Westafrika

IP - die Zeitschrift

Nicht nur Durchgangsstation
Nicht nur Durchgangsstation

Der Drogenhandel in Westafrika muss durchdachter bekämpft werden

1. November 2016 - 0:00 | von Olusegun Obasanjo | Afrika südlich der Sahara, Staat und Gesellschaft

Wohl wird nur ein Bruchteil des weltweit geschmuggelten Kokains in Westafrika umgeschlagen. Die erzielten Umsätze übersteigen aber die Budgets mancher Staaten. Eine intelligentere Antidrogenpolitik müsste sich auf die Bekämpfung der Folgen in den einzelnen Ländern konzentrieren. Dafür braucht Westafrika die Hilfe seiner Partner.

IP - die Zeitschrift

Auf den Spuren von Boko Haram
Auf den Spuren von Boko Haram

Eine Reise in den Norden Kameruns offenbart das ganze Ausmaß der Krise

1. November 2016 - 0:00 | von Hans De Marie Heungoup | Westafrika, Terrorismus

Immer und immer wieder attackierte die dschihadistische Boko Haram auch kamerunisches Territorium, vor allem in der Region des „Hohen Nordens“. Dann begann die Armee mit einer Gegenoffensive. Die Miliz konnte sie damit zwar schwächen – aber nicht besiegen. Eine Reportage aus dem Grenzland zwischen Kamerun und Nigeria.

Artikel

Ende einer Erfolgsgeschichte
Militärcoup, Hungersnot, Rebellion, Sezession: das malische Desaster
1. September 2012 - 0:00 | von Andrea Böhm
Internationale Politik 5, September/ Oktober 2012, S. 130-131
Der Wachmann vor der Assemblée Nationale hockt lässig auf seinem Klappstuhl und winkt freundlich. „Madame, hier geht’s rein.“ Ganz umstandslos darf man ins Parlament hineinspazieren, kein Ausweis wird verlangt, keine Metalldetektoren piepen, die Wachleute sind unbewaffnet, direkt vor dem Eingang liegt der größte Markt der Stadt, da machen sich Pistolen nicht so gut. Ich halte dem Wachmann meinen Rucksack zur Inspek-tion hin. „Mais non“, sagt er amüsiert. „Pourquoi?“ Aber nein, warum denn?
Kategorie Staat und Gesellschaft, Staatsaufbau, Mali, Westafrika, Afrika
Ungewöhnliche Bettgenossen
Warum Kriminelle und Terroristen zuweilen kooperieren
1. November 2010 - 0:00 | von Douglas Farah
Internationale Politik 6, November/Dezember 2010, S. 32-39
FARC, Hisbollah, Al Kaida, westafrikanische Dikatoren – die Aussicht auf finanzielle Profite bewegt die verschiedensten kriminellen und terroristischen Gruppen zu einer Zusammenarbeit. Dabei profitieren sie von den oft fragilen und korrupten Staaten Westafrikas, dem neuen Hauptoperationsgebiet der transnationalen organisierten Kriminalität.
Kategorie Organisierte Kriminalität, Terrorismus, Fragile Staaten, Korruption, Sicherheitspolitik, Westafrika
Aktuelle Ausgabe

IP Wirtschaft

 

ip archiv
Meistgelesen
  • Letzte Chance

    1. September 2019 - 0:00

  • Altes Problem

    28. August 2019 - 0:00

    Nationalismus und Gender: der Siegertext des Sylke Tempel Essaypreises

  • Krise ohne Grenzen

    1. September 2019 - 0:00

    China und die USA, Frankreich und Polen: Wie ist es um die Klimapolitik dieser vier Volkswirtschaften bestellt?