Arroganz der Macht Is purchaseable

1. January 2020 - 0:00 | von Uta Thofern

Kategorie: Government and Society, South America

Politisch liegen Welten zwischen Venezuela, Chile oder Brasilien. Doch die Ursachen für die Massenproteste ähneln sich. Vor allem mangelt es Lateinamerika an gesellschaftlicher Solidarität.

Von Chile und Bolivien über Argentinien, Nicaragua, Ecuador, Mexiko und Brasilien bis hin zum Dauerkrisenherd Venezuela bot Lateinamerika im vergangenen Jahr ein deprimierendes Bild: wütende, teils gewalttätige oder gewaltsam unterdrückte Proteste gegen soziale Ungleichheit, aber auch gegen zementierte Machtstrukturen, Korruption und gegen die wirtschaftlichen oder politischen Eliten der jeweiligen Länder mit höchst unterschiedlichen Ergebnissen und nach wie vor ungewissem Ausgang. Wochenl...

login

Dieser Artikel ist nicht frei zugänglich.Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich als Abonnent/Mitglied einloggen. Registrierte User von Meine DGAP können den Artikel oder das Heft digital kaufen. Um den Artikel (2,90 Euro) oder das Heft (14,90 Euro) digital zu kaufen melden Sie sich bitte an oder legen einen neuen Account an.

Noch nicht registriert? Dann legen Sie hier einen neuen Account an, um den Artikel oder das Heft digital zu erwerben.

Aktuelle Ausgabe

Sylke-Tempel-Essaypreis

  • Essaypreis

    Ausschreibung

    2020 loben das Netzwerk Women in International Security Deutschland (WIIS) und die Zeitschrift „Internationale Politik“ (IP) zum zweiten Mal  den Sylke-Tempel-Essaypreis aus. Er erinnert an die Journalistin, Publizistin und Mentorin Sylke Tempel (1963 – 2017), Vorsitzende von WIIS und Chefredakteurin der IP, Deutschlands führender Zeitschrift für Außenpolitik. Die Ausschreibung richtet sich an Frauen unter 35 Jahren.

 

IP Wirtschaft

 

ip archiv
Meistgelesen