen, die nicht katholischen Glaubens sind.

Dieses Vorgehen ruft aber auch in Polen kritische Reaktionen hervor. So veröffentlichten die linksliberale Wochenzeitung Polityka (1. Juni) und andere Medien kurz vor dem Besuch von Bundespräsident Frank-...

login

Dieser Artikel ist nicht frei zugänglich.Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich als Abonnent/Mitglied einloggen. Registrierte User von Meine DGAP können den Artikel oder das Heft digital kaufen. Um den Artikel (2,90 Euro) oder das Heft (14,90 Euro) digital zu kaufen melden Sie sich bitte an oder legen einen neuen Account an.

Noch nicht registriert? Dann legen Sie hier einen neuen Account an, um den Artikel oder das Heft digital zu erwerben.

Aktuelle Ausgabe

IP Wirtschaft

 

ip archiv
Meistgelesen