Palästina

IP - die Zeitschrift

„Abbas ist ein Partner, die Hamas nicht“
„Abbas ist ein Partner, die Hamas nicht“

Warum ein Frieden in Nahost noch immer möglich wäre – und mit wem

1. September 2014 - 0:00 | von Gershon Baskin | Naher und Mittlerer Osten/Nordafrika, Sicherheitspolitik

Der jüngste Gaza-Krieg hat die Hoffnungen auf einen friedlichen Ausgleich zwischen Israel und Palästinensern auf einen neuen Tiefpunkt sinken lassen. Was gibt noch Anlass zum Optimismus, was wären die Voraussetzungen für erneute Verhandlungen? Gershon Baskin, Gründer des israelisch-palästinensischen Think-Tanks IPCR, im Gespräch.

IP - die Zeitschrift

Was zählt
Was zählt

Moderne Demokratien und moralische Dilemmata

1. May 2012 - 0:00 | von Fania Oz-Salzberger | Israel, Staat und Gesellschaft

Ist ein Menschenleben weniger wert als fünf? Ist Leid, zu dem wir aktiv beitragen, schlimmer als Leid, das wir untätig zulassen? Die Diskussion über den Austausch des israelischen Soldaten Gilad Shalit gegen Tausend verurteilte Palästinenser rührt an ethische Grundfragen. Ein Essay über Philosophie und Politik, über Individuum und Gesellschaft.

Artikel

Palästina? Ja bitte!
Warum eine UN-Anerkennung Israel nutzen könnte
1. July 2011 - 0:00 | von Yossi Alpher
Internationale Politik 4, Juli/August 2011, S. 102-104
Die Palästinensische Autonomiebehörde treibt die Kampagne zur Anerkennung eines palästinensischen Staates durch die UN an – und Israel macht sich große Sorgen. Das ist grundfalsch. Israel sollte die Chancen dieser diplomatischen Initiative erkennen und gemeinsam mit den USA an der Formulierung einer entsprechenden UN-Resolution mitwirken
Kategorie Vereinte Nationen, Konflikte und Strategien, Naher und Mittlerer Osten/Nordafrika, Palästina, Israel
Palästina, und was dann?
Folgen und Risiken einer Anerkennung durch die Vereinten Nationen
1. July 2011 - 0:00 | von Thomas Rid
Internationale Politik 4, Juli/August 2011, S. 104-107
Machmud Abbas, Präsident der Palästinensischen Autonomiebehörde, drängt auf die Anerkennung eines Staates Palästina durch die Vereinten Nationen im September. Doch weder würde damit der Kernkonflikt gelöst noch könnten die Palästinenser einen Vorteil für sich verbuchen. Ganz im Gegenteil.
Kategorie Vereinte Nationen, Bilaterale Konflikte, Konflikte und Strategien, Palästina, Naher und Mittlerer Osten/Nordafrika, Israel
Nein, nein und nochmals nein
Kein Nahost-Abkommen in Sicht
1. December 2010 - 0:00 | von Donald L. Horowitz
Internationale Politik 6, November/Dezember 2010, S. 74-81
Festlegung der Grenzen eines unabhängigen palästinensischen Staates, Rückkehrrecht der Palästinenser, Teilung Jerusalems: In all diesen Punkten wären Kompromisse möglich. Doch selbst, wenn es gelingt, ein Abkommen erfolgreich auszuhandeln, werden Nein-Sager auf beiden Seiten verhindern, dass es auch umgesetzt wird.
Kategorie Bilaterale Konflikte, Konflikte und Strategien, Naher und Mittlerer Osten/Nordafrika, Israel, Palästina
Völkerrecht im asymmetrischen Krieg
Terroristen bekämpfen, Zivilisten schützen
1. July 2010 - 0:00 | von Avishai Margalit, Michael Walzer
Internationale Politik 7/8, Juli/August 2009, S. 56 - 63.
Fast 1000 palästinensische Zivilisten und 13 israelische Soldaten wurden im Gaza-Krieg vom Januar 2009 getötet. Grund genug, sich Gedanken zu machen: Wie muss, wie kann eine reguläre Armee Zivilisten schonen und dabei Terroristen bekämpfen, die ihre eigene Bevölkerung als Schutzschild missbrauchen?
Kategorie Recht, Kriegsrecht, Krieg/Kriegführung, Terrorismus, Konflikte und Strategien, Streitkräfte, Sicherheitspolitik, Vereinte Nationen, Naher und Mittlerer Osten/Nordafrika, Palästina, Israel
Kurswechsel mit Tücken
Mit der Annäherung an die Hamas verspielt die Türkei ihren Neutralitätsbonus
1. April 2009 - 0:00 | von Birgül Demirtas-Coskun
Internationale Politik 4, April 2009, S. 62 - 68.
Engagement in der arabischen Welt, Vermittlung in regionalen Konflikten und Ambitionen als Regionalmacht – mit Amtsantritt der AKP-Regierung fand ein außenpolitischer Kurswechsel statt. Doch Ankaras Schulterschluss mit der Hamas widerspricht dem türkischen Selbstverständnis als ehrlichem Makler und gefährdet die Westorientierung.
Kategorie Sicherheitspolitik, Konflikte und Strategien, Türkei, Palästina, Arabischer Osten/Israel
Ein gespaltenes Volk
In der West Bank bemüht sich die Fatah um Stabilität. Gewinner ist die Hamas
1. March 2009 - 0:00 | von Pierre Heumann
Internationale Politik 3, März 2009, S. 64 - 72.
Unter dem palästinensischen Präsidenten Machmud Abbas ist in der West Bank ein wirtschaftlicher Aufschwung in Sicht: die Löhne steigen, die Arbeitslosigkeit sinkt, die Polizei sorgt für Ruhe und Ordnung. Doch weil Abbas harsch gegen die Feinde von der radikalen Hamas vorgeht, gilt er als Kollaborateur Israels. Davon profitieren die Islamisten.
Kategorie Staat und Gesellschaft, Innere Sicherheit, Innere Konflikte, Palästina, Naher und Mittlerer Osten/Nordafrika
Sieger sehen anders aus
Internationale Presse
1. March 2009 - 0:00 | von Götz Nordbruch
Internationale Politik 3, März 2009, S. 98 - 101.
Bei der Analyse des Gaza-Kriegs in den arabischen Medien kommt kaum ein Akteur ungeschoren davon
Kategorie Konflikte und Strategien, Palästina, Israel, Naher und Mittlerer Osten/Nordafrika, Arabischer Osten/Israel, Vereinigte Staaten von Amerika
Vergesst Oslo!
... dann klappt es vielleicht auch mit dem Frieden zwischen Israelis und Palästinensern
1. January 2009 - 0:00 | von John C. Hulsman
Internationale Politik 1, Januar 2009, S. 15 - 19.
Schluss mit den offen diskutierten Friedensplänen. Geheime Verhandlungen, ein Gesamtpaket zur Umsetzung aller strittigen Fragen und sofortige Belohnung für konstruktive Mitarbeit sind Erfolg versprechender. Dass die USA mehr Verständnis für Israel zeigen und die Europäer größere Sympathien für die Palästinenser, ist dabei ganz und gar kein Nachteil.
Kategorie Bilaterale Konflikte, Konfliktprävention/-management, Naher und Mittlerer Osten/Nordafrika, Israel, Palästina, Europa, Vereinigte Staaten von Amerika
Abschied von Annapolis
Schlusspunkt
1. December 2008 - 0:00 | von Margret Johannsen
Internationale Politik 12, Dezember 2008, S. 112
Viel Prozess, kein Erfolg: Der Nahe Osten braucht endlich einen Friedensvertrag
Kategorie Konflikte und Strategien, Sicherheitspolitik, Krieg/Kriegführung, Naher und Mittlerer Osten/Nordafrika, Vereinigte Staaten von Amerika, Palästina, Israel
Zion, Sushi, Tarantino
Was sie noch nie über Israel wussten, aber eigentlich hätten fragen müssen
1. May 2008 - 0:00 | von Fania Oz-Salzberger
Internationale Politik 5, May 2008, S. 8 - 15
Ein paar Medienberichte hier, ein bisschen Think-Tank-Blabla dort: Es ist eine magere Kost, die Europäern und Amerikanern als ernsthafte Auseinandersetzung mit Israel verkauft wird. Dabei braucht das Land nichts dringender als gut informierte, kritische Freunde. Nur so kann aus der Vision eines Friedens in Nahost Wirklichkeit werden.
Kategorie Politische Kultur, Konflikte und Strategien, Bilaterale Konflikte, Geschichte, Religion, Naher und Mittlerer Osten/Nordafrika, Israel, Palästina, Europa, Arabischer Osten/Israel
»Annapolis war eine Tragödie«
Hindernisse auf dem Weg zu einem Frieden im Nahen Osten
1. May 2008 - 0:00 | von Sari Nusseibeh
Internationale Politik 5, May 2008, S. 24 - 28
Wofür Olmert und Abbas kämpfen müssten, welche Fehler die internationale Gemeinschaft macht und wie junge Islamisten wieder auf den Pfad der Tugend zu bringen sind: Sari Nusseibeh, Präsident der Jerusalemer Al Quds-Universität, über die Bedeutung von Vertrauen in Zeiten der Paranoia.
Kategorie Konflikte und Strategien, Konfliktprävention/-management, Bilaterale Konflikte, Innere Sicherheit, Sicherheitspolitik, Naher und Mittlerer Osten/Nordafrika, Israel, Palästinensische Selbstverwaltungsgebiete, Palästina, Arabischer Osten/Israel
Der amerikanische Freund
Warum die USA nach wie vor eine entscheidende Rolle in Nahost spielen
1. May 2008 - 0:00 | von Robert J. Lieber
Internationale Politik 5, May 2008, S. 68 - 73
Gemeinsame Traditionen, gemeinsame Werte und eine tiefe gegenseitige Affinität prägen die Beziehungen zwischen den zwei „besonderen“ Staaten Amerika und Israel. Washingtons Rolle im Nahen Osten ist auch für den israelisch-palästinensischen Friedensprozess nach wie vor entscheidend. Doch erzwingen kann ihn auch die Hegemonialmacht nicht.
Kategorie Konfliktprävention/-management, Konflikte und Strategien, Globale Institutionen, Politische Kultur, Bilaterale Konflikte, Krieg/Kriegführung, Nordamerika, Naher und Mittlerer Osten/Nordafrika, Vereinigte Staaten von Amerika, Israel, Palästina, Arabischer Osten/Israel
Europa als strategischer Partner Israels im Friedensprozess
Eine Zwei-Staaten-Lösung bleibt das vorrangige politische Ziel der EU
1. May 2008 - 0:00 | von Marc Otte
Internationale Politik 5, May 2008, S. 74 - 80
Tatkräftige Unterstützung für eine Zwei-Staaten-Lösung, die -Israelis wie Palästinensern sofort spürbare Verbesserungen ihrer Lebensverhältnisse bringt: Das ist heute das vorrangige politische Ziel der EU in der Region. Denn die Entwicklungen in dieser Nachbarregion Europas -betreffen auch seine eigenen außen- und sicherheitspolitischen Interessen.
Kategorie Europäische Union, Konflikte und Strategien, Konfliktprävention/-management, Europa, Naher und Mittlerer Osten/Nordafrika, Israel, Palästina, Arabischer Osten/Israel
Gründungssünden
Buchkritik
1. May 2008 - 0:00 | von Joseph Croitoru
Internationale Politik 5, May 2008, S. 132 - 135
Die Lage der Palästinenser und der Einfluss der Siedler gehören zu den zentralen Problemen, mit denen man sich in Israel auch 60 Jahre nach der Staatsgründung auseinandersetzen muss. Kein Wunder, dass unter israelischen Historikern nach wie vor erbittert darüber gestritten wird. Drei Versuche, Licht ins Dunkel zu bringen.
Kategorie Sicherheitspolitik, Religion, Migration, Staatsaufbau, Geschichte, Politische Kultur, Europa, Naher und Mittlerer Osten/Nordafrika, Israel, Palästina
Palästina und die Welt – eine Hassliebe
Die Zeit für einen Neuanfang scheint günstig - wenn alle Beteiligten ihn wollen
1. September 2007 - 0:00 | von Daoud Kuttab
Internationale Politik 9, September 2007, S. 90 - 95.
Seit 40 Jahren zerbricht sich die Welt den Kopf, wie dieser endlose Konflikt zu lösen ist. Generationen von Vermittlern haben sich daran die Zähne ausgebissen; beide Seiten beharren auf ihren Standpunkten, Fehlern und Ängsten. Im Moment ist die Zeit für einen entschlossenen Neuanfang günstig – aber er muss von allen Beteiligten gewollt sein.
Kategorie Bilaterale Konflikte, Konflikte und Strategien, Internationale Politik/Beziehungen, Sicherheitspolitik, Naher und Mittlerer Osten/Nordafrika, Israel, Palästina, Arabischer Osten/Israel
Pyrrhussiege für Palästina
Buchkritik
1. May 2007 - 0:00 | von Thomas Speckmann
Internationale Politik 5, Mai 2007, S. 132 - 133.
Von ihren Anfängen als religiöse Splittergruppe bis zur Regierungspartei hat die Hamas einen weiten Weg zurückgelegt. Doch die militärische und politische Erfolgsbilanz der Hamas kennt nicht nur Sieger. Zu den Verlierern zählen ausgerechnet die, um deren Interessen es vorgeblich geht: die palästinensische Zivilbevölkerung.
Kategorie Staat und Gesellschaft, Politische Kultur, Geschichte, Palästinensische Selbstverwaltungsgebiete, Palästina
Warum ich Israel kritisiere
Die israelische Politik ist unrecht. Wer sie bekämpft, ist kein Antisemit
1. February 2007 - 0:00 | von Alfred Grosser
Internationale Politik 2, Februar 2007, S. 98 - 108.
Ich wurde als Jude von den Deutschen verachtet – und glaubte nach Auschwitz doch an unsere gemeinsame Zukunft. Ich verstehe nicht, dass Juden heute andere verachten und sich das Recht nehmen, im Namen der Selbstverteidigung unbarmherzig Politik zu betreiben. Verständnis für die Leiden der anderen – gilt dieser Grundwert Europas nicht erst recht für Israel?
Kategorie Bilaterale Konflikte, Konflikte und Strategien, Internationale Politik/Beziehungen, Israel, Naher und Mittlerer Osten/Nordafrika, Palästina
Gebt dem Nationalstaat eine Chance!
Frieden im Nahen Osten: Neue Barrieren eines alten Konflikts
1. September 2006 - 0:00 | von Volker Perthes
Internationale Politik 9, September 2006, S. 62‑67
Sicherheit ist unteilbar: So lautete das Credo fast aller Parteien des Nahen Ostens. Liegt Israel mit den Palästinensern im Streit, müssen auch die Golf-Staaten an den Tisch. Doch der Krieg im Libanon, Aufstände im Irak und konfessionell-religiöse Spannungen in der Region zeigen: Nur eine subregionale, an nationalen Interessen ausgerichtete Konferenz bietet Aussicht auf Frieden – auch für den arabisch-israelischen Konflikt.
Kategorie Konflikte und Strategien, Konfliktprävention/-management, Bilaterale Konflikte, Naher und Mittlerer Osten/Nordafrika, Palästina, Israel, Arabische Länder
Aktuelle Ausgabe

IP Wirtschaft

 

ip archiv
Meistgelesen
  • Letzte Chance

    1. September 2019 - 0:00

  • Altes Problem

    28. August 2019 - 0:00

    Nationalismus und Gender: der Siegertext des Sylke Tempel Essaypreises

  • Krise ohne Grenzen

    1. September 2019 - 0:00

    China und die USA, Frankreich und Polen: Wie ist es um die Klimapolitik dieser vier Volkswirtschaften bestellt?