Im Wolkenkuckucksheim Is purchaseable

1. September 2019 - 0:00 | von Tobias Piller

Kategorie: Europäische Union, Italien

Italiens Politiker wollen weiter mehr Geld ausgeben und schimpfen auf EU und Eurozone – von der sie profitieren. Die Landung könnte hart werden

Der Staatshaushalt ist für alle italienischen Politiker eigentlich ein Alptraum, diesen Sommer aber argumentierten sie gern mit ihm. Der Haushalt für 2020 müsse pünktlich zum 31. Dezember beschlossen werden. Das mache Neuwahlen unmöglich, argumentierte der Spitzenmann der Fünf-Sterne-Protestbewegung, Luigi Di Maio, und erhielt Schützenhilfe von den oppositionellen Sozialdemokraten (PD). Lega-Chef Matteo Salvini, der seine Regierungskoalition mit Di Maio durch die Forderung nach Neuwahlen ...

login

Dieser Artikel ist nicht frei zugänglich.Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich als Abonnent/Mitglied einloggen. Registrierte User von Meine DGAP können den Artikel oder das Heft digital kaufen. Um den Artikel (2,90 Euro) oder das Heft (14,90 Euro) digital zu kaufen melden Sie sich bitte an oder legen einen neuen Account an.

Noch nicht registriert? Dann legen Sie hier einen neuen Account an, um den Artikel oder das Heft digital zu erwerben.

Aktuelle Ausgabe

IP Wirtschaft

 

ip archiv
Meistgelesen
  • Letzte Chance

    1. September 2019 - 0:00

  • Altes Problem

    28. August 2019 - 0:00

    Nationalismus und Gender: der Siegertext des Sylke Tempel Essaypreises

  • Krise ohne Grenzen

    1. September 2019 - 0:00

    China und die USA, Frankreich und Polen: Wie ist es um die Klimapolitik dieser vier Volkswirtschaften bestellt?