Europas nukleare Frage Is purchaseable

Realistische Szenarien für eine europäische Bombe

1. November 2018 - 0:00 | von Bruno Tertrais

Kategorie: Rüstungskontrolle & Massenvernichtungswaffen, Mitteleuropa

Schon in den 1950er Jahren gab es erste Bestrebungen zu einer europäischen Bombe, in den 1990er Jahren bemühte sich vor allem Paris um Fortschritte. Seitdem aber liegt das Thema brach. Angesichts der Unsicherheit in den transatlantischen Beziehungen ist es an der Zeit für eine offene Diskussion zwischen europäischen Politikern und Experten.

Die Idee einer europäischen nuklearen Abschreckung ist alles andere als neu: Neben den – abgebrochenen – Verhandlungen zwischen Frankreich, Italien und der Bundesrepublik Deutschland über eine gemeinsame Uran-Anreicherung in den 1950er Jahren erinnert man sich vor allem an die von Bonn und Rom eingebrachten Vorbehalte bei der jeweiligen Ratifizierung des Atomwaffen-Sperrvertrags im Jahr 1975. Beide Regierungen betonten damals, dass der Vertrag nicht die Möglichkeit einer künftigen europ..

login

Dieser Artikel ist nicht frei zugänglich.Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich als Abonnent/Mitglied einloggen. Registrierte User von Meine DGAP können den Artikel oder das Heft digital kaufen. Um den Artikel (2,90 Euro) oder das Heft (14,90 Euro) digital zu kaufen melden Sie sich bitte an oder legen einen neuen Account an.

Noch nicht registriert? Dann legen Sie hier einen neuen Account an, um den Artikel oder das Heft digital zu erwerben.

Aktuelle Ausgabe

IP Wirtschaft

 

Sylke-Tempel-Essaypreis

  • Essaypreis

    Ausschreibung

    Erstmals loben das Netzwerk Women in International Security Deutschland (WIIS) und die Zeitschrift „Internationale Politik“ (IP) 2019 den Sylke-Tempel-Essaypreis aus. Er erinnert an die Journalistin, Publizistin und Mentorin Sylke Tempel (1963 – 2017), Vorsitzende von WIIS und Chefredakteurin der IP, Deutschlands führender Zeitschrift für Außenpolitik. Die Ausschreibung richtet sich an Frauen unter 35 Jahren.

 

ip archiv
Meistgelesen