IP Themen

IP - die Zeitschrift

Viel Rauch um wenig
Viel Rauch um wenig Is purchaseable

3. November 2017 - 0:00 | von Ellen Scholl | Vereinigte Staaten von Amerika, Wirtschaft & Finanzen

Den Umwelt- und Klimaschutz zurückschrauben, der heimischen Kohleindustrie zu neuer Blüte verhelfen, die Forschung für Erneuerbare Energien einfrieren: So lautet im Kern das energiepolitische Programm der Trump-Regierung. Doch die US-Gerichte bremsen die präsidiale Deregulierungswut, und auch wirtschaftlich ergeben die Prioritäten keinen Sinn.

IP - die Zeitschrift

Auf Irrwegen
Auf Irrwegen

3. November 2017 - 0:00 | von Stormy-Annika Mildner, Claudia Schmucker | Vereinigte Staaten von Amerika, Wirtschaft & Finanzen

Für Donald Trump ist die Sache klar: „Fair“ ist Handel nur, wenn die Bilanz ausgeglichen ist. Doch solch simples Nullsummendenken geht an der Realität vorbei. Schlimmer noch: Bei 41 Millionen Arbeitsplätzen, die vom Handel abhängen, gefährdet Trumps populistische Agenda Amerikas wirtschaftlichen Erfolg.

Artikel

Aufbruch ins Gestern Is purchaseable
3. November 2017 - 0:00 | von Frank Wiebe
IP Wirtschaft 3, November 2017 - Februar 2018, S. 12 - 18
Amerikanische Autos auf amerikanischen Straßen, amerikanische Flugzeuge in der Luft, amerikanische Schiffe auf dem Meer: Mit den heutigen Realitäten hat Donald Trumps Vision für die USA nicht allzu viel zu tun. Da trifft es sich gut, dass der Präsident sich schwertut, seine Vorstellungen umzusetzen, auch und gerade in der Wirtschafts- und Finanzpolitik.
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Vereinigte Staaten von Amerika
Die große Leerstelle Is purchaseable
3. November 2017 - 0:00 | von Nikolaus Piper
IP Wirtschaft 3, November 2017 - Februar 2018, S. 6 - 10
Abbau von Regulierungen, Stopp von Handelsabkommen, weniger Umweltschutz – das ist es, was die Regierung Trump bislang an ökonomisch Relevantem gebracht hat. Vielleicht wird man später einmal über die Ära Trump sagen: Wichtiger als das, was der Präsident tat, war das, was er nicht tat, nämlich Führung zeigen, gerade in der Wirtschaftspolitik.
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Politische Kultur, Vereinigte Staaten von Amerika
„Nicht vom Trump-Effekt abhalten lassen“
Warum Amerika trotz allem für deutsche Start-ups attraktiv bleibt
3. November 2017 - 0:00
IP Wirtschaft 3, November 2017 - Februar 2018, S. 48 - 51
„America First“ lautet die Devise des US-Präsidenten. Und obwohl Donald J. Trump keinen Zweifel daran lässt, dass ausländische Investoren von ihm wenig Gutes zu erwarten haben, bleiben die USA für deutsche Gründer interessant. Mit Recht, meint Christian Rietz vom Digitalverband Bitkom: Nach wie vor spricht vieles für einen Start in den Staaten.
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Schwellenländer, Vereinigte Staaten von Amerika
Alles im Fluss Is purchaseable
3. November 2017 - 0:00 | von Dirk Peitz
IP Wirtschaft 3, November 2017 - Februar 2018, S. 58 - 63
Schauen, was man will, wie man will, wo man will, wann man will: Die Videostreaming-Plattformen von Netflix und Amazon versprechen den Menschen die Unabhängigkeit von festen Sendezeiten – mit großem Erfolg, wie die rasant steigenden Nutzerzahlen zeigen. Erobert Amerika die Welt der bewegten Bilder ein weiteres Mal?
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Vereinigte Staaten von Amerika
Kleines Wirtschaftslexikon USA Is purchaseable
3. November 2017 - 0:00
IP Wirtschaft 3, November 2017 - Februar 2018, S. 28 - 47
Kategorie Kultur, Wirtschaft & Finanzen, Migration, Vereinigte Staaten von Amerika
Die Methode Macron
Frankreichs Präsident treibt seine Politik voran und kämpft mit Imageproblemen
2. November 2017 - 0:00 | von Bettina Vestring
Herkules war ein Held der Antike, der zwölf atemberaubend schwierige Taten vollbrachte. Ein Vorbild, so schreiben die Pariser Zeitungen mit einer gewissen Süffisanz, für Präsident Macron mit seinen zwölf großen Reformvorhaben vom Arbeitsmarkt über die Staatsfinanzen und die Bildung bis zur Rente.
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Bildung, Demokratisierung/Politischer Systemwechsel, Frankreich
Polen im Teufelskreis Is purchaseable
Die Europa-Skepsis der PiS-Regierung kommt das Land teuer zu stehen
2. November 2017 - 0:00 | von Piotr Buras
Internationale Politik 6, November-Dezember 2017, S. 101 - 105
Polens nationalpopulistische Regierung hatte auf Großbritannien gesetzt, um eine engere Integration in Europa zu verhindern. Doch nach dem Brexit-Votum und dem Wahlsieg Emmanuel Macrons steht Warschau im Abseits. Die Kosten sind hoch: Je weniger Einsatz und Solidarität Polen für Europa zeigt, desto mehr schwindet sein Einfluss.
Kategorie Politisches System, Staat und Gesellschaft, Wirtschaft & Finanzen, Polen, Europa
Ganz auf Linie Is purchaseable
Xi Jinping sieht die Volksrepublik global auf der Überholspur
2. November 2017 - 0:00 | von Nele Noesselt
Internationale Politik 6, November-Dezember 2017, S. 74 - 80
Parteitage der Kommunistischen Partei Chinas sind in erster Linie symbolische Rituale zur Orchestrierung der Politik. Die Weichen für die weitere Rezentralisierung der Macht wurden 2017 ebenso gestellt wie die für die Fortführung des neoliberalen Staatskapitalismus. Außenpolitisch dürfte die Führung in Peking ihre bisherige Linie fortführen.
Kategorie Politisches System, Politische Kultur, Wirtschaft & Finanzen, China
It’s the economy, Tayyip! Is purchaseable
Die Türkei profitiert von der Zollunion. Das verleiht der EU Handlungsspielraum
1. September 2017 - 0:00 | von Christian Geinitz
Internationale Politik 5, September-Oktober 2017, S. 90 - 95
Der türkische Staats- und Parteichef Recep Tayyip Erdo­gan und seine AKP sind mit der Europäischen Union groß und mächtig geworden. Zugleich stieg aber auch ihre Abhängigkeit von der Gemeinschaft. Käme es wirklich zum Bruch, dann hätte die Türkei deutlich mehr zu ­verlieren als die EU.
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Welthandel, Europäische Union, Türkei, Europa
Dublin: die exzentrische Spinne Is purchaseable
Irlands Hauptstadt platzt aus allen Nähten – und freut sich auf den Brexit
1. September 2017 - 0:00 | von Martin Alioth
Internationale Politik 5, September-Oktober 2017, S. 84 - 89
Die Silhouetten von Baukränen schraffieren erneut den ­Himmel über Irlands Hauptstadt. Dublin ist der Motor der irischen Wirtschaft und kämpft mit Engpässen, namentlich beim Wohnungsbau und dem öffentlichen Verkehr. Doch die neuen Bürotürme hoffen zu Recht auf Mieter aus London: Der Finanzplatz Dublin will vom Brexit profitieren.
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Schwellenländer, Europäische Union, Irland, Vereinigtes Königreich
Nur bedingt rechtspopulistisch
Die polnische Regierungspartei PiS punktet mit Wirtschafts- und Sozialpolitik
1. September 2017 - 0:00 | von Irene Hahn-Fuhr, Gert Röhrborn
Internationale Politik 5, September-Oktober 2017, S. 61 - 69
Von ihren ideologischen Verrenkungen abgesehen, ist die PiS eine nationalkonservative, pragmatische Kraft, die ihre Vorstellungen umsetzen will und dabei reale soziale Probleme bearbeitet. Die EU-Partner sollten auf ökonomischen Pragmatismus setzen, ohne dabei den gesellschaftspolitischen Dialog aus den Augen zu verlieren.
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Sozialpolitik, Staat und Gesellschaft, Polen
Der Start-up-Präsident Is purchaseable
Emmanuel Macron muss den Frankreich-Konzern wieder flott machen
1. September 2017 - 0:00 | von Christian Schubert
Internationale Politik 5, September-Oktober 2017, S. 70 - 75
Nach dem Hochgefühl seines Wahlsiegs im Mai ist Frankreichs Präsident in der Wählergunst schnell gefallen. Doch das sollte nicht überraschen: Seine Regierung muss Reformen unverzüglich anpacken, denn das Land steht vor gewaltigen Herausforderungen. Die Frage ist, ob Macron die Früchte seiner Politik in ein paar Jahren ernten kann.
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Frankreich
Italiens Politik
Vier Thesen auf dem Prüfstand
1. July 2017 - 0:00 | von Petra Reski
Internationale Politik 4, Juli/August 2017, S. 66 - 71
Chaos, Krise, Schlendrian, dazu eine Bevölkerung, die in schöner Regelmäßigkeit Politclowns vom Schlage Silvio Berlusconis und Beppe Grillos auf den Leim geht: Was in Italien schiefläuft, glaubt man in Deutschland stets besonders gut zu wissen. Und liegt doch meistens ganz weit daneben. Vier Mythen auf dem Prüfstand.
Kategorie Bilaterale Beziehungen, Wirtschaft & Finanzen, Italien, Deutschland
Kleiner Bruder Budapest
Ungarn glaubt, es sei gleichwertiger Partner. Aber es ist Werkzeug Russlands
1. July 2017 - 0:00 | von András Rácz
Internationale Politik 4, Juli/August 2017, S. 50 - 55
Mehr als zwei Drittel der Ungarn verstehen sich als EU-Bürger; Europäische Union und NATO sind die Eckpfeiler der außenpolitischen Strategie. Doch Moskau schafft es mit großem Erfolg, seinen Einfluss im Land auszubauen – über Wirtschaftsprojekte, Parteienfinanzierung, Korruption. Ziel ist es, einen Keil in die westlichen Bündnisse zu treiben.
Kategorie Europäische Union, Wirtschaft & Finanzen, Russische Föderation, Europa
Globalisierung à la carte
Es bedarf flexiblerer Kooperationen, die Bürger nicht bevormunden
1. July 2017 - 0:00 | von Heribert Dieter
Internationale Politik 4, Juli/August 2017, S. 114 - 119
Es gab nie gemeinsamen Grund für Kritiker der Globalisierung und strikten Befürwortern einer Liberalisierung. Moderatere Formen der Globalisierung, die wachsenden Wohlstand, Erhalt des Nationalstaats und Demokratie garantieren, waren damit nicht zu finden. Die Lösung? Mehr Rosinenpickerei, sowohl global als auch auf europäischer Ebene.
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Globalisierung, Europa, Vereinigte Staaten von Amerika
Freude, schöner Götterfunken
Wie der deutsch-französische Motor wieder auf Touren kommen kann
1. July 2017 - 0:00 | von Claire Demesmay, Jana Puglierin
Internationale Politik 4, Juli/August 2017, S. 78 - 84
Mit Emmanuel Macron ist der deutschlandfreundlichste und europabegeistertste Präsident in den Elysée-Palast eingezogen, den Frankreich je hatte. Kanzlerin Angela Merkel und SPD-Herausforderer Martin Schulz werden willige Partner in der Neubelebung des deutsch-französischen Tandems sein – mit unterschiedlichen Akzenten.
Kategorie Bilaterale Beziehungen, Wirtschaft & Finanzen, Sicherheitspolitik, Frankreich, Deutschland
Armes, reiches Land Is purchaseable
Was zu tun ist, damit Argentinien sein Potenzial wieder entfalten kann
1. July 2017 - 0:00 | von Hildegard Stausberg
IP Wirtschaft 2, Juli - Oktober 2017, S. 6 - 13
Anfang des 20. Jahrhunderts schwärmte man in Europa gern vom sagenhaften Reichtum Argentiniens. „Riche comme un argentin“, hieß es damals in Frankreich. Hundert Jahre später, Anfang 2002, erlebte das Land einen veritablen Staatsbankrott. Wie lässt sich das erklären? Und was ist jetzt zu tun, damit Argentinien sein Potenzial wieder entfalten kann?
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Argentinien
„Der Kuchen ist größer geworden“
Ein Gespräch über Argentiniens Rückkehr auf die Welthandelsbühne
1. July 2017 - 0:00 | von Hildegard Stausberg
IP Wirtschaft 2, Juli - Oktober 2017, S. 14 - 19
Aufhebung von Importrestriktionen und Devisenbeschränkungen, weitreichende Abschaffung der Exportsteuern: Mauricio Macris Politik der wirtschaftlichen Öffnung dürfte gerade Deutschlands Unternehmern nutzen. Warum, erklärt Barbara Konner, Hauptgeschäftsführerin der Deutsch-Argentinischen Industrie- und Handelskammer, im IP-Interview.
Kategorie Mercosur, Wirtschaft & Finanzen, Argentinien, Deutschland, Europa
Aktuelle Ausgabe

IP Wirtschaft

  • Argentinien

    USA

    Ausgabe 3/2017

 

ip archiv