IP Themen

IP - die Zeitschrift

Italiens Politik
Italiens Politik Is purchaseable

Vier Thesen auf dem Prüfstand

1. July 2017 - 0:00 | von Petra Reski | Italien, Finanzkrise

Chaos, Krise, Schlendrian, dazu eine Bevölkerung, die in schöner Regelmäßigkeit Politclowns vom Schlage Silvio Berlusconis und Beppe Grillos auf den Leim geht: Was in Italien schiefläuft, glaubt man in Deutschland stets besonders gut zu wissen. Und liegt doch meistens ganz weit daneben. Vier Mythen auf dem Prüfstand.

IP - die Zeitschrift

Kleiner Bruder Budapest
Kleiner Bruder Budapest Is purchaseable

Ungarn glaubt, es sei gleichwertiger Partner. Aber es ist Werkzeug Russlands

1. July 2017 - 0:00 | von | Ungarn, NATO

Mehr als zwei Drittel der Ungarn verstehen sich als EU-Bürger; Europäische Union und NATO sind die Eckpfeiler der außenpolitischen Strategie. Doch Moskau schafft es mit großem Erfolg, seinen Einfluss im Land auszubauen – über Wirtschaftsprojekte, Parteienfinanzierung, Korruption. Ziel ist es, einen Keil in die westlichen Bündnisse zu treiben.

Artikel

Globalisierung à la carte Is purchaseable
Es bedarf flexiblerer Kooperationen, die Bürger nicht bevormunden
1. July 2017 - 0:00 | von Heribert Dieter
Internationale Politik 4, Juli/August 2017, S. 114 - 119
Es gab nie gemeinsamen Grund für Kritiker der Globalisierung und strikten Befürwortern einer Liberalisierung. Moderatere Formen der Globalisierung, die wachsenden Wohlstand, Erhalt des Nationalstaats und Demokratie garantieren, waren damit nicht zu finden. Die Lösung? Mehr Rosinenpickerei, sowohl global als auch auf europäischer Ebene.
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Globalisierung, Europa, Vereinigte Staaten von Amerika
Freude, schöner Götterfunken
Wie der deutsch-französische Motor wieder auf Touren kommen kann
1. July 2017 - 0:00 | von Claire Demesmay, Jana Puglierin
Internationale Politik 4, Juli/August 2017, S. 78 - 84
Mit Emmanuel Macron ist der deutschlandfreundlichste und europabegeistertste Präsident in den Elysée-Palast eingezogen, den Frankreich je hatte. Kanzlerin Angela Merkel und SPD-Herausforderer Martin Schulz werden willige Partner in der Neubelebung des deutsch-französischen Tandems sein – mit unterschiedlichen Akzenten.
Kategorie Bilaterale Beziehungen, Wirtschaft & Finanzen, Sicherheitspolitik, Frankreich, Deutschland
Armes, reiches Land Is purchaseable
Anfang des 20. Jahrhunderts schwärmte man in Europa gern vom sagenhaften Reichtum Argentiniens. „Riche comme un argentin
1. July 2017 - 0:00 | von Hildegard Stausberg
IP Wirtschaft 2, Juli - Oktober 2017, S. 6 - 13
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Argentinien
„Der Kuchen ist größer geworden“
Ein Gespräch über Argentiniens Rückkehr auf die Welthandelsbühne
1. July 2017 - 0:00 | von Hildegard Stausberg
IP Wirtschaft 2, Juli - Oktober 2017, S. 14 - 19
Aufhebung von Importrestriktionen und Devisenbeschränkungen, weitreichende Abschaffung der Exportsteuern: Mauricio Macris Politik der wirtschaftlichen Öffnung dürfte gerade Deutschlands Unternehmern nutzen. Warum, erklärt Barbara Konner, Hauptgeschäftsführerin der Deutsch-Argentinischen Industrie- und Handelskammer, im IP-Interview.
Kategorie Mercosur, Wirtschaft & Finanzen, Argentinien, Deutschland, Europa
Garanten für neuen Glanz Is purchaseable
Wer kann Argentiniens Wirtschaft wieder auf Kurs bringen? Fünf Vorschläge
1. July 2017 - 0:00
IP Wirtschaft 2, Juli - Oktober 2017, S. 20 - 25
Im Porträt: ein Agrarunternehmer, der Landwirtschaft mit Technik verbindet, ein IT-Milliardär, der zeigt, dass Argentinien nicht nur Soja und Kühe kann, ein Unternehmer, der seine Managementskills auf die Politik übertragen will, eine „eiserne Heidi“, die im verfaulten System aufräumt, und ein argentinischer Thomas Gottschalk, vor dem die Politik zittert.
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Argentinien
„Ausdauer, Geduld, Nerven wie Drahtseile“
Was Investoren in Argentinien brauchen: Der Künstler Dieter Meier im Gespräch
1. July 2017 - 0:00
IP Wirtschaft 2, Juli - Oktober 2017, S. 50 - 52
In den 1970er Jahren kaufte er New Yorker Passanten wahlweise das Wort „Yes“ oder „No“ für einen Dollar ab, und in den 1980ern stürmte er als Teil des Popduos Yello weltweit die Charts: Dieter Meier, Musiker, Künstler und Bio-Unternehmer, betreibt in Argentinien Viehzucht und Weinanbau. Warum das trotz allem funktioniert, erzählt er im IP-Interview.
Kategorie Welthandel, Wirtschaft & Finanzen, Argentinien
Zu komplex und fragmentiert
China muss seine Strukturen für Entwicklungshilfe dringend reformieren
1. May 2017 - 0:00 | von Marina Rudyak
Internationale Politik 3, Mai/Juni 2017, S. 102-106
China ist ein Entwicklungsland. Aber es ist seit vielen Jahrzehnten auch Entwicklungshelfer – allerdings mit völlig intransparenten Strukturen. Das Handelsministerium spielt eine zentrale Rolle, denn Entwicklungshilfe ist eng verzahnt mit Außenhandel. Doch Kritik kommt von höchster Stelle: Staatschef Xi Jinping selbst nimmt sich des Themas an.
Kategorie Entwicklungspolitik, Wirtschaft & Finanzen, China
Stark und schwach zugleich Is purchaseable
Russlands Wirtschaft steuert in eine Sackgasse, weil Modernisierung ausbleibt
1. May 2017 - 0:00 | von Vladislav Inozemtsev
Internationale Politik 3, Mai/Juni 2017, S. 16-23
Russland ist heute stark genug, um dem Westen standzuhalten und zu überleben. Doch es ist zu schwach, um sich selbst zu modernisieren und damit die globale wirtschaftliche Vormachtstellung des Westens herauszufordern. All das ist aber eher eine Quelle für Optimismus denn ein Grund zur Sorge.
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Russische Föderation
Die Florida-Eröffnung Is purchaseable
Ein Handelskrieg zwischen den USA und China fällt wohl vorerst aus
1. May 2017 - 0:00 | von Jonathan Fenby
Internationale Politik 3, Mai/Juni 2017, S. 58-61
Beim Welthandel kommt viel auf das amerikanisch-chinesische Verhältnis an. Nach Donald Trumps aggressiven Tönen gegenüber China im Wahlkampf verlief sein erstes Gipfeltreffen mit Xi Jinping Anfang April geradezu harmonisch. Das Weiße Haus dürfte aber weiterhin versuchen auszutesten, welche Konzessionen es Peking entlocken kann.
Kategorie Welthandel, Wirtschaft & Finanzen, Bilaterale Beziehungen, Vereinigte Staaten von Amerika, Volksrepublik China
Da Capo Is purchaseable
1. March 2017 - 0:00 | von Regina Krieger
IP Länderporträt 1, März - Juni 2017, S. 6-12
Alles auf Anfang, heißt es für Italien nach dem Rücktritt Matteo Renzis. Doch eine Alternative zur Reformpolitik gibt es nicht. Staat und Wirtschaft müssen dringend wieder auf Kurs kommen, denn ein Alleingang, womöglich ohne den Euro, ist keine Option, weder für Rom noch für Europa. Und die Chancen sind da – trotz ungünstiger Vorzeichen.
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Staat und Gesellschaft, Italien
Ein Land hat es satt
Frankreichs Demokratie steht auf dem Spiel – und das Überleben der EU
1. March 2017 - 0:00 | von Natalie Nougayrède
Internationale Politik 2, März/April 2017, S. 8-13
Das heutige Frankreich ist ein stark fragmentiertes Land. Keine gemeinsame Nationalidee treibt es an; es ist richtungslos und hat das Vertrauen in seine politische Klasse verloren. Im April und Mai geht es um mehr als die Frage, wer in den Élysée einzieht: Es geht um die Neudefinition kollektiver Identität und die Rolle einer Nation im 21. Jahrhundert.
Kategorie Politische Kultur, Europäische Union, Wirtschaft & Finanzen, Frankreich
Sanktionen Is purchaseable
Fünf Thesen auf dem Prüfstand
1. March 2017 - 0:00 | von Sascha Lohmann
Internationale Politik 2, März/April 2017, S. 54-59
Wenn es darum geht, Druck auf andere Staaten auszuüben, gelten Sanktionen als probates Mittel unterhalb der Schwelle militärischer Gewalt. Mit Recht? Handelt es sich bei diesen Strafmaßnahmen nicht um reine Symbolpolitik? Und treffen sie am Ende nicht die Regierenden, sondern nur die Bevölkerung? Fünf Thesen auf dem Prüfstand.
Kategorie Sanktionen, Welthandel, Wirtschaft & Finanzen, Weltweit
Museen für Millionen Is purchaseable
1. March 2017 - 0:00 | von Andrea Affaticati
IP Länderporträt 1, März - Juni 2017, S. 61-63
Wenn es in Italien um das nationale Kulturgut geht, dann spricht man gerne vom „petrolio italiano“. Doch anders als Erdöl, das man nur aus der Erde herauspumpen muss, ist Kultur ein Schatz, der beständiger Pflege bedarf – und staatlicher Investitionen. Eine Erkenntnis, der sich auch die nationale Politik nicht länger verschließen mag.
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Kultur, Italien
Goldene Mitte Is purchaseable
1. March 2017 - 0:00 | von Franco Locatelli
IP Länderporträt 1, März - Juni 2017, S. 58-60
Unbeirrt von globalen Krisen und Rezessionen schreiben Italiens mittelständische Industrieunternehmen an ihrer Erfolgsgeschichte. Von Ökonomen als „Vierter Kapitalismus“ gefeiert, zeigt das Beispiel der oft familiär geführten „multinationalen Konzerne im Taschenformat“, dass die Gleichung „größer, besser, erfolgreicher“ nicht immer aufgeht.
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Italien
Architekten des Aufschwungs Is purchaseable
Fünf Hoffnungsträger für eine leidgeprüfte Wirtschaft
1. March 2017 - 0:00 | von Ulrike Sauer
IP Länderporträt 1, März - Juni 2017, S. 52-57
Autobauer, Bankmanager, Feinkost-Visionäre: Italiens Unternehmer werden nicht müde, gegen einen aufgeblähten und lähmenden Staatsapparat anzuwirtschaften. Doch auch in der Politik wächst die Zahl derer, die entschlossen sind, die Ökonomie des Landes mit Eigeninitiative und neuen Ideen wieder auf Vordermann zu bringen.
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Italien
Kleines Wirtschaftslexikon Italien Is purchaseable
1. March 2017 - 0:00
IP Länderporträt 1, März - Juni 2017, S. 28-47
Italiens Wirtschaft von Alfa-Romeo bis Vatikan
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Staat und Gesellschaft, Italien
Auswärtsschwach Is purchaseable
1. March 2017 - 0:00 | von Michael Hüther
IP Länderporträt 1, März - Juni 2017, S. 24-27
Zu klein, zu arbeitsintensiv, zu wenig produktiv: Italiens Unternehmen sind gut darin, den heimischen Markt zu bedienen, doch global stoßen sie oft an ihre Grenzen. Und das ist nur eines der Probleme, die der Wirtschaft des Landes zu schaffen machen. Immerhin: Zuletzt ging es vorsichtig aufwärts – auch in der Handelsbilanz.
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Italien
Ausgebremste Überflieger
Was einem neuen italienischen Wirtschaftswunder im Wege steht
1. March 2017 - 0:00 | von Andrea Affaticati
IP Länderporträt 1, März - Juni 2017, S. 14-18
Könnten italienische Unternehmer unter gleichen Bedingungen konkurrieren, dann wären sie unschlagbar. Nur werden sie durch Bürokratie und Protektionismus unnötig behindert. Welche Reformen sind nötig, um die drittgrößte Volkswirtschaft der Euro-Zone zu retten? Lorenzo Bini Smaghi, Ex-Direktor der Europäischen Zentralbank, im Gespräch.
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Italien
Aktuelle Ausgabe

IP Wirtschaft

 

ip archiv
Meistgelesen