Deutschland

Artikel

Deutschland in der Europäischen Union
Wie schätzen Sie das Auftreten Deutschlands innerhalb der Europäischen Union in der derzeitigen Schuldenkrise ein?
1. January 2012 - 0:00
Internationale Politik 1, Januar/ Februar 2012, S. 4
Kategorie European Union, German Foreign Policy, Economy and Finance, Western Europe political, Germany
Macht gestalten
Optionen deutscher Außenpolitik
1. January 2012 - 0:00 | von Ulrich Speck
Internationale Politik 1, Januar/ Februar 2012, S. 88-96
Deutschland kann es sich nicht mehr leisten, außenpolitisch auf Sicht zu fahren. Angesichts der relativen Schwäche amerikanischer Macht und der EU-Krise muss Berlin damit beginnen, sich stärker strategisch auszurichten. Drei Optionen gibt es dafür: Deutschland kann auf die nationale, die transatlantische oder die europäische Karte setzen.
Kategorie German Foreign Policy, Central Europe, Germany
Spiel mit dem Feuer
Deutschland braucht eine konsequente Politik gegenüber dem Iran
1. January 2012 - 0:00 | von Joachim Krause
Internationale Politik 1, Januar/ Februar 2012, S. 97-102
Nach dem Ende der Verhandlungen mit dem Iran über dessen Urananreicherung scheint die deutsche Politik sich darauf zu beschränken, vor militärischen Abenteuern der USA zu warnen und ansonsten auf bessere Zeiten zu hoffen. Tatsächlich wird die Lage immer ernster und erfordert wirkungsvolle Schritte, um den Iran vom Bau von Kernwaffen abzuhalten.
Kategorie German Foreign Policy, Central Europe, Germany, Near and Middle East/North Africa, Iran
Afghanische Lektionen
Wie die Bundesregierung Auslandseinsätze besser kommunizieren kann
1. January 2012 - 0:00 | von Laura-Lee Smith
Internationale Politik 1, Januar/ Februar 2012, S. 103-107
Wenn die Bundesregierung und die Oppositionsparteien, die in dieser Frage übereinstimmen, den Rückhalt der deutschen Bevölkerung für Auslandseinsätze der Bundeswehr vergrößern wollen, müssen sie über strategische Kommunikation nachdenken. Sonst werden die Lehren, die derzeit aus dem Afghanistan-Krieg gezogen werden, zu kurz greifen.
Kategorie Security, German Armed Forces, Foreign Deployments, Germany, Afghanistan, Near and Middle East/North Africa, Central Europe
Wege zur Freiwilligenarmee
Die Erfahrungen befreundeter Armeen können der Bundeswehr helfen
1. January 2012 - 0:00 | von Björn Seibert, Cindy Williams
Internationale Politik 1, Januar/ Februar 2012, S. 108-113
Mit der Aussetzung der Wehrpflicht beginnt für die Bundeswehr eine neue Zeitrechnung. Bei der Umstellung auf eine Freiwilligenarmee kann Deutschland allerdings von den Erfahrungen seiner Verbündeten lernen – vom ausgewogenen Personalumbau bis hin zu den richtigen Anreizen, um die besten Rekruten frühzeitig zu werben.
Kategorie Security, German Armed Forces, Germany
Deutsches Europa
Vom „europäischen Deutschland“ zur neuen Unsicherheit – eine Zeitdiagnose
9. December 2011 - 0:00 | von Gunter Hofmann
Gilt das Versprechen eines „europäischen Deutschlands“ von 1989 noch? Nicht nur der laute Chor besorgter Nachbarn und internationaler Kommentatoren berechtigen zur Frage, ob die Berliner Politik mit ihrer Starrköpfigkeit und Überheblichkeit nicht auf ein deutsches Europa steuert – oder vielmehr aus Schwäche in es hineinschliddert.
Kategorie European Union, German Foreign Policy, Europe, Germany
Alle Mann an Bord
Warum die Zukunft der Bundeswehr auf dem Wasser liegt
27. October 2011 - 0:00 | von Thomas Speckmann
Internationale Politik 6, November/Dezember 2011, S. 32-37
Wer seine Armee modernisieren und gleichzeitig sparen will, muss Prioritäten setzen. Nur wo? Die Antwort: Für die Einsätze der Zukunft benötigt die Bundeswehr vor allem eine starke Marine – eine Binsenweisheit in einer Zeit, in der über 80 Prozent des Welthandels auf dem Seeweg erfolgen. Wann wird Berlin endlich beginnen, maritim zu denken?
Kategorie German Armed Forces, Germany
Was für eine Truppe?
Vier Bündnispartner zur strategischen Ausrichtung Deutschlands
27. October 2011 - 0:00 | von Simon McDonald, Philippe Leymarie, Marek Prawda, Peter Flory
Internationale Politik 6, November/Dezember 2011, S. 38-47
Die Bundeswehr ist und bleibt eine Bündnisarmee, ihre Reform betrifft also auch Deutschlands militärische Partner unmittelbar. Was erhoffen sie sich von den deutschen Streitkräften? Wünsche, Gedanken und Anmerkungen aus britischer, französischer, polnischer und amerikanischer Sicht.
Kategorie German Armed Forces, Germany
Der überforderte Hegemon
Ziele und Grenzen deutscher Macht
27. October 2011 - 0:00 | von Thomas Kleine-Brockhoff, Hanns W. Maull
Internationale Politik 6, November/Dezember 2011, S. 50-61
Deutschland solle seine gewachsene internationale Verantwortung künftig stärker wahrnehmen, forderten in den vergangenen Tagen Bundespräsident Gauck, Außenminister Steinmeier und Verteidigungsministerin von der Leyen unisono. Doch wie soll die neue Rolle Berlins aussehen? Dazu machten Thomas Kleine-Brockhoff und Hanns W. Maull im Herbst 2011 in der IP drei Vorschläge: Multilateralismus modernisieren, Partnerschaften anpassen, Europapolitik neu erfinden.
Kategorie Economy and Finance, Germany
Paradoxon Deutschland
Eine geoökonomische Macht in der Zwickmühle
27. October 2011 - 0:00 | von Hans Kundnani
Internationale Politik 6, November/Dezember 2011, S. 62-67
Die Euro-Krise hat eine neue, bestimmende Bundesrepublik hervorgebracht. Die einstige Zivilmacht Deutschland wird zu einer geoökonomischen Macht. Der Druck, Wirtschaftswachstum vor nicht-wirtschaftliche außenpolitische Interessen zu stellen, wird größer. Das könnte zu Spannungen mit den westlichen Partnern führen.
Kategorie Economy and Finance, Germany
„Die Armee ist kein gepanzertes Technisches Hilfswerk“
Interview mit Verteidigungsminister Thomas de Maizière
26. October 2011 - 0:00
Internationale Politik 6, November/Dezember 2011, S.10-16
Wie reformiert man seine Streitkräfte in Zeiten des Sparzwangs? Bundesverteidungsminister Thomas de Maizière erklärt im IP-Gespräch, warum sein Prinzip bei der Neuausrichtung der Armee „Breite vor Tiefe“ lautet, inwiefern solide Finanzpolitik heute Sicherheitspolitik ist und wann militärische Mittel zwar äußerstes, aber nicht erst letztes Mittel sind.
Kategorie German Armed Forces, Germany
Wie Goliath gewinnen kann
Westliche Demokratien und ihr Einsatz in Kleinen Kriegen
26. October 2011 - 0:00 | von Christian Freuding
Internationale Politik 6, November/Dezember 2011, S. 18-25
Es gibt wieder Krieg! Aber nicht so wie bisher. Das globale Verantwortungs- und Sicherheitsbedürfnis des Westens werden sein Eintreten in komplexe Kleine Kriege unumgänglich machen. Die Staaten sind dazu heute willens und fähig. In Deutschland braucht es allerdings eine Neuorientierung der Bundeswehr – und der Gesellschaft.
Kategorie German Armed Forces, Germany
Richtig rüsten
Warum die Bundeswehr ein neues Beschaffungswesen braucht
25. October 2011 - 0:00 | von Stephan Löwenstein
Ein Kampfhubschrauber, der nicht kämpfen, ein Transporthubschrauber, der nicht transportieren kann, milliardenschwere Großprojekte, die um Jahre hinter dem Zeitplan zurückliegen – bei Deutschlands Rüstungsbeschaffungswesen liegt offensichtlich einiges im Argen. Was kann die Bundeswehrreform hier bewirken?
Kategorie German Armed Forces, Germany
Erklären, ausbauen, forschen
Wie aus einer deutschen eine europäische Energiewende werden kann
12. September 2011 - 23:00 | von Sascha Müller-Kraenner
Im Lissabonner Vertrag wird erstmals eine gemeinsame europäische Energiepolitik gefordert. Allen Lippenbekenntnissen der vergangenen Jahre zum Trotz hat Deutschland seine Energiewende jedoch im nationalen Alleingang beschlossen. Der deutsche Atomausstieg bei gleichzeitigem beschleunigten Einstieg in die erneuerbaren Energien ist notwendig und richtig. Trotzdem wird er von zahlreichen Beobachtern bei unseren europäischen Nachbarn als deutscher Sonderweg betrachtet. Die Aufgabe der kommenden Monate wird es deswegen sein, die deutsche Energiewende nicht nur zu erklären, sondern europaweit anschlussfähig zu machen.
Kategorie Climate & Energy Policy, Germany, Europe
Wahre Werte, falsche Freunde
Deutschlands Partner sitzen im Westen: eine Erinnerung aus gegebenem Anlass
1. September 2011 - 0:00 | von Hans-Ulrich Klose, Ruprecht Polenz
Internationale Politik 5, September/Oktober 2011, S. 18-27
„Kontinuität“ heißt das Label, mit dem sich Deutschlands Außenpolitik seit Jahrzehnten schmückt. Eingebunden in NATO und EU sei und bleibe man ein verlässlicher Teil des Westens. Doch wachsen derzeit weltweit die Zweifel, ob diese Selbstwahrnehmung Berlins noch immer zutrifft. Eine bedenkliche Entwicklung.
Kategorie German Foreign Policy, Transatlantic Relations, Germany
Politik ohne Projekt
Gedanken über Deutschland, Libyen und Europa
1. September 2011 - 0:00 | von Heinrich August Winkler
Internationale Politik 5, September/Oktober 2011, S. 28-37
Der EU ist das Projekt abhanden gekommen, an dem sie sich orientieren kann – und Deutschland jede Vorstellung von dem, was aus Europa werden soll. Dabei gilt: Die Zugehörigkeit zum Westen ist außen- und innenpolitischer Imperativ für Deutschland. Und das bedeutet, Europa von der Währungsunion in eine Politische Union zu steuern.
Kategorie German Foreign Policy, Transatlantic Relations, European Union, Germany, Europe
Energie für Europa
Erdgas bietet größtes Potenzial für Versorgungssicherheit und Innovation
1. September 2011 - 0:00 | von Klaus Schäfer
Internationale Politik 5, September/Oktober 2011, S. 109-113
Wohl noch keine Regierung hat bislang so weit reichende Entscheidungen getroffen wie die deutsche, die bis zum Jahr 2022 den Ausstieg aus der Kernenergie vollziehen will. Welche Energieträger werden die Lücke füllen, die der Ausstieg reißt? Und wann werden die erneuerbaren Energien eine verlässliche Stromerzeugung gewährleisten können?
Kategorie Resources and Energy, Climate & Energy Policy, European Union, Europe, Germany
Von Altlasten und Neuanfängen
Deutschlands Außenpolitik und der Krieg gegen den Terror: eine Bilanz
1. September 2011 - 0:00 | von Hanns W. Maull
Internationale Politik 5, September/Oktober 2011, S. 134-139
Gut zehn Jahre dauert der Global War on Terror, wie ihn die Bush-Regierung einst taufte, schon an. Deutschland engagiert sich in diesem Krieg an der Seite der USA – in Afghanistan, am Horn von Afrika, im Golf von Aden. Mit welchem Erfolg? Vier Neuerscheinungen kommen zu einem ernüchternden Fazit.
Kategorie German Foreign Policy, Terrorism, Security, Germany, United States of America
Lokale Aufhänger
Über Paradoxien deutscher Auslandsberichterstattung
1. September 2011 - 0:00 | von Henning Hoff
Internationale Politik 5, September/Oktober 2011, S. 144
Kategorie Political Culture, Government and Society, Media/Information, Germany
„Wir müssen wieder Zuversicht geben“
Helmut Kohl über eine Außenpolitik, der es an Verlässlichkeit mangelt
1. September 2011 - 0:00
Internationale Politik 5, September/Oktober 2011, S. 10-17
Verspielt Deutschland gerade sein außenpolitisches Vertrauenskapital? Das fragte die IP Helmut Kohl im Spätsommer 2011. Ja, meinte der Altbundeskanzler damals: Die Bundesrepublik sei seit Jahren keine berechenbare Größe mehr. Es sei dringend an der Zeit, dass Deutschland und Europa ihre Verantwortung wieder verlässlich wahrnähmen. Anlässlich des Todes von Helmut Kohl dokumentieren wir hier das IP-Interview, das tagelang die Republik beschäftigte.
Kategorie German Foreign Policy, Transatlantic Relations, Germany
Aktuelle Ausgabe

IP Wirtschaft

 

ip archiv
Meistgelesen