Vom Paria zum Partner Is purchaseable

1. July 2019 - 0:00 | von Talitha Bertelsmann-Scott

Kategorie: Wirtschaft & Finanzen, Südafrikanische Republik

Nelson Mandela machte den Anfang: Er führte das Post-Apartheid-Afrika aus der Isolation wieder auf die Weltbühne und in die wichtigsten Wirtschafts- und Handelsverbünde. Seither ist viel geschehen, nicht nur Erfreuliches – unter Zuma wurde einiges an Kredit verspielt. Wie an anderer Stelle, so gilt auch hier: Viel zu tun für Cyril Ramaphosa.

Nicht nur in Südafrika atmeten viele erleichtert auf, als Cyril Ramaphosa im Mai dieses Jahres im Präsidentenamt bestätigt wurde. Auch ausländische Investoren erwarten sich einiges von dem Mann, der versprochen hat, das aufgeblähte Kabinett von Jacob Zuma gesundzuschrumpfen und kompetente Leute zu ernennen, die Südafrika auf einen stabileren Kurs bringen könnten.

Die wichtigsten Ministerien für Handel und Investitionen sind das Außenministerium, das Finanz- sowie das Handels- und Industrieminis...

login

Dieser Artikel ist nicht frei zugänglich.Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich als Abonnent/Mitglied einloggen. Registrierte User von Meine DGAP können den Artikel oder das Heft digital kaufen. Um den Artikel (2,90 Euro) oder das Heft (14,90 Euro) digital zu kaufen melden Sie sich bitte an oder legen einen neuen Account an.

Noch nicht registriert? Dann legen Sie hier einen neuen Account an, um den Artikel oder das Heft digital zu erwerben.

Aktuelle Ausgabe

IP Wirtschaft

 

ip archiv
Meistgelesen
  • Letzte Chance

    1. September 2019 - 0:00

  • Altes Problem

    28. August 2019 - 0:00

    Nationalismus und Gender: der Siegertext des Sylke Tempel Essaypreises

  • Krise ohne Grenzen

    1. September 2019 - 0:00

    China und die USA, Frankreich und Polen: Wie ist es um die Klimapolitik dieser vier Volkswirtschaften bestellt?