Gekommen, um zu bleiben Is purchaseable

1. November 2019 - 0:00 | von Lars Hauch

Kategorie: Bilaterale Konflikte, Türkei, Syrien

Mit ihrer Offensive in Nordsyrien verfolgt die Türkei auch legitime Sicherheitsinteresen. Doch die Gewalt wird zu neuer Gewalt führen.

„Wir werden die Gebiete östlich des Euphrats mit Fontänen des Friedens begießen“, kündigte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdo?an Anfang Oktober mit Blick auf die geplante Offensive im Nordosten Syriens an. Wenige Tage später macht die Türkei ernst. Eine Koalition regulärer Truppen und in Syriens Nordwesten ansässiger bewaffneter Oppositionsgruppen überquerte an mindestens drei Stellen die türkisch-­syrische Grenze und stieß in den von den Demokratischen Kräften Syriens ...

login

Dieser Artikel ist nicht frei zugänglich.Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich als Abonnent/Mitglied einloggen. Registrierte User von Meine DGAP können den Artikel oder das Heft digital kaufen. Um den Artikel (2,90 Euro) oder das Heft (14,90 Euro) digital zu kaufen melden Sie sich bitte an oder legen einen neuen Account an.

Noch nicht registriert? Dann legen Sie hier einen neuen Account an, um den Artikel oder das Heft digital zu erwerben.

Aktuelle Ausgabe

IP Wirtschaft

 

ip archiv
Meistgelesen
  • Letzte Chance

    1. September 2019 - 0:00

  • Altes Problem

    28. August 2019 - 0:00

    Nationalismus und Gender: der Siegertext des Sylke Tempel Essaypreises

  • Krise ohne Grenzen

    1. September 2019 - 0:00

    China und die USA, Frankreich und Polen: Wie ist es um die Klimapolitik dieser vier Volkswirtschaften bestellt?