Gefangener der eigenen Geschichte Is purchaseable

Buchkritik

1. January 2020 - 0:00 | von Stefan Meister

Kategorie: Media/Information, Russia

Imperiales Erbe, korrupte Eliten und ein ganz spezielles Lebensgefühl: Vier Autoren erklären, warum Russland so anders ist.

Warum geht Russland seit Jahrhunderten seinen ganz eigenen Weg? Warum integriert es sich nicht in Europa, geschweige denn, dass es sich unterordnet? Und warum wird das auch auf absehbare Zeit so bleiben? Diesen Fragen widmet sich eine ganze Reihe interessanter Neuerscheinungen.

Reinhard Krumm versucht eine „Anleitung zum Verständnis einer anderen Gesellschaft“ zu geben. Dabei ringt der ehemalige Moskauer Büroleiter der Friedrich-Ebert Stiftung (FES) und jetzige Leiter des Regionalbüros fü...

login

Dieser Artikel ist nicht frei zugänglich.Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich als Abonnent/Mitglied einloggen. Registrierte User von Meine DGAP können den Artikel oder das Heft digital kaufen. Um den Artikel (2,90 Euro) oder das Heft (14,90 Euro) digital zu kaufen melden Sie sich bitte an oder legen einen neuen Account an.

Noch nicht registriert? Dann legen Sie hier einen neuen Account an, um den Artikel oder das Heft digital zu erwerben.

Aktuelle Ausgabe

Sylke-Tempel-Essaypreis

  • Essaypreis

    Ausschreibung

    2020 loben das Netzwerk Women in International Security Deutschland (WIIS) und die Zeitschrift „Internationale Politik“ (IP) zum zweiten Mal  den Sylke-Tempel-Essaypreis aus. Er erinnert an die Journalistin, Publizistin und Mentorin Sylke Tempel (1963 – 2017), Vorsitzende von WIIS und Chefredakteurin der IP, Deutschlands führender Zeitschrift für Außenpolitik. Die Ausschreibung richtet sich an Frauen unter 35 Jahren.

 

IP Wirtschaft

 

ip archiv
Meistgelesen