IP Regionen

IP - die Zeitschrift

US-Demokraten auf Außenpolitik-Suche
US-Demokraten auf Außenpolitik-Suche Is purchaseable

1. November 2019 - 0:00 | von Jodan Cohen, Trevor Thrall | United States of America, International Policy/Relations

Die Demokratische Partei debattiert über eine neue Außenpolitik. Manche Ideen sind fast so radikal wie die von Donald Trump. Welches Lager sich durchsetzt, ist ungewiss.

IP - die Zeitschrift

Morgengrauen
Morgengrauen

1. November 2019 - 0:00 | von Martin Bialecki | United States of America, Media/Information

Artikel

Die große Entkopplung
1. November 2019 - 0:00 | von Stormy-Annika Mildner, Claudia Schmucker
IP Wirtschaft 3, November 2019 - Februar 2020, S.54-59
Kategorie Economy and Finance, Bilateral Relations, People's Republic of China, United States of America
Neues Geld? Is purchaseable
1. September 2019 - 0:00 | von Eike Kühl
Internationale Politik 5, September/Oktober 2019, S. 116-121
Mit Libra will Facebook ein digitales Zahlungsmittel einführen. Bislang existiert es nur theoretisch. Kann es die globale Währungspolitik beeinflussen?
Kategorie Economy and Finance, Emerging Market Economies, Worldwide, United States of America
Krise ohne Grenzen
China und die USA, Frankreich und Polen: Wie ist es um die Klimapolitik dieser vier Volkswirtschaften bestellt?
1. September 2019 - 0:00 | von Lea Deuber, Sonja Thielges, Charlotte Unger, Julie Hamann, Justyna Piszczatowska
Internationale Politik 5, September/Oktober 2019, S. 15-32
Unsere Autorinnen 
untersuchen in Washington und Peking zwei machtvolle Player, ohne die beim globalen Klimaschutz nicht viel geht; dazu kommen zwei große EU-Staaten, die nicht nur auf diesem Feld derzeit vieles trennt. 
Was alle vier allerdings eint: Nirgends hat das Thema Top-Priorität, 
die Argumente sind meist ökonomische. Von Smog und Wachstum, Braunkohle und Klimaskeptikern – eine Reise in vier Etappen.
Kategorie Climate Change, People's Republic of China, United States of America, France, Poland
Die Erschaffung der Welt Is purchaseable
1. July 2019 - 0:00 | von Bruno Macaes
Internationale Politik 4, Juli August 2019, S. 74-79
Die USA finden sich in der Rolle wieder, die Großbritannien einst in Europa spielte. Nun müssen sie den eurasischen Kontinent erneut ausbalancieren
Kategorie International Policy/Relations, United States of America
Postglobale Konturen Is purchaseable
27. June 2019 - 0:00 | von Vladislav Inozemtsev
Internationale Politik 4, Juli/August 2019, S. 40-47
Weltwirtschaftlich betrachtet, hat es nach 1989 ein „Ende der Geschichte“ gegeben, ermöglicht durch die technologische Dominanz der USA
Kategorie Economy and Finance, United States of America, Worldwide
„Optionen gibt es immer“
Ein Interview mit Timothy Snyder
25. April 2019 - 0:00
Internationale Politik 3, Mai/Juni 2019, S. 100-105
Timothy Snyder über eine Politik der Ewigkeit, eine der Unvermeidbarkeit und warum wir in der Demokratie Spieler sind – nicht aber Schiedsrichter
Kategorie Political System, International Policy/Relations, Western Europe political, United States of America, Russia
Welthauptstädte Is purchaseable
1. March 2019 - 0:00 | von Matthias Kolb
Internationale Politik 2, März-April 2019, S. 109-115
Zugänge, Informationen, Relevanz – der Alltag von Korrespondenten in Brüssel und Washington unterscheidet sich grundlegend
Kategorie Media/Information, United States of America, Belgium
„Trump ist Europa feindlich gesonnen“
Obamas Ex-Berater Ben Rhodes über Amerika, den Westen und die Welt
1. January 2019 - 0:00
Internationale Politik 1, Januar/Februar 2019, S. 44-51
Vier Jahre Trump könnte die internationale Ordnung vielleicht überstehen, glaubt Ben Rhodes. Acht nicht. Der ehemalige Sicherheitsberater von Obama sähe die Europäer gerne mit eigenen Positionen stärker am Drücker. Rückblickend singt er das Hohe Lied auf die Kanzlerin, zieht eine überraschend selbstkritische Bilanz und glaubt mitnichten, dass nach Trump alles wieder gut wird.
Kategorie Security, Transatlantic Relations, United States of America
Willkommen in Fantasialand
Neue Bücher zu Amerika in der Ära Trump
1. January 2019 - 0:00 | von Thomas Speckmann
Internationale Politik 1, Januar/Februar 2019, S. 134-136
Noch immer rätselt die Welt, was es mit dem Phänomen Donald Trump auf sich hat. Vier Autoren suchen nach Antworten; ihr Fazit: Wenig an Trump ist neu, vieles steckt tief in der amerikanischen DNA. Und auch wenn die klassische Diplomatie in Washington erst einmal passé ist – mehr Kriege mit US-Beteiligung wird es künftig eher nicht geben.
Kategorie Government and Society, Media/Information, United States of America
Ein zur Hälfte geteiltes Land Is purchaseable
Internationale Presse USA
1. January 2019 - 0:00 | von Fabian Reinbold
Internationale Politik 1, Januar/Februar 2019, S. 130-133
Die USA deuten die Ergebnisse der Halbzeitwahlen sehr verschieden
Kategorie Media/Information, United States of America
Nach der Krise ist vor der Krise
Auch zehn Jahre nach Lehman bleibt die Weltwirtschaft ausgesprochen labil
1. January 2019 - 0:00 | von Thomas Mayer
Internationale Politik 1, Januar/Februar 2019, S. 70-75
Groß war die Erleichterung, als der globale Crash von 2008 überwunden war und die ökonomische Erholung einsetzte. Doch mittlerweile zeigt sich, dass wir die Symptome bekämpft haben, nicht die Ursachen. Heute liegt die Verschuldung der Welt um beinahe die Hälfte über dem Niveau, das seinerzeit die Krise auslöste. Wird das noch lange gutgehen?
Kategorie Economy and Finance, Worldwide, United States of America
Fragen wir Trump
Man weiß ja so wenig. Wenn man doch nur mal mit ihm reden könnte
1. November 2018 - 0:00 | von Martin Bialecki
Internationale Politik 6, November-Dezember 2018, S. 144
Kategorie Government and Society, United States of America
Gärtner gesucht  Is purchaseable
Robert Kagan beobachtet, wie der Dschungel der Weltpolitik wieder wächst
1. November 2018 - 0:00 | von Sebastian Groth
Internationale Politik 6, November-Dezember 2018, S. 140-141
Als Erfinder von „Mars“ und „Venus“ ist er bekannt, dem Bild eines planetarischen Gegensatzes zwischen Amerika und Europa. Heute wagt Kagan die These, die stabile Ordnung seit Ende des Zweiten Weltkriegs sei eine historische Anomalie. Der Trend gehe in Richtung Verwilderung – die US-Politik unter Donald Trump verstärke diese Tendenz nur.
Kategorie Global Issues, United States of America
Transatlantische Wirrnis
Im Widerstand gegen Trump wäre ein europäischer Sonderweg verheerend
1. November 2018 - 0:00 | von Richard Herzinger
Internationale Politik 6, November-Dezember 2018, S. 116-121
So sehr Europa in der Ära Donald Trumps seine neue Rolle suchen muss, so fatal wäre seine Abkehr von den USA. Denn das Projekt eines geeinten demokratischen Europas ist amerikanischen Ursprungs – und ohne die USA nicht denkbar. Der Kampf für den Erhalt liberaler Demokratien kann nur beiderseits des Atlantiks zugleich gewonnen werden.
Kategorie Bilateral Relations, Transatlantic Relations, United States of America
Ohne, aber nicht gegen Washington Is purchaseable
Wider das Kontinuitätsdenken bei der Entwicklung einer Amerika-Strategie
1. November 2018 - 0:00 | von Thomas Kleine-Brockhoff
Internationale Politik 6, November-Dezember 2018, S. 38-45
Mit seinem Rückzug aus der Welt setzt US-Präsident Donald Trump den Kurs seines Vorgängers Barack Obama fort: So argumentiert nicht zuletzt Bundesaußenminister Heiko Maas. Aber was gleich aussieht, ist durchaus nicht gleich – und führt dazu, dass das Nachdenken über eine Amerika-Strategie auf falschen Annahmen beruht.
Kategorie Transatlantic Relations, United States of America
Der blockierte Aufbruch Is purchaseable
Blinde Flecken und eine neue Ordnung: Zur Zukunft der US-Außenpolitik
1. November 2018 - 0:00 | von Tyson Barker
Internationale Politik 6, November-Dezember 2018, S. 32-37
Wer über amerikanische Außenpolitik nach 2020 nachdenkt, muss aus den strategischen Fehlern der vergangenen 30 Jahre lernen. US-Politiker von rechts wie von links entwickeln neue Narrative als Leitbilder der Außenpolitik. Wie tief die neue Weltordnung aber von Technologie geprägt sein wird, beginnen wir gerade erst zu begreifen.
Kategorie International Policy/Relations, United States of America
„Europa braucht stärkere Antworten“
US-Expertin Cathryn Clüver Ashbrook über Außenpolitik unter Donald Trump
1. November 2018 - 0:00
Internationale Politik 6, November-Dezember 2018, S. 27-31
Donald Trumps Alleingänge, die USA auf dem Rückzug, das transatlantische Verhältnis für immer verändert: Deutschland und Europa müssten sich viel mehr gemeinsame strategische Optionen erschließen, fordert US-Expertin Cathryn Clüver Ashbrook. Investitionen in Koalitionen seien eine große Stärke – um Washington wieder auf Augenhöhe zu begegnen.
Kategorie Transatlantic Relations, United States of America
Willkommen in der Hyperrealität Is purchaseable
Die Medienwelt der USA ist fragmentiert, unübersichtlich und rau
1. November 2018 - 0:00 | von Johannes Kuhn
Internationale Politik 6, November-Dezember 2018, S. 22-26
Die Medienlandschaft der USA ist unter Donald Trump ein Spiegel der Gesellschaft – alles driftet mit wachsendem Tempo auseinander. Wahrheit und Lüge, Fälschung und Propaganda sind immer schwerer auseinanderzuhalten. Mittendrin thront der erste Social-Media-Präsident der Geschichte: Selten waren Medium und Botschaft so deckungsgleich.
Kategorie Media/Information, United States of America
Aktuelle Ausgabe

IP Wirtschaft

 

ip archiv