Westeuropa

IP - die Zeitschrift

Die Kosten der Koexistenz

Europa braucht ein neues Verhältnis zu Russland – aber nicht um jeden Preis

1. May 2015 - 0:00 | von Piotr Buras | Europa, Europäische Union

Wenn der Hauptmakel der europäischen Sicherheitsordnung nach 1989 darin bestand, dass sie ungeeignet war, Russland dauerhaft einzubinden – wäre es dann nicht höchste Zeit für einen Deal, in dem die Regeln neu definiert und Moskaus Bedenken berücksichtigt würden? Nein. Denn das hieße, dass der Westen voreilig fundamentale Werte auf Spiel setzte.

IP - die Zeitschrift

Liebe Briten, erklärt euch!
Liebe Briten, erklärt euch!

Was Angela Merkel in London sagen sollte

26. February 2014 - 0:00 | von Almut Möller | West Europa, Europäische Union

Am morgigen Donnerstag reist Angela Merkel zu Gesprächen mit Premierminister David Cameron und Queen Elizabeth II. nach London. Dort hält sie auch eine Rede vor beiden Häusern des Parlaments. Die Erwartungen in London sind hoch: Berlin soll in den kommenden Monaten den Weg frei machen für eine Neuverhandlung der Bedingungen der britischen EU-Mitgliedschaft. Wie sollte sich Angela Merkel dazu stellen? Ein Vorschlag.

Artikel

Lädierter Lazarus
Das Ende der Troika-Herrschaft ändert nichts Grundlegendes in Irland
1. January 2014 - 0:00 | von Martin Alioth
Internationale Politik 1, Januar/Februar 2014, S. 54-58
Kategorie Finanzmärkte, Konjunkturpolitik, Finanzkrise, West Europa
Abgeschottet
Warum den Spaniern nichts anderes übrig bleibt als sich durchzuwursteln
1. January 2014 - 0:00 | von Sebastian Schoepp
Internationale Politik 1, Januar/Februar 2014, S. 65-70
Kategorie Finanzmärkte, Konjunkturpolitik, Finanzkrise, West Europa
Öffentliches Ärgernis
Vor allem sein aufgeblähter Staatsapparat macht Portugal zu schaffen
1. January 2014 - 0:00 | von Anne Grüttner
Internationale Politik 1, Januar/Februar 2014, S. 70-73
Kategorie Finanzmärkte, Konjunkturpolitik, Finanzkrise, West Europa
Auf der Suche nach einem neuen Europa
Bislang hat Frankreichs Präsident noch keine klaren Vorstellungen
1. September 2012 - 0:00 | von Thomas Hanke
Internationale Politik 5, September/ Oktober 2012, S. 132-135
Ein Vierteljahr ist Frankreichs sozialistischer Staatspräsident François Hollande jetzt im Amt. Von Anfang an hat die europäische Agenda seine Präsidentschaft bestimmt: Euro-Rettung, Fiskalvertrag, institutionelle Weiterentwicklung der Euro-Zone, das sind die Themen, denen Hollande sich stellen muss.
Kategorie Europäische Union, Frankreich, West Europa, Europa
Unerlässliche Europäer
Warum die EU auf Großbritannien nicht verzichten kann
19. March 2012 - 0:00 | von Alan Posener
Internationale Politik 2, März/ April 2012, S. 100-106
Brauchen wir die Briten noch? Eine Frage, die sich seit dem britischen Veto gegen das Ergebnis des EU-Gipfels so mancher in Frankreich und Deutschland stellt. Doch ist es kein Gebot der wirtschaftlichen, politischen und militärischen Vernunft, Großbritanniens Potenzen für die EU zu nutzen? Wollen wir etwa Europa von der Welt abschneiden?
Kategorie Europäische Union, Wirtschaft & Finanzen, Finanzkrise, Internationale Politik/Beziehungen, Vereinigtes Königreich, West Europa, Europa
Zwischen Schweiß und Träumen
Die Franzosen hadern mit der Krise, ihren Politikern und sich selbst
1. March 2012 - 0:00 | von Christian Schubert
Internationale Politik 2, März/ April 2012, S. 94-99
Es sind schwere Zeiten, die die Grande Nation durchlebt. Die meisten Franzosen fühlen sich heute ärmer als zum Amtsantritt von Nicolas Sarkozy vor fünf Jahren. Und dieser legt noch einen drauf: Selten hat ein Präsident so viele unbeliebte Maßnahmen kurz vor den Wahlen angekündigt. Kann er so seinen Herausforderer François Hollande überholen?
Kategorie Sozialpolitik, Staat und Gesellschaft, Frankreich, West Europa, Europa
Schottlands „little Englander“
Droht dem Vereinigten Königreich nach der Isolierung in der EU der Zerfall?
1. March 2012 - 0:00 | von Henning Hoff
Internationale Politik 2, März/ April 2012, S. 130-133
Kategorie Staat und Gesellschaft, Vereinigtes Königreich, West Europa
Putins unnützes Spielzeug
Moskaus Eurasische Union ist Ausdruck geopolitischen Wunschdenkens
1. January 2012 - 0:00 | von Vladislav Inozemtsev, Ekaterina Kusnezowa
Internationale Politik 1, Januar/ Februar 2012, S. 78-87
Der im Herbst 2011 angekündigte, zunächst wirtschaftliche Zusammenschluss von Russland, Weißrussland, Kasachstan, Kirgistan und Tadschikistan ist ohne Zukunftsperspektive. Helfen würde Moskau – und Europa – nur eine engere Verbindung zwischen Russland und der EU.
Kategorie Internationale Politik/Beziehungen, Russische Föderation, Osteuropa, West Europa
A la recherche d’une culture perdue
Warum die französische Kulturlandschaft einem Trümmerhaufen gleicht
1. January 2012 - 0:00 | von Dominique Vidal
Internationale Politik 1, Januar/ Februar 2012, S. 118-125
Wo sind sie hin, die Truffauts und Godards, die Duras’ und Le Clézios, die Brels und Brassens? Warum herrscht heute Trostlosigkeit, wo die „Grande Nation“ einmal wahrhaft groß war? Ursachen sind Frankreichs immer dramatischer werdende soziale Schieflage – und ein System, das Kreativität verhindert.
Kategorie Staat und Gesellschaft, West Europa, Frankreich
EU: schlecht ausbalanciert
Vor allem gilt es, die Divergenzen innerhalb der EU zu beseitigen
30. April 2011 - 0:00 | von Daniela Schwarzer
Internationale Politik 3, April 2011, S. 30-33
Die europäische Wirtschaft verliert weltweit an Gewicht. Und die Unterschiede in der Wettbewerbsfähigkeit der Mitgliedstaaten werden immer deutlicher. Will die EU an der Neuordnung globaler Governance- Strukturen mitwirken, muss sie sich politisch und ökonomisch stärken und im Konzert der Wirtschaftsmächte entschiedener auftreten.
Kategorie Europäische Union, Globale Institutionen, Haushalt, Wirtschaft & Finanzen, Internationale Politik/Beziehungen, West Europa, Mitteleuropa
„Wer die Amerikaner waren, wusste ich nicht“
Hans-Ulrich Klose über seine ganz persönliche Westintegration
1. May 2009 - 0:00 | von Hans-Ulrich Klose
Internationale Politik 5, Mai 2009, S. 48 - 51.
Den Westen fest im Blick entschied sich Bundeskanzler Konrad Adenauer für die Integration der Bundesrepublik in das transatlantische Bündnis auf Kosten einer Wiedervereinigung. Während die Bundesbürger die ersten Früchte des Wirtschaftswunders genießen, fällt mitten in Europa der Eiserne Vorhang. Jetzt ist auch die junge Bundesrepublik als Bündnispartner gefordert: Gegen heftige Widerstände setzt die CDURegierung die Gründung der Bundeswehr und die Wiederbewaffnung durch.
Kategorie Geschichte, Politische Kultur, Staat und Gesellschaft, Europäische Union, Deutschland, West Europa
„Jetzt werden wir ein normaler Staat“
Egon Bahr über die Vereinigung und das Ende der Scheckbuchdiplomatie
1. May 2009 - 0:00 | von Egon Bahr
Internationale Politik 5, Mai 2009, S. 68 - 73.
Zum Tode von Egon Bahr: Anlässlich des 60. Geburtstags der Bundesrepublik Deutschland sprach die IP 2009 mit dem Architekten der "neuen Ostpolitik" und des Konzepts "Wandel durch Annäherung" über die neunziger Jahre. Im Jahrzehnt nach der Wiedervereinigung wurde Deutschland wieder Mittelmacht – aber eine, die im Westlichen Bündnis verankert bleibt.
Kategorie Politisches System, Politische Kultur, Deutsche Außenpolitik, Staat und Gesellschaft, Geschichte, Deutschland, Russische Föderation, West Europa, Vereinigte Staaten von Amerika
„Eine Politik der Verantwortung“
Hans-Dietrich Genscher über die neue Weltordnung
1. May 2009 - 0:00 | von Hans-Dietrich Genscher
Internationale Politik 5, Mai 2009, S. 74 - 79.
Die Bundeswehr leistet heute unter anderem Einsätze in Afghanistan, Bosnien-Herzegowina und vor den Küsten Somalias und des Libanon. Was aber ist Deutschlands, was Europas Rolle in einer Welt, die so vernetzt ist wie noch nie zuvor? Ist Europa zu wenig vorausschauend, wie Henry Kissinger meint? Oder treibende Kraft für eine neue Weltordnung, die auf der Ebenbürtigkeit der Völker, Staaten und Nationen beruht?
Kategorie Geschichte, Transatlantische Beziehungen, Konflikte und Strategien, Staat und Gesellschaft, Politisches System, Deutsche Außenpolitik, Europäische Union, West Europa, Deutschland, Vereinigte Staaten von Amerika, Russische Föderation
„Nichts als Gift und Lügen“
Internationale Presse
30. April 2009 - 0:00 | von Wolfgang Koydl
Internationale Politik 5, Mai 2009, S. 100 - 103.
Die Kommentare der britischen Presse erinnern zuweilen an die amerikanische Filmkomödie „Und täglich grüßt das Murmeltier“: So wie in diesem Film ein TV-Reporter in einer Zeitschleife gefangen und dazu verurteilt ist, denselben Tag immer wieder aufs Neue zu durchleben, kehren auch die Kommentatoren im Vereinigten Königreich stets zu immer demselben Thema zurück: dem unaufhaltsamen Abstieg der Labour-Regierung und ihres glücklosen Premierministers Gordon Brown.
Kategorie Staat und Gesellschaft, Medien/Information, Vereinigtes Königreich, Europa, West Europa
Das ideale Niemandsland
Brief aus ... Brüssel
1. October 2008 - 0:00 | von Oscar van den Boogaard
Internationale Politik 10, Oktober 2008, S. 14 - 15
Deutsche, Holländer oder Franzosen müssen ihre nationale Identität aufgeben, wollen sie Europäer werden. Die Belgier nicht, die sind das schon von Natur aus
Kategorie Europäische Union, Politische Kultur, Kultur, Europa, Belgien, West Europa
Klima-Weltmacht Europa
Brüssel diktiert Staaten und Industriesektoren energiepolitische Regeln
1. April 2008 - 0:00 | von Jochen Luhmann
Internationale Politik 4, April 2008, S. 68 - 71
Die EU ist abhängig von Öl- und Gasimporten – und macht aus der Not eine Tugend: Sie dominiert die Entwicklung neuer Energietechnologien und strebt bei Emissionshandel und Schadstoffreduktion eine Vormachtstellung an. Es gilt die Maxime: Wer mitmacht, wird belohnt. Und sollte Kyoto II scheitern, geht die Union auch ohne die USA voran.
Kategorie Klima- und Energiepolitik, Europäische Union, Umwelttechnologie, Rohstoffe & Energie, Forschung, Europa, Mitteleuropa, Osteuropa, West Europa
Genug gekichert
Zehn Jahre Friedensprozess in Nordirland
1. April 2008 - 0:00 | von Ralf Sotscheck
Internationale Politik 4, April 2008, S. 96 - 99
Seit Mai 2007 haben zwei ehemalige Erzfeinde, der radikale Protestantenführer und Hassprediger Ian Paisley und der Ex-Stabschef der IRA in Derry, Martin McGuinness, gemeinsam die nordirische Regierung geführt. Jetzt geht Paisley. Und obwohl immer noch viel gestritten wird, war der zehnjährige Friedensprozess ein großer Erfolg: Belfast blüht auf.
Kategorie Konflikte und Strategien, Konfliktprävention/-management, Innere Konflikte, Peace-Keeping, Staat und Gesellschaft, Irland, West Europa
Kabinett aller Talentlosen
Selbst ausgewiesene Brown-Freunde schauen derzeit beklommen in die Zukunft
1. February 2008 - 0:00 | von Wolfgang Koydl
Internationale Politik 2, Februar 2008, S. 128 - 131
Warum selbst ausgewiesene publizistische Freunde von Gordon Brown derzeit beklommen in die Zukunft schauen
Kategorie Politische Kultur, Politisches System, Konflikte und Strategien, Medien/Information, Europa, Vereinigtes Königreich, West Europa
Aktuelle Ausgabe

IP Wirtschaft

 

ip archiv
Meistgelesen
  • Letzte Chance

    1. September 2019 - 0:00

  • Altes Problem

    28. August 2019 - 0:00

    Nationalismus und Gender: der Siegertext des Sylke Tempel Essaypreises

  • Krise ohne Grenzen

    1. September 2019 - 0:00

    China und die USA, Frankreich und Polen: Wie ist es um die Klimapolitik dieser vier Volkswirtschaften bestellt?