Freihandel

IP - die Zeitschrift

Donald Trump und der Welthandel
Donald Trump und der Welthandel

Sechs Thesen auf dem Prüfstand

31. August 2018 - 0:00 | von Stormy-Annika Mildner, Claudia Schmucker | Vereinigte Staaten von Amerika, Welthandel

US-Präsident Donald Trump wirft Deutschland unfairen Handel vor und droht mit Zöllen auf Automobil­importe. Mit seiner America-First-Politik will er sein Land wettbewerbs­fähiger machen und Industriejobs zurückholen. Doch die Abkehr vom ­multilateralen Handelssystem wird den USA letztlich schaden.

IP - die Zeitschrift

Im Osten viel Neues
Im Osten viel Neues

Freihandelsabkommen ohne die USA bieten Chancen für die EU

27. April 2018 - 0:00 | von Claudia Schmucker | China, Welthandel

Während in den USA Strafzölle erlassen werden, entwickeln sich in der Asien-Pazifik-Region neue Freihandelsabkommen. Der erfolgreiche Abschluss der CPTPP und möglicherweise von RCEP führen zu Verschiebungen im Welthandel. Die EU sollte ihre Handelspolitik zügig reformieren, um auch von diesen Entwicklungen zu profitieren.

Artikel

Gemeinsam mit den Guten
Wie ein EU-Handelsabkommen mit Kanada zum Wertepakt wurde
1. May 2017 - 0:00 | von Heidi Tworek
Internationale Politik 3, Mai/Juni 2017, S. 53-57
Beinahe wäre auch das Freihandelsabkommen CETA zwischen der Europäischen Union und Kanada nach langjährigen Verhandlungen gekippt. Dann verlegte man sich auf die Begründung, dass dadurch ja gemeinsame demokratische Werte gefördert würden. Ein Modell für die Zukunft ist das nicht.
Kategorie Freihandel, Welthandel, Mitteleuropa, Kanada
To Deal or Not to Deal?
Unsichere Zeiten in den Handelsbeziehungen zwischen den USA und der EU
1. May 2017 - 0:00 | von Stormy-Annika Mildner, Claudia Schmucker
Internationale Politik 3, Mai/Juni 2017, S. 46-52
Eine nationalistische Wirtschaftspolitik wollte Donald Trump im Wahlkampf – kann er sie durchsetzen? Die Gefahr, dass das Weiße Haus in der Handelspolitik auf Protektionismus setzt, ist nicht gebannt. Doch Deutschland und die EU haben Möglichkeiten, solchen Entwicklungen entgegenzuwirken.
Kategorie Europa-USA, Freihandel, Welthandel, Mitteleuropa, Vereinigte Staaten von Amerika
Neue Beziehungen – null Integration
Trotz intensiver Beziehungen in die Region bleibt die EU wichtigster Partner
1. November 2013 - 0:00 | von Sema Kalaycıoglu
IP Länderporträt Türkei, November/Dezember 2013, S. 11-15
Der rasante wirtschaftliche Aufschwung, aber auch das jahrzehntelange Warten auf einen EU-Beitritt bewegten Ankara zu einer Suche nach Handelspartnern jenseits der EU. Mit Erfolg? Nur bedingt. Zu sehr vermischte die Türkei Handel und Politik. Und Integrationsmöglichkeiten, die eine EU ersetzen könnten, gibt es auch nicht.
Kategorie Welthandel, Freihandel, Erweiterungsprozess, Türkei, Europa, Naher und Mittlerer Osten/Nordafrika
Ein Gewinn für den Westen
Eine transatlantische Handelspartnerschaft besäße Modellcharakter
1. September 2013 - 0:00 | von Hans-Ulrich Klose, Klaus Scharioth
Internationale Politik 5, September/Oktober 2013, S. 64-68
Es geht nicht „nur“ um den Abbau von Handelshemmnissen oder um dringend benötigte Wachstumsimpulse für Europa und die USA. Eine Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft hat auch eine geopolitische Dimension: Ein Abkommen wäre ein unübersehbares Signal für die Vitalität und Gestaltungskraft des Westens.
Kategorie Freihandel, Bilaterale und multilaterale Abkommen, Wirtschaft & Finanzen, Westliche Welt
Transatlantisches Handelsabkommen
Sechs Thesen auf dem Prüfstand
1. July 2013 - 0:00 | von Stormy-Annika Mildner, Claudia Schmucker
Internationale Politik 4, Juli/August 2013, S. 72
Es wird lebhaft debattiert über eine Trans-atlantische Handels- und Investitionspartnerschaft (TTIP): -Befürworter versprechen sich hohe Wachstumseffekte durch einen Abbau der Handelsbarrieren; Gegner warnen, dass der Welthandelsorganisation damit der Todesstoß versetzt werde. Was bringt die TTIP wirklich?
Kategorie Welthandel, Freihandel, Bilaterale und multilaterale Abkommen, Westliche Welt
Festung Atlantik
Eine Transatlantische Freihandelszone würde die WTO schwächen
2. May 2013 - 0:00 | von Heribert Dieter
Internationale Politik 3, Mai/Juni 2013, S. 48-53
Selten wurde ein neues handelspolitisches Projekt so euphorisch begrüßt wie die Transatlantische Freihandelszone zwischen der EU und den USA. Aber dieses Projekt ist ein Irrweg. Sowohl ökonomische als auch geopolitische Gründe sprechen dagegen: Der wirtschaftliche Nutzen ist nur sehr begrenzt, der politische Schaden dagegen immens.
Kategorie Freihandel, Europa-USA, Wirtschaft und Währung, Europa, Vereinigte Staaten von Amerika
Doha-Runde
1. September 2011 - 0:00 | von Knut Brünjes, Manfred Kupitz
Internationale Politik 5, September/Oktober 2011, S. 54-59
Vor nunmehr zehn Jahren begann die Doha-Runde der Welthandelsorganisation (WTO), die mit ihrer ehrgeizigen Agenda die Liberalisierung des Welthandels vorantreiben sollte. Mittlerweile haben viele die Hoffnung auf einen erfolgreichen Abschluss aufgegeben. Ist ein Ende absehbar? Und braucht die Welt überhaupt eine Einigung?
Kategorie Freihandel, WTO, Wirtschaft & Finanzen
Multipolare Welt
Auch das 21. Jahrhundert wird amerikanisch
1. March 2010 - 0:00 | von Alan Posener
Internationale Politik 2, März/April 2011, S. 68 - 73
Es scheint eine ausgemachte Sache zu sein: Das amerikanische Jahrhundert ist vorbei, der „unipolare Moment“ ist verflogen und mit ihm das „Ende der Geschichte“. Die meisten Beobachter meinen die Umrisse eines „pazifischen Jahrhunderts“ zu erkennen, in dem China die dominierende Weltmacht ist und die aufstrebenden Länder des Südens und Ostens in den Bann seines autoritären Kapitalismusmodells zieht. Wirklich? Das 21. Jahrhundert könnte erst recht amerikanisch sein.
Kategorie Globale Fragen, Globale Institutionen, Wehrpotential, Freihandel, Schwellenländer, Wirtschaft & Finanzen, Vereinigte Staaten von Amerika, Europa, China
Protektionismus durch die Hintertür?
Was die Konjunkturpakete der USA und Europas für den Welthandel bedeuten
1. June 2009 - 0:00 | von Christina Langhorst, Stormy-Annika Mildner
Internationale Politik 6, Juni 2009, S. 18 - 23.
Die gigantischen Konjunkturpakete der USA und der EU bergen das Risiko, ungleiche Wettbewerbsbedingungen zu schaffen und den Handel zu verzerren. Um die Krise zu überwinden, müssen aber im Gegenteil die Märkte offen gehalten und faire Spielregeln beachtet werden, denn: Freihandel ist die beste Medizin gegen den Abschwung.
Kategorie Welthandel, Freihandel, Finanzkrise, Konjunkturpolitik, Wirtschaft & Finanzen, Europa, Vereinigte Staaten von Amerika
Freiheit, die wir meinen
Buchkritik
1. December 2008 - 0:00 | von Klaus Peter Krause
Internationale Politik 12, Dezember 2008, S. 102 - 105
Mit der Finanzkrise ist der Neoliberalismus zum Angriffsziel vieler Politiker und Medien geworden. Doch wer die Kritik am Neoliberalismus richtig einordnen will, muss sich zuerst mit seinen Grundlagen vertraut machen. Das Werkzeug dafür liefern drei Neuerscheinungen.
Kategorie Finanzkrise, Wirtschaft & Finanzen, Freihandel, Weltweit
Dumpingsünder
1. November 2008 - 0:00 | von Benny Härlin
Internationale Politik 11, November 2008, S. 60 - 64
Hühnerzüchter in Ghana gehen pleite, weil sie mit tiefgefrorenen Hähnchenteilen minderer Qualität aus Deutschland nicht konkurrieren können. Diese werden hochsubventioniert nach Ghana exportiert; auf dem deutschen Markt sind sie nur schwer absetzbar. Im Norden Ghanas stehen Kleinbauern vor dem Ruin, weil sie ihre Tomaten nicht an die lokale Tomatenmarkfabrik liefern können. Gebaut wurde die Fabrik einst mit Entwicklungsmitteln der GTZ und Investitionen von Unilever.
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Nahrung, Freihandel, Entwicklungspolitik, Globalisierung, Ghana, Deutschland, China, Afrika, Mitteleuropa, Asien
Welthandel zum Mitmachen
Was gegen die Ängste vor der liberalisierten Wirtschaft zu tun ist
1. July 2008 - 0:00 | von Ricardo Lagos, Sebastián Herreros
Internationale Politik 7-8, Juli/August 2008, S. 140 - 145
Subventionen, Zölle, Marktzutritt: Zwischen Industrie- und Entwicklungsländern tobt ein Kampf um den globalen Handel. Um ein faires System zu entwickeln, gilt es, wirklich arme Staaten von Aufsteigern zu unterscheiden und den Süd-Süd-Markt zu fördern. In Lateinamerika ist das wegen ideologischer Grabenkämpfe schwierig.
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Schwellenländer, Freihandel, Internationale Politik/Beziehungen, WTO, Mercosur, Lateinamerika, Westliche Welt
Protektionismus im Namen der nationalen Sicherheit
Neue US-Gesetze erschweren den transatlantischen Handel
1. May 2008 - 0:00 | von Stormy-Annika Mildner
Internationale Politik 5, May 2008, S. 120 - 125
Die USA haben jüngst strengere Verfahren zur Prüfung ausländischer Direktinvestitionen und Maßnahmen für mehr Sicherheit im Frachtverkehr beschlossen. Dabei geht es aber nicht nur um die nationale Sicherheit – in Zeiten des Wahlkampfs wollen Politiker auch auf die um sich greifende Globalisierungsangst und latente Terrorgefahren reagieren.
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Freihandel, Welthandel, Europäische Union, Transatlantische Beziehungen, Auslandsinvestitionen, Europa, Nordamerika, Asien
Konkurrenz belebt das Geschäft
Der Westen braucht offene Märkte, nicht geschlossene
1. June 2007 - 0:00 | von Rainer Hank
Internationale Politik 6, Juni 2007, S. 8 - 17.
Die These liegt im Trend: Im Wettlauf um Wohlstand werden Amerika und Europa von Asien abgehängt, bedrohen Freihandel und Globalisierung die Arbeitsplätze der Mittelschicht. Doch wer mit dem Appell an transatlantischen Protektionismus Alarm schlägt, verkennt: Der Westen liegt weiter im Rennen – und braucht offene, nicht geschlossene Märkte.
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Freihandel, Globalisierung, Finanzmarktregulierung, Westliche Welt, China
Kein Weltkrieg um Wohlstand
... sondern das Gegenteil: Vom Freihandel profitieren alle
1. June 2007 - 0:00 | von Horst Siebert
Internationale Politik 6, Juni 2007, S. 18 - 25.
Angesichts des rasanten Aufstiegs von Ländern wie China und Indien wird gern von einem drohenden „Weltwirtschaftskrieg“ gesprochen. Doch Außenhandel ist kein Nullsummenspiel. Vielmehr kann die internationale Arbeitsteilung mit den für sie entwickelten institutionellen Regeln dazu beitragen, dass Kriege unwahrscheinlicher werden.
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Welthandel, Freihandel, Konflikte und Strategien, Weltweit
Freihandel für Fortgeschrittene
Warum Deutschland es bisher versäumt hat, die Doha-Runde voranzubringen
1. June 2007 - 0:00 | von Fredrik Erixon,
Internationale Politik 6, Juni 2007, S. 58 - 65.
Totgesagte leben länger: Das galt bislang für die Doha-Runde der WTO zur Liberalisierung des Welthandels. Doch ausgerechnet im Jahr des deutschen G-8-Vorsitzes ist Doha auf dem besten Weg, komplett zu scheitern. Deutschland hat es versäumt, seine Präsidentschaft zum Vorwärtskommen der Runde zu nutzen.
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Welthandel, Freihandel, G8/G20, Weltweit, Deutschland
Auf dem Vormarsch
Der globale Einfluss der Schwellenländer wächst
1. September 2006 - 0:00 | von Claudia Schmucker
Internationale Politik 9, September 2006, S. 19-23
China, Indien und Brasilien sind zu wichtigen globalen Akteuren geworden und fordern mehr Teilhabe an den internationalen Entscheidungsprozessen: Ohne sie läuft nichts in der Doha-Runde, im IWF wollen sie mehr Einfluss und auch an den G-8-Gipfeln nehmen sie teil. Nun müssen sie aber auch mehr Verantwortung übernehmen.
Kategorie Schwellenländer, Freihandel, Globale Ungleichgewichte, Globale Institutionen, G8/G20
Schwarzmalers Albtraum
Afrikas Wirtschaft wächst. Aber es braucht den Freihandel mit den Industrieländern
1. July 2005 - 0:00 | von Helmut Reisen
Internationale Politik 7, Juli 2005, S. 74 - 75
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Freihandel, Globale Ungleichgewichte, Afrika
Aktuelle Ausgabe

IP Wirtschaft

 

ip archiv
Meistgelesen