Krieg ohne Sieger Is purchaseable

Das große Töten ist vorbei, jede Konfliktpartei nimmt sich ihren Teil

1. November 2018 - 0:00 | von Christoph Reuter

Kategorie: Konflikte und Strategien, Syrien

Alle erwarteten eine verlustreiche Schlacht um Idlib. Doch sie blieb aus. Bedeutet das nun das Ende des Krieges in Syrien? Assad behält mit Unterstützung Russlands und des Iran die Macht, die Kurden kontrollieren den Nordosten, die Türkei errichtet ein Protektorat. Eine echte Lösung ist nicht in Sicht, nur eine brüchige Balance der Kräfte.

Keiner hat das bekommen, was er erwartete. Auf dieses zugegebenermaßen ungewöhnliche Zwischenfazit lässt sich die Lage Syriens derzeit bringen. Die Bündelung soll nicht das Grauen und die Hoffnungslosigkeit in all jenen Gegenden kleinreden, deren Bewohner gegen die Diktatur aufgestanden waren und sieben Jahre vergebens protestiert, gekämpft und auch dann gelitten haben, wenn sie nur am falschen Ort wohnen blieben: die Bewohner der Ghouta, der nordöstlichen Vorstädte von Damaskus, von Dera...

login

Dieser Artikel ist nicht frei zugänglich.Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich als Abonnent/Mitglied einloggen. Registrierte User von Meine DGAP können den Artikel oder das Heft digital kaufen. Um den Artikel (2,90 Euro) oder das Heft (14,90 Euro) digital zu kaufen melden Sie sich bitte an oder legen einen neuen Account an.

Noch nicht registriert? Dann legen Sie hier einen neuen Account an, um den Artikel oder das Heft digital zu erwerben.

Aktuelle Ausgabe

IP Wirtschaft

 

ip archiv
Meistgelesen