Demokratie macht einsam Is purchaseable

Taiwan zahlt einen hohen Preis für seine gelungene Transformation

31. August 2018 - 0:00 | von Marko Martin

Kategorie: Demokratisierung/Politischer Systemwechsel, Taiwan

Solange der kleine Inselstaat von der antikommunistischen Kuomintang-Partei regiert wurde und als Billiglohnland bekannt war, verfügte Taiwan über ein weltweites Netz diplomatischer Beziehungen. ­Heute ist es isolierter denn je und wird vom riesigen China kujoniert. Doch in Taipeh reagiert man darauf mit Selbstbewusstsein und Gelassenheit.

Taiwan ist eine echte Erfolgsgeschichte: freie Wahlen, Parteienpluralismus, eine nicht nur asienweit einmalig offene Medienlandschaft, eine starke Wirtschaft und hohe Umweltstan­dards. Letzteren ist es zu verdanken, dass die Millionen-Metropole Taipeh smogfrei ist. Kein Wunder, dass die Einwohner stolz darauf sind, Taiwanesen zu sein.

Der kleine Inselstaat ist weltweit ein Vorreiter in Sachen Impftechnik und Epidemienbekämpfung; er verfügt mit dem Krankenversicherungssystem NHI über ein Modell...

login

Dieser Artikel ist nicht frei zugänglich.Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich als Abonnent/Mitglied einloggen. Registrierte User von Meine DGAP können den Artikel oder das Heft digital kaufen. Um den Artikel (2,90 Euro) oder das Heft (14,90 Euro) digital zu kaufen melden Sie sich bitte an oder legen einen neuen Account an.

Noch nicht registriert? Dann legen Sie hier einen neuen Account an, um den Artikel oder das Heft digital zu erwerben.

Aktuelle Ausgabe

IP Wirtschaft

 

ip archiv
Meistgelesen