Naher & Mittlerer Osten / Nordafrika

Artikel

Rein ins Verderben
Buchkritik
1. January 2008 - 0:00 | von Stephan Bierling
Internationale Politik 1, Januar 2008, S. 134 - 139
Fast fünf Jahre stehen amerikanische Soldaten nun im Irak. Auch wenn sich die Sicherheitslage verbessert hat, wird das Demokratisierungsprojekt von Präsident Bush kein wirklich gutes Ende mehr nehmen. Umso erklärungsbedürftiger erscheint deshalb die Frage, wie die Bush--Regierung ein so waghalsiges Unterfangen eingehen konnte.
Kategorie Security, War/Warfare, Conflicts and Strategies, Democratization/System Change, United States of America, Iraq, Near and Middle East/North Africa, North America
Krieg gewonnen, Frieden verloren
Buchkritik
1. January 2008 - 0:00 | von Joseph Croitoru
Internationale Politik 1, Januar 2008, S. 137 - 139
Dafür, dass sich die amerikanische Diskussion über den Irak-Konflikt für den Leser hierzulande vergleichsweise detailliert nachverfolgen lässt, sorgt eine Fülle von Übersetzungen – etwa die von Bob Woodwards neuestem Buch. Schwieriger ist es mit der Diskussion in der arabischen Welt. Drei Titel gewähren einen vertieften Einblick in die Debatte.
Kategorie Humanitarian Intervention, Conflicts and Strategies, Democratization/System Change, War/Warfare, Near and Middle East/North Africa, United States of America, North America, Iraq
Gefährliche Freunde
Die Mearsheimer/Walt-Debatte und Amerikas Rolle im Nahen Osten
1. October 2007 - 0:00 | von Christian Hacke
Internationale Politik 10, Oktober 2007, S. 118 - 121.
Kaum eine These hat in den USA seit 1945 so hohe Wellen geschlagen wie die von John Mearsheimer und Stephen Walt zur „Israel-Lobby“. Doch ihrem zentralen Argument, wonach die USA anstelle der einseitigen Parteinahme für Israel wieder ihre überparteiliche Maklerposition im Nahen Osten einnehmen müssen, lässt sich kaum widersprechen.
Kategorie Conflicts and Strategies, International Policy/Relations, United States of America, Israel, Near and Middle East/North Africa, Eastern Arabia/Israel
Naher Osten
Joseph Croitoru über 40 Jahre Sechs-Tage-Krieg
1. October 2007 - 0:00 | von Joseph Croitoru
Internationale Politik 10, Oktober 2007, S. 148 - 150.
Besprochen werden "1967. Israels zweite Geburt", "The Israeli Military and the Origins of the 1967 War" und "Nasser at War: Arab Images of the Enemy"
Kategorie Bilateral Conflicts, War/Warfare, Security, Near and Middle East/North Africa, Eastern Arabia/Israel
Kampf um den Einsatz
Zwei Außenpolitiker von CDU und SPD über Deutschlands Engagement am Hindukusch
1. October 2007 - 0:00 | von Eckart von Klaeden, Niels Annen
Internationale Politik 10, Oktober 2007, S. 82 - 89.
Truppen, Tornados, Terrorbekämpfung: In den kommenden Wochen entscheidet der Bundestag über eine Verlängerung der drei Afghanistan-Mandate. Wie lange muss sich Deutschland noch am Hindukusch engagieren? Welchen militärischen Beitrag kann die Bundeswehr für Sicherheit und Wiederaufbau leisten? Und was liegt besser in den Händen ziviler Entwicklungshelfer?
Kategorie German Foreign Policy, War/Warfare, Conflicts and Strategies, Terrorism, State Building, Security, Afghanistan, Near and Middle East/North Africa, Germany, Europe
Sterben für Kabul?
Sechs Jahre nach dem Sturz der Taliban sind Sicherheit und Stabilität ferner denn je
1. October 2007 - 0:00 | von Olaf Ihlau
Internationale Politik 10, Oktober 2007, S. 72 - 81.
Afghanistan am Abgrund: Die NATO-Strategie aus Wiederaufbau und Bombardements fordert einen hohen Preis. Ohne Kursänderung droht der Einsatz am Hindukusch für das größte Militärbündnis der Welt zu scheitern – mit unabsehbaren Folgen für den Westen.
Kategorie Internal Conflicts, Terrorism, Government and Society, War/Warfare, Security, NATO, Afghanistan, Near and Middle East/North Africa
Das große Durcheinander
Dringend gesucht: eine identitätsstiftende arabische Ideologie
1. September 2007 - 0:00 | von François Zabbal
Internationale Politik 9, September 2007, S. 85 - 89.
Der Irak-Krieg, Syriens Rauswurf aus dem Libanon, der Wahlsieg der Hamas und der Sieg der Hisbollah über Israel haben das bisherige Machtgefüge des Nahen Ostens zum Einsturz gebracht. Die Eliten sind verunsichert, die Feindbilder stimmen nicht mehr – aber statt einer Debatte herrscht ratloses Schweigen. Neue Konzepte sind nicht in Sicht.
Kategorie Conflicts and Strategies, Near and Middle East/North Africa, Syria, Arab countries
Palästina und die Welt – eine Hassliebe
Die Zeit für einen Neuanfang scheint günstig - wenn alle Beteiligten ihn wollen
1. September 2007 - 0:00 | von Daoud Kuttab
Internationale Politik 9, September 2007, S. 90 - 95.
Seit 40 Jahren zerbricht sich die Welt den Kopf, wie dieser endlose Konflikt zu lösen ist. Generationen von Vermittlern haben sich daran die Zähne ausgebissen; beide Seiten beharren auf ihren Standpunkten, Fehlern und Ängsten. Im Moment ist die Zeit für einen entschlossenen Neuanfang günstig – aber er muss von allen Beteiligten gewollt sein.
Kategorie Bilateral Conflicts, Conflicts and Strategies, International Policy/Relations, Security, Near and Middle East/North Africa, Israel, Palestine, Eastern Arabia/Israel
Wenn der Iran Nuklearmacht würde …
... wäre die atomare Abschreckung auch gegen Teheran wirksam?
1. September 2007 - 0:00 | von Karl-Heinz Kamp
Internationale Politik 9, September 2007, S. 104 - 113.
Die nuklearen Ambitionen des Iran bestimmen seit langem die internationale Sicherheitsdebatte. Mit immer neuen Kombinationen von Anreizen und Sanktionen wird versucht, Teheran von seinem gefährlichen Kurs abzubringen. Was wäre, wenn das letztlich doch nicht gelingt und der von Mullahs regierte Gottesstaat Iran zur Nuklearmacht wird?
Kategorie Arms Control and WMD, Armament, Security, International Policy/Relations, Europe, North America, Iran, Near and Middle East/North Africa
Flüchten oder Standhalten
Wer den Abzug aus Afghanistan fordert, muss die Konsequenzen benennen
1. September 2007 - 0:00 | von Timo Noetzel, Sibylle Scheipers
Internationale Politik 9, September 2007, S. 120 - 125.
Im Vorfeld der Bundestagsdebatte über die Verlängerung des Afghanistan-Einsatzes werden Stimmen laut, die einen schnellen Abzug deutscher Truppen fordern. Braucht Deutschland eine Exit-Strategie für Afghanistan? Ist der Rückzug aus der Operation Enduring Freedom (OEF) sinnvoll? Was fehlt, ist eine klare Strategie des Einsatzes.
Kategorie German Foreign Policy, German Armed Forces, War/Warfare, State Building, Security, NATO, Germany, Europe, Afghanistan, Near and Middle East/North Africa
Die verblendete Nation
Amerikas Parteien haben aus dem Irak-Debakel nichts gelernt
1. July 2007 - 0:00 | von Anatol Lieven
Internationale Politik 7/8, Juli/August 2007, S. 80 - 89.
Der tief verwurzelte amerikanische Exzeptionalismus und Messianismus machen es dem politischen Establishment Washingtons schwer, adäquate Lehren aus der gescheiterten Bush-Politik zu ziehen. Deshalb fangen Despoten aller Schattierungen an, dem Hegemon auf der Nase herumzutanzen – jeder weiß, dass Amerika seine Macht überdehnt hat.
Kategorie International Policy/Relations, Conflicts and Strategies, Security, Government and Society, United States of America, North America, Near and Middle East/North Africa
Dschihadistan in Palästina?
Wer den Gaza-Streifen sich selbst überlässt, spielt nur den Islamisten in die Hände
1. July 2007 - 0:00 | von Margret Johannsen
Internationale Politik 7/8, Juli/August 2007, S. 128 - 131.
Palästinenser im Bruderkrieg, die politische Häutung der Hamas von einer Rebellenbewegung zur Partei gescheitert, Terror und Gewalt im „größten Freiluftgefängnis der Welt“: Doch wer den Gaza-Streifen sich selbst überlässt, wird auch Israel keinen Frieden bringen – und macht die palästinensische Sache zum Spielball der Dschihadisten.
Kategorie Internal Conflicts, Security, International Policy/Relations, Palestinian self-rule areas, Near and Middle East/North Africa
Raketenabwehr: Schutz oder Gefahr?
Mehr Sicherheit oder neues Wettrüsten? Europa streitet über Amerikas Abwehrschirm
1. May 2007 - 0:00 | von Joachim Krause, Harald Müller
Internationale Politik 5, Mai 2007, S. 84 - 88.
Um sich vor einem Nuklearschlag des Iran zu wappnen, will Washington in Polen und Tschechien ein Raketenabwehrsystem errichten. Doch Amerikas Pläne werfen kontroverse sicherheitspolitische Fragen auf: Wie soll der Westen auf eine mögliche Bedrohung antworten? Wie reagiert Moskau auf die US-Initiative? Steht die Welt vor einem neuen Wettrüsten?
Kategorie Security, Arms Control and WMD, Bilateral Conflicts, Conflicts and Strategies, Europe, United States of America, Near and Middle East/North Africa
Krieg oder Nicht-Krieg?
Plädoyer für eine ernsthafte Debatte über den Bundeswehreinsatz in Afghanistan
1. April 2007 - 0:00 | von Timo Noetzel, Benjamin Schreer
Internationale Politik 4, April 2007, S. 100 - 105.
In Afghanistan stellt sich immer stärker die Grundsatzfrage, ob die NATO zu langfristigen Kampfeinsätzen bereit ist, um eigene Interessen zu sichern. Auch Berlin wird über kurz oder lang nicht umhin kommen, diese Frage zu beantworten. Denn davon wird ganz entscheidend abhängen, ob die Atlantische Allianz noch eine Zukunft hat.
Kategorie Security, German Foreign Policy, NATO, Defence Policy, German Armed Forces, Germany, Europe, North America, Afghanistan, Near and Middle East/North Africa
Was in Afghanistan auf dem Spiel steht
Deutschland darf sich seiner Verantwortung nicht entziehen
1. April 2007 - 0:00 | von Thomas Risse
Internationale Politik 4, April 2007, S. 106 - 109.
Die Trennung in Stabilisierungs- und Kampfeinsätze lässt sich am Hindukusch immer weniger aufrechterhalten. Sollte sich hierzulande ein außenpolitischer Isolationismus durchsetzen und das Land seine weltpolitische Verantwortung ablehnen, wäre nicht nur die Außen- und Sicherheitspolitik der „Zivilmacht Deutschland“ schmählich gescheitert.
Kategorie Security, Defence Policy, Peace-Keeping, State Building, German Foreign Policy, Germany, Afghanistan, Europe, Near and Middle East/North Africa
Vier Jahre nach Saddam Hussein
War das Scheitern des Irak-Kriegs vorhersehbar? Eine retrospektive Analyse
1. April 2007 - 0:00 | von Volker Perthes
Internationale Politik 4, April 2007, S. 112 - 120.
Die Rückschau auf die vier Jahre seit dem Beginn des amerikanisch geführten Krieges gegen den Irak und dem Sturz der Diktatur Saddam Husseins bietet Gelegenheit, die eigenen Einschätzungen jener Tage zu überprüfen – und damit auch die Prognosefähigkeit der Wissenschaft auf den Prüfstand zu stellen. Wie sollte es weitergehen? Einige Empfehlungen.
Kategorie Security, State Building, War/Warfare, Iraq, United States of America, Near and Middle East/North Africa
„Europa muss wählen!“
Arabische Medien über Europas Rolle im Nahen Osten
1. April 2007 - 0:00 | von Jochen Müller, Götz Nordbruch
Internationale Politik 4, April 2007, S. 126 - 129.
Kategorie European Union, Government and Society, Political Culture, Media/Information, Arab countries, Europe, Near and Middle East/North Africa
Irakisches Roulette
Der Irak-Krieg und seine Folgen für die amerikanische Innenpolitik
1. February 2007 - 0:00 | von John C. Hulsman
Internationale Politik 2, Februar 2007, S. 92 - 97.
Die von der Regierung Bush angeordnete Truppenverstärkung wird die Lage im Irak nicht grundlegend ändern. Wichtiger ist die Frage, welchen politischen Niederschlag sie in Amerika finden wird. Denn der Irak wird immer mehr zum beherrschenden Thema werden und mit entscheiden, wer der nächste Präsident der USA wird.
Kategorie Security, Government and Society, Armed Forces, Defence Policy, War/Warfare, United States of America, Iraq, Near and Middle East/North Africa, North America
Warum ich Israel kritisiere
Die israelische Politik ist unrecht. Wer sie bekämpft, ist kein Antisemit
1. February 2007 - 0:00 | von Alfred Grosser
Internationale Politik 2, Februar 2007, S. 98 - 108.
Ich wurde als Jude von den Deutschen verachtet – und glaubte nach Auschwitz doch an unsere gemeinsame Zukunft. Ich verstehe nicht, dass Juden heute andere verachten und sich das Recht nehmen, im Namen der Selbstverteidigung unbarmherzig Politik zu betreiben. Verständnis für die Leiden der anderen – gilt dieser Grundwert Europas nicht erst recht für Israel?
Kategorie Bilateral Conflicts, Conflicts and Strategies, International Policy/Relations, Israel, Near and Middle East/North Africa, Palestine
Die Welt als Wille zum Wahn
Wie illusionäres Wunschdenken die Bush-Führung in die Hölle von Bagdad führte
10. January 2007 - 0:00 | von Christoph Reuter
Internationale Politik 1, Januar 2007, S. 72 - 82.
Dass der Weg der Bush-Regierung in den Irak mit Lügen und Falschmeldungen gepflastert war, ist hinreichend bekannt. Doch der heutige Wissensstand legt nahe, dass die Führungsspitze ihren eigenen Fabrikationen glaubte: Nicht Zynismus, sondern irrationales, messianisches Wunschdenken führte die Supermacht in die Hölle von Bagdad.
Kategorie Security, Conflicts and Strategies, Armed Forces, Democratization/System Change, War/Warfare, Iraq, United States of America, Near and Middle East/North Africa, North America
Aktuelle Ausgabe

Sylke-Tempel-Essaypreis

  • Essaypreis

    Ausschreibung

    2020 loben das Netzwerk Women in International Security Deutschland (WIIS) und die Zeitschrift „Internationale Politik“ (IP) zum zweiten Mal  den Sylke-Tempel-Essaypreis aus. Er erinnert an die Journalistin, Publizistin und Mentorin Sylke Tempel (1963 – 2017), Vorsitzende von WIIS und Chefredakteurin der IP, Deutschlands führender Zeitschrift für Außenpolitik. Die Ausschreibung richtet sich an Frauen unter 35 Jahren.

 

IP Wirtschaft

 

ip archiv
Meistgelesen