Déjà-vu in Washington Is purchaseable

Warum Donald Trump in zwei Jahren wiedergewählt werden könnte

1. November 2018 - 0:00 | von David Graham

Kategorie: Staat und Gesellschaft, Internationale Politik/Beziehungen, Vereinigte Staaten von Amerika

Die Wahl Donald Trumps zum Präsidenten 2016 war ein Betriebsunfall der amerikanischen Demokratie und wird sich nicht wiederholen, denken viele. Doch bei Trumps vielen Schwächen übersehen seine Kritiker schnell seine unleugbaren Stärken, die ihm im Wahlkampf helfen werden. Und wer Trump 2020 denn schlagen sollte, ist völlig offen.

Es ist der 4. November 2020. Überall in den Vereinigten Staaten – und auf der ganzen Welt – erwachen Liberale und Trump-kritische Konservative aus einem unruhigen Schlaf. Übermüdet, die Augen gerötet und erfüllt von Angst, Unverständnis und einem unwillkommenen Gefühl des Déjà-vu. Wie konnte ER es noch einmal schaffen?

In der Nacht zuvor ist Donald Trump als Präsident wiedergewählt worden – trotz einer chaotischen ersten Amtszeit, zahlreicher Skandale, Ermittlungen und einer historisch schlec...

login

Dieser Artikel ist nicht frei zugänglich.Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich als Abonnent/Mitglied einloggen. Registrierte User von Meine DGAP können den Artikel oder das Heft digital kaufen. Um den Artikel (2,90 Euro) oder das Heft (14,90 Euro) digital zu kaufen melden Sie sich bitte an oder legen einen neuen Account an.

Noch nicht registriert? Dann legen Sie hier einen neuen Account an, um den Artikel oder das Heft digital zu erwerben.

Aktuelle Ausgabe

IP Wirtschaft

 

ip archiv
Meistgelesen