Lateinamerika

IP - die Zeitschrift

Unter Geiern
Unter Geiern

Der Fall Argentinien zeigt: Die Welt braucht ein Insolvenzrecht für Staaten

1. September 2014 - 0:00 | von Ingo Malcher | Argentinien, Währungssystem

Seit mehr als einem Jahrzehnt setzt sich Argentinien bereits mit Hedgefonds auseinander, die bei der Staatspleite 2001 billig Anleihen aufkauften und seitdem auf volle Kompensation pochen. Zuletzt bekamen sie vor dem amerikanischen Supreme Court recht – eine Fehlentscheidung mit weitreichenden Folgen: Umschuldungen werden künftig noch schwieriger.

IP - die Zeitschrift

Mexikos Transformation

In einigen Bereichen hat das Land noch Nachholbedarf

28. February 2014 - 0:00 Mexiko, Wirtschaft & Finanzen

Artikel

Eingezäunte Freiheit
Wer in einem Privatviertel wohnt, erkauft sich die Illusion von sozialem Frieden
1. March 2013 - 0:00 | von Karen Naundorf
Internationale Politik 2, März/April 2013, S. 128-129
Kategorie Staat und Gesellschaft, Argentinien, Südamerika, Lateinamerika
Der bolivarische Irrgarten
13 Jahre Chávez hinterlassen Venezuela ein schwieriges Erbe
1. May 2012 - 0:00 | von Josef Oehrlein
Internationale Politik 3, Mai/Juni 2012, S. 108-114
Vor knapp einem Jahr beschäftigte sich die IP mit dem politischen Erbe Hugo Chávez, dem kürzlich verstobenen Präsidenten Venezuelas. Seine Außenpolitik schien schon vor seinem Tod gescheitert. Und was ist aus Chávez’ Lieblingsprojekt eines vereinten Lateinamerika unter seiner Führung geworden?
Kategorie Staat und Gesellschaft, Demokratisierung/Politischer Systemwechsel, Venezuela, Südamerika, Lateinamerika
Energie für die beiden Amerikas
Ein neuer Sammelband zur energiepolitischen Integration des Kontinents
1. November 2010 - 0:00 | von Enno Harks
Internationale Politik 6, November/Dezember 2010, S. 138-139
In Nord- und Südamerika hat Energie im vergangenen Jahrzehnt eine überragende Rolle gespielt. Insbesondere Lateinamerika erlebt einen historisch einmaligen Wirtschaftsboom, der einen enormen Anstieg der Energienachfrage zur Folge hat. Die Chance für eine verstärkte Kooperation und damit Integration in den beiden Amerikas?
Kategorie Rohstoffe & Energie, Lateinamerika, Nordamerika
Unter dem Deckmantel des Sozialismus
Brief aus … Quito
1. July 2010 - 0:00 | von Marko Martin
Internationale Politik 4, Juli/August 2010, S. 122 - 123
Kategorie Politisches System, Staat und Gesellschaft, Lateinamerika, Ecuador
Linksruck als Ladenhüter
Lateinamerika, wo der Sozialismus eine Zukunft zu haben schien
1. March 2010 - 0:00 | von Carlos Widmann
Internationale Politik 2, März/April 2010, S. 92 - 96
„Lateinamerika wählt konsequent links“, hieß es noch vor zwei Jahren im deutschen Feuilleton. Und heute? Hugo Chávez hat an Popularität eingebüßt, Mexiko, Kolumbien, Peru, Chile, Honduras werden konservativ regiert, und auch die Beispiele Brasilien und Argentinien zeigen: Für die Idee des Sozialismus hat Südamerika als Kontinent der Hoffnung ausgedient.
Kategorie Politisches System, Politische Kultur, Staat und Gesellschaft, Lateinamerika, Peru, Brasilien, Bolivien, Mexiko, Kolumbien, Chile, Honduras, Argentinien, Zentralamerika
Das unendliche Duell der Caudillos Is purchaseable
Brief aus … Bogotá
1. January 2010 - 0:00 | von Gerhard Dilger
Internationale Politik 1, Januar/Februar 2011, S. 120 - 121
Kategorie Terrorismus, Innere Sicherheit, Kriminalität, Lateinamerika, Kolumbien
Die große Ausnahme
Brief aus … San José
1. September 2009 - 0:00 | von Marko Martin
Internationale Politik 9/10, September/Oktober 2009, S. 124 - 125.
Warum Costa Rica die Insel des Wohlstands in einem Meer von Armut ist
Kategorie Staat und Gesellschaft, Lateinamerika, Costa Rica, Zentralamerika
Gegen Ansteckung nicht immun
Die Kreditkrise der Industrieländer beeinträchtigt die Entwicklungsfinanzierung
1. December 2008 - 0:00 | von Helmut Reisen
Internationale Politik 12, Dezember 2008, S. 43 - 47
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Schwellenländer, Finanzkrise, Auslandsinvestitionen, Asien, Russische Föderation, Lateinamerika, China, Indien
Teure Tortillas
Arme Bauern, hohe Importpreise – Mexico steckt in der Maiskrise
1. November 2008 - 0:00 | von Juliane Schumacher
Internationale Politik 11, November 2008, S. 38 - 39
Um fast 50 Prozent sind die Preise für die wichtigsten Produkte des täglichen Lebens in Mexiko seit Ende 2006 gestiegen, so eine Studie der Bankengruppe Banamex vom Juli 2008. Besonders dramatisch ist der Anstieg beim Mais, Basis der Ernährung für rund 60 Prozent der Mexikaner. Als Ende 2006 das Kilo Tortilla auf einmal doppelt so viel kostete wie zwei Monate zuvor, versammelten sich in Mexiko-Stadt Zehntausende zu Protesten. Die Bilder der „Tortilla-Krise“ gingen um die Welt.
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Nahrung, Staat und Gesellschaft, Rohstoffe & Energie, Lateinamerika, Mexiko
Mit Spanglish ins Weiße Haus
Wie Demokraten und Republikaner um die Latino-Wähler werben
1. October 2008 - 0:00 | von Josef Braml
Internationale Politik 10, Oktober 2008, S. 86 - 89
Als mittlerweile größte Minderheit spielen die Latinos eine wichtige Rolle im US-Wahlkampf, in einigen wahlentscheidenden Bundesstaaten werden sie sogar ausschlaggebend sein. Bislang standen sie aus sozialen und wirtschaftlichen Gründen den Demokraten näher, doch mithilfe religiöser Faktoren können die Republikaner künftig an Boden gewinnen.
Kategorie Migration, Politische Kultur, Politische Partizipation, Staat und Gesellschaft, Vereinigte Staaten von Amerika, Lateinamerika, Nordamerika
Keine Ohnmacht der Mächtigen
Forum
4. September 2008 - 0:00 | von Karl-Heinz Kamp
Internationale Politik 9, September 2008, S. 9 - 11
Betrifft: IP Juli/August 2008
Kategorie Vereinte Nationen, Staat und Gesellschaft, Internationale Politik/Beziehungen, Europa, Nordamerika, Afrika, Asien, Naher und Mittlerer Osten/Nordafrika, Russische Föderation, Lateinamerika, China, Indien, Deutschland
Welthandel zum Mitmachen
Was gegen die Ängste vor der liberalisierten Wirtschaft zu tun ist
1. July 2008 - 0:00 | von Ricardo Lagos, Sebastián Herreros
Internationale Politik 7-8, Juli/August 2008, S. 140 - 145
Subventionen, Zölle, Marktzutritt: Zwischen Industrie- und Entwicklungsländern tobt ein Kampf um den globalen Handel. Um ein faires System zu entwickeln, gilt es, wirklich arme Staaten von Aufsteigern zu unterscheiden und den Süd-Süd-Markt zu fördern. In Lateinamerika ist das wegen ideologischer Grabenkämpfe schwierig.
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Schwellenländer, Freihandel, Internationale Politik/Beziehungen, WTO, Mercosur, Lateinamerika, Westliche Welt
Europas ferner Westen
Die EU und Lateinamerika müssen ihre gemeinsamen Werte verteidigen
1. May 2008 - 0:00 | von Willy Stevens
Internationale Politik 5, May 2008, S. 114 - 119
Energiepartnerschaft, Klimaschutz, Armutsbekämpfung: Die EU, Lateinamerika und die Karibik haben eine volle Agenda. Doch weder Wirtschaftskraft noch Ressourcen machen die Region zum wichtigen Partner Europas. Entscheidend sind Soft Interests: Geteilte Werte und Überzeugungen.
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Rohstoffe & Energie, Europäische Union, Sicherheitspolitik, Europa, Lateinamerika
Pinochet, Castro, Chávez
Ende, Abgang, Wiederwahl: Die drei Caudillos halten den Kontinent in Atem
1. January 2007 - 0:00 | von Dinah Stratenwerth
Internationale Politik 1, Januar 2007, S. 122 - 129.
Lateinamerikas Medien setzen sich mit drei Caudillos auseinander
Kategorie Politische Kultur, Politisches System, Medien/Information, Lateinamerika, Chile, Venezuela, Kuba
Eine Frage der Souveränität
Nicht nur im Energiebereich geht Südamerika eigene Wege
1. September 2006 - 0:00 | von Christian E. Rieck
Internationale Politik 9, September 2006, S. 110‑116
Lateinamerika entwickelt ein neues Selbstbewusstsein: Starke Akteure wie Brasilien und Venezuela drängen auf regionale Selbständigkeit und suchen die rhetorische Konfrontation mit den USA. In der praktischen Kooperation, vor allem im Energiebereich, bleibt man aufeinander angewiesen; es eröffnen sich jedoch auch neue Chancen für die EU.
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Rohstoffe & Energie, Bilaterale und multilaterale Abkommen, Lateinamerika, Vereinigte Staaten von Amerika, Europa
Eine sozialistische Renaissance?
Anmerkungen zum politischen „Linksruck“ in Südamerika
1. April 2006 - 0:00 | von Philipp von Brandenstein
Internationale Politik 4, April 2006, S. 96 - 102
Südamerika wendet sich dem Sozialismus zu – darauf zumindest lassen die Ergebnisse der jüngsten Wahlen schließen. Doch kann diese Entwicklung mit dem westlichen Konzept von „links“ überhaupt interpretiert werden? Die Staaten der Region entfalten eine erstaunlich wirtschafts-liberale und pragmatische Politik – auch aufgrund der momentanen Zurückhaltung der USA und günstige ökonomische Bedingungen.
Kategorie Staat und Gesellschaft, Politisches System, Politische Kultur, Lateinamerika
Gleiche Ziele, andere Wege
Ein Porträt der Präsidenten von Chile, Venezuela und Brasilien
1. July 2005 - 0:00 | von Susanne Gratius
Internationale Politik 7, Juli 2005, S. 76 - 83
Lateinamerikas „linke“ Präsidenten Ricardo Lagos, Hugo Chávez und Lula da Silva setzen sich für mehr soziale Gerechtigkeit ein, fordern eine andere Globalisierung und beurteilen die Alleingänge der USA kritisch. Dennoch bestehen große Unterschiede zwischen den überzeugten, international anerkannten Demokraten Lagos und Lula und dem Populisten Chávez.
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Politische Kultur, Politisches System, Staat und Gesellschaft, Globalisierung, Lateinamerika, Chile, Venezuela, Brasilien
Gewalt und Staatszerfall
Low-Intensity-Bürgerkriege in Kolumbien und Venezuela
1. November 2003 - 0:00 | von Susanne Gratius, Sabine Kurtenbach
Internationle Politik 11, November 2003, S. 53 - 62
Kategorie Innere Konflikte, Fragile Staaten, Innere Sicherheit, Staat und Gesellschaft, Krieg/Kriegführung, Lateinamerika, Kolumbien, Venezuela
Aktuelle Ausgabe

IP Wirtschaft

 

ip archiv
Meistgelesen