Nordamerika

Artikel

Erneuerer und Impulsgeber
Fünf Manager und Unternehmer im Kurzporträt
1. July 2012 - 0:00
IP Länderporträt 2, Juli/ August 2012, S. 70-72
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Vereinigte Staaten von Amerika, Nordamerika
Große Sprünge
Wachsende Rolle, auch weltweit: Sport und Wirtschaft in den USA
1. July 2012 - 0:00 | von Jürgen Kalwa
IP Länderporträt 2, Juli/ August 2012, S. 73-77
Wenn ein 30-sekündiger Werbespot während der Übertragung eines Sportereignisses 3,8 Millionen Dollar kostet, eine Sportliga allein neun Milliarden Dollar pro Jahr umsetzt und der gesamte Wirtschaftszweig fast drei Prozent des BIP erwirtschaftet, dann befinden wir uns in der amerikanischen Sportindustrie. Wohin wird ihr Weg gehen? Eine Analyse.
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Finanzmärkte, Vereinigte Staaten von Amerika, Nordamerika
Wie man in den USA Geschäfte macht
... und wie nicht: Martin Richenhagen über die Do’s and Dont’s
1. July 2012 - 0:00 | von Martin Richenhagen
IP Länderporträt 2, Juli/ August 2012, S. 78-79
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Vereinigte Staaten von Amerika, Nordamerika
Nicht mehr die Nummer eins
Wie politische Blockaden die Innovationskraft der USA schwächen
1. July 2012 - 0:00 | von Stormy-Annika Mildner, Henriette Rytz, Claudia Schmucker
IP Länderporträt 2, Juli/ August 2012, S. 25-31
Innovation ist für die Wettbewerbsfähigkeit eines Landes von entscheidender Bedeutung. Doch die USA sind dabei, ihre Innovationskraft zu verlieren – wegen Problemen im makroökonomischen Umfeld, im Bildungssystem, in der Infrastruktur und, nicht zuletzt, aufgrund politischer Blockaden in Washington.
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Vereinigte Staaten von Amerika, Nordamerika
Die USA von A bis Z
1. July 2012 - 0:00
IP Länderporträt 2, Juli/ Augist 2012, S. 32-57
Kategorie Staat und Gesellschaft, Wirtschaft & Finanzen, Vereinigte Staaten von Amerika, Nordamerika
Trend zur Effizienz
Mit mehr Glück als Verstand stolpert das Energiesystem in die richtige Richtung
1. July 2012 - 0:00 | von Ian Muir
IP Länderporträt 2, Juli/ August 2012, S. 58-63
Dank technischer Durchbrüche wird in den USA so viel Gas und Öl gefördert wie lange nicht. Manche Analysten halten sogar eine vollständige Energiesicherheit des Landes für möglich. Nur dürfte die Freude von kurzer Dauer bleiben, wenn Amerika nicht stringente Strategien für eine größere Energieeffizienz entwickelt.
Kategorie Rohstoffe & Energie, Vereinigte Staaten von Amerika, Nordamerika
Gestaltungsmacht China
Mit Kooperation statt Konfrontation zur Ko-Evolution
1. March 2012 - 0:00 | von Eberhard Sandschneider
Internationale Politik 2, März/ April 2012, S. 44-51
An China führt kein Weg mehr vorbei, wenn es um die Lösung globaler Probleme geht. Doch statt von einem pazifischen Jahrhundert zu philosophieren, ist es an der Zeit, den Wandel hin zu einer multipolaren Weltordnung anzuerkennen. Mit Flexibilität und Pragmatismus können dann die Machtverschiebungen erfolgreich gemanagt werden.
Kategorie Internationale Politik/Beziehungen, Vereinigte Staaten von Amerika, Nordamerika, China, Ostasien, Asien
Hoffen und Bangen in Neu-Delhi
Freude mit Vorbehalten: Indien und Amerikas pazifische Wende
1. March 2012 - 0:00 | von Priya Shankar
Internationale Politik 2, März/ April 2012, S. 55-61
Euphorischen Einschätzungen zum Trotz: Indiens Priorität bleibt die innere wirtschaftliche Entwicklung. In deren Dienst stehen auch die Außen- und Sicherheitspolitik. Von Amerikas stärkerem Engagement im indo-pazifischen Raum erhofft sich Neu-Dehli vor allem Stabilität, sorgt sich aber über dessen Implikationen – vor allem mit Blick auf China.
Kategorie Internationale Politik/Beziehungen, Indien, Südasien, Nordamerika
Amerikas pazifisches Jahrhundert
Die Zukunft wird nicht in Afghanistan entschieden, sondern in Südostasien
16. January 2012 - 0:00 | von Hillary Clinton
Internationale Politik 1, Januar/ Februar 2012, S. 62-69
Der asiatisch-pazifische Raum ist zum Motor der Weltpolitik geworden. Damit die Vereinigten Staaten Führungsmacht bleiben können, werden sie dort in Zukunft mehr ökonomische, diplomatische und strategische Ressourcen investieren müssen: die Neuformulierung der US-Außenpolitik.
Kategorie Internationale Politik/Beziehungen, Nordamerika, Südostasien, China
Die Doktrin der Restauration
Wie Amerika seine Führungsmacht im 21. Jahrhundert sichern kann
1. January 2012 - 0:00 | von Richard Haass
Internationale Politik 1, Januar/ Februar 2012, S. 70-77
Mit dem Satz, nach den Interventionen in Afghanistan und im Irak sei es nun an der Zeit, „Nation Building daheim“ zu betreiben, hat US-Präsident Barack Obama im Grunde eine neue außenpolitische Doktrin verkündet. Die Vereinigten Staaten müssen sich beschränken, um ihre wirtschaftlichen, politischen und kulturellen Machtressourcen zu erneuern.
Kategorie Staat und Gesellschaft, Nordamerika
Go West, Amerika?!
Die Regierung Obama richtet sich auf Amerikas pazifisches Jahrhundert ein
1. January 2012 - 0:00 | von Patrick Keller
Internationale Politik 1, Januar/ Februar 2012, S. 128-130
Kategorie Internationale Politik/Beziehungen, Nordamerika, Südostasien
Ideen und Macht
Was definiert die relative Gewichtsverteilung in der Welt?
28. July 2011 - 0:00 | von Volker Perthes, Stefan Mair
Internationale Politik 3, April 2011, S. 10-23
Gestaltungskraft beruht nicht nur auf harter Macht. Wichtig ist auch, wie Gesellschaften die Welt deuten. Ist das westliche Narrativ von Demokratie plus Marktwirtschaft noch gültig? Gewinnt das chinesische Modell einer weisen, aber nicht notwendig demokratischen Führung an Attraktivität? Und welche Zukunftsbilder ergeben sich daraus?
Kategorie Politische Kultur, Politisches System, Europäische Union, Globale Fragen, Internationale Politik/Beziehungen, Europa, Vereinigte Staaten von Amerika, Nordamerika, China, Zentralasien
Wiederbelebung des American Dream
Obama muss Reformen in Gang setzen, um Wachstum nachhaltig zu fördern
30. April 2011 - 0:00 | von Stormy-Annika Mildner
Internationale Politik 3, April 2011, S. 24-29
Die US-Regierung steht vor großen wirtschaftspolitischen Problemen: sinkende Wettbewerbsfähigkeit, hohe Arbeitslosigkeit und vor allem die gigantische öffentliche Verschuldung, die den Staat an den Rand der Handlungsunfähigkeit bringt. Wird es Barack Obama gelingen, zentrale Strukturreformen auf den Weg zu bringen?
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Finanzmarktregulierung, Konjunkturpolitik, Welthandel, Vereinigte Staaten von Amerika, Nordamerika
Der schiitische Halbmond wird rund
Und der Westen verliert seine ehemaligen Verbündeten
28. February 2011 - 0:00 | von Gil Yaron
Internationale Politik 2, April 2011, S. 38-43
Endlich findet Geschichte statt im Nahen Osten. Aber wer könnte zu den Gewinnern der Umbrüche in der arabischen Welt zählen? Die USA und ihre Verbündeten wohl nicht, denn gleich, welche Regierung in Ägypten an die Macht kommt: Das feste Bündnis mit dem Westen wird bröckeln. Die Gewichte verschieben sich in Richtung Teheran.
Kategorie Internationale Politik/Beziehungen, Naher und Mittlerer Osten/Nordafrika, Ägypten, Israel, Iran, Nordamerika, Vereinigte Staaten von Amerika
Energie und Sicherheit
Warum die NATO jetzt handeln muss
28. February 2011 - 0:00 | von Michael Rühle
Internationale Politik 2, April 2011, S. 96-100
Energie ist zum globalen Machtfaktor geworden – mit den entsprechenden sicherheitspolitischen Konsequenzen. Deshalb muss die NATO die bündnisinterne Diskussion über Energiesicherheit voranbringen und auch mit anderen internationalen Organisationen wie IEA, EU und OSZE in einen konstruktiven Dialog treten.
Kategorie Rohstoffe & Energie, NATO, Nicht-erneuerbare Energien, Nordamerika, Europa
Die aufgeschobene Konfrontation
Warum die USA mit China (noch) kooperieren
28. February 2011 - 0:00 | von Martin Wagener
Internationale Politik 2, April 2011, S. 112-119
Washington und Peking wachsen ökonomisch immer enger zusammen. Dennoch begreifen sie sich als strategische Rivalen und schließen langfristig einen militärischen Schlagabtausch nicht aus. Die Volksbefreiungsarmee wird auf ein solches Szenario systematisch vorbereitet. Warum also halten die USA an ihrer Zusammenarbeit mit China fest?
Kategorie Internationale Politik/Beziehungen, Nordamerika, Vereinigte Staaten von Amerika, Asien, China
Gruppenbild mit Damen
In den amerikanischen Medien beginnt der Präsidentschaftswahlkampf 2012
28. February 2011 - 0:00 | von Patrick Keller
Internationale Politik 2, April 2011, S. 130-133
Kategorie Politisches System, Staat und Gesellschaft, Medien/Information, Nordamerika, Vereinigte Staaten von Amerika
Der Aufstand des Publikums
Wie die neuen Medien Öffentlichkeit und Bürgerbeteiligung verändern
31. December 2010 - 0:00 | von Christoph Bieber
Internationale Politik 1, Januar/Februar 2011, S. 128-132
Die Debatte über WikiLeaks, die Organisation der Proteste gegen Castor und Stuttgart 21 via Internet: Die Nutzung des World Wide Web durch vernetzte Bürger wirbelt das kommunikative Machtgefüge zwischen Politik, Medien und Publikum kräftig durcheinander. Fünf Neuerscheinungen zum digitalen Strukturwandel der Öffentlichkeit.
Kategorie Medien/Information, Nordamerika, Vereinigte Staaten von Amerika, Europa
Wir werden ihn nicht los!
Die Bedrohung durch den radikalen Islamismus kann noch wachsen
31. December 2010 - 0:00 | von Joachim Krause
Internationale Politik 1, Januar/Februar 2011, S. 36-41
An eine diffuse Bedrohung durch „den Terrorismus“ hat man sich nicht nur hierzulande beinahe gewöhnt. Doch ist es notwendig, die Akteure und Motivationen des Terrorismus weiterhin klar zu benennen – und sich mit der Möglichkeit einer steigenden Radikalisierung muslimischer Staaten und Individuen auseinanderzusetzen.
Kategorie Sicherheitspolitik, Terrorismus, Europa, Deutschland, Nordamerika, Vereinigte Staaten von Amerika
Starker Euro, schwacher Dollar
Wie wirkt sich die Währungspolitik Europas, der USA und Chinas aus?
31. December 2010 - 0:00 | von Josef Braml, Claudia Schmucker, Almut Möller
Internationale Politik 1, Januar/Februar 2011, S. 44-49
Europa verordnet sich ein Sparprogramm. Die USA versuchen, ihre Wirtschaft mit einer Abwertung des Dollar anzukurbeln. China drückt künstlich den Wert seiner Währung, um die politische Stabilität des Landes nicht zu gefährden, verärgert damit aber vor allem die USA. Finanzpolitik wird zu einem entscheidenden Faktor auf der internationalen Bühne. Ist mit dem Euro auch die EU in Gefahr, schadet ein schwacher Dollar die Weltwirtschaft und sollte China nicht endlich seine Währung aufwerten?
Kategorie Finanzkrise, Währungssystem, Finanzmärkte, Konjunkturpolitik, Europa, Nordamerika, Vereinigte Staaten von Amerika, Asien, China
Aktuelle Ausgabe

IP Wirtschaft

 

ip archiv
Meistgelesen