IP Themen

Artikel

Primus inter Pares
Regionale Verantwortung und globale Initiativen
1. November 2012 - 0:00 | von Marco Bünte
IP Länderporträt 3, November/ Dezember 2012, S. 18-23
Indonesien ist nicht das Land, das einem sofort einfällt, wenn man an asiatische Wirtschaftsmächte denkt. Aber als Gründungsmitglied der ASEAN und aufsteigendes Schwellenland verfügt es über große Gestaltungsmöglichkeiten. Und auch als Mitglied der G-20 wird der Inselstaat auf globaler Ebene immer aktiver.
Kategorie ASEAN, Wirtschaft & Finanzen, Indonesien, Südostasien, Asien
Indonesien von A bis Z
1. November 2012 - 0:00
IP Länderporträt 3, November/ Dezember 2012, S. 24-48
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Staat und Gesellschaft, Indonesien, Südostasien, Asien
Bertelsmann Transformationsindex
1. November 2012 - 0:00
IP Länderporträt 3, November/ Dezember 2012, S. 49
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Indonesien, Südostasien, Asien
Armes reiches Land
Warum Jakartas Ressourcenpolitik globale Konsequenzen hat
1. November 2012 - 0:00 | von Manuel Schmitz
IP Länderporträt 3, November/ Dezember 2012, S. 50-54
Trotz des Wirtschaftswachstums der vergangenen Jahre, das insbesondere Rohstoffexporten zu verdanken war, lebt die Hälfte der Bevölkerung Indonesiens nach wie vor von weniger als zwei Dollar pro Tag. Wie stehen die Chancen, dass das Land seinen natürlichen Reichtum für eine nachhaltige Entwicklung nutzen kann?
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Rohstoffe & Energie, Indonesien, Südostasien, Asien
Der schlafende Riese
Das touristische Potenzial Indonesiens wird noch nicht genutzt
1. November 2012 - 0:00 | von Bettina David
IP Länderporträt 3, November/ Dezember 2012, S. 55-61
Bislang ist vor allem Bali als indonesisches Touristenzentrum bekannt – dabei bietet das Inselreich so viel mehr. Große Investitionen werden in die Infrastruktur getätigt, um die Zahl der Besucher zu steigern, die, so hofft man, qualitativ hochwertigen Urlaub verbringen wollen. Doch insgesamt kann der Wirtschaftsfaktor Tourismus noch deutlich zulegen.
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Indonesien, Südostasien, Asien
Mangelnde Klasse
Wirtschaftskrise, Mario Montis Reformen und jene, die Italien eigentlich bräuchte
1. November 2012 - 0:00 | von Aureliana Sorrento
Internationale Politik 6, November/ Dezember 2012, S. 60-67
Aufgeblähter Staatsapparat, ineffiziente Justiz: Enorme Strukturprobleme lähmen Italiens Wirtschaft. Was haben die von Brüssel auferlegten Reformen bislang zu ihrer Lösung beigetragen? Antwort: Nicht viel – im Gegenteil. Im Grunde aber müsste die EU nur eine einzige Reform von Italien verlangen: den Austausch der politischen Klasse.
Kategorie Finanzkrise, Konjunkturpolitik, Wirtschaft & Finanzen, Sozialpolitik, Staat und Gesellschaft, Italien, Südeuropa, Europa
Wie man Geschäfte macht
Jan Rönnfeld über die Do’s and Dont’s in der indonesischen Wirtschaft
1. November 2012 - 0:00 | von Jan Rönnfeld
IP Länderporträt 3, November/ Dezember 2012, S. 62-63
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Indonesien, Südostasien, Asien
Im Sprung gestoppt
Warum Spaniens Wirtschaft abgestürzt ist
1. November 2012 - 0:00 | von Sebastian Schoepp
Internationale Politik 6, November/ Dezember 2012, S. 68-75
Der Absturz war gewaltig. Nach dem Boom der spani­schen Wirtschaft zwischen 1996 und 2005 traf die Krise 2008 das Land heftig. Nach wie vor neigt die Wirtschaft zur Immobilität, doch sie hätte das Zeug, international konkurrenzfähig zu werden – wären da nicht die Spar­exzesse, die gute Ansätze in Bildung und Industrieförderung abwürgen.
Kategorie Finanzkrise, Wirtschaft & Finanzen, Staat und Gesellschaft, Spanien, Südeuropa, Europa
„Der Dollar dürfte auf absehbare Zeit Reservewährung bleiben“
Interview mit Andreas Dombret, Vorstandsmitglied der Deutschen Bundesbank
5. September 2012 - 0:00 | von Andreas Dombret
IP Länderporträt USA, Juli/August 2012, S. 18-24
Wie hat das US-Finanzsystem die schwere Krise von 2008 bewältigt? Was unterscheidet den amerikanischen Finanzmarkt vom europäischen, und warum divergieren kontinentaleuropäische und „angelsächsische“ Lösungsansätze? Ein Gespräch über Regulierungsmodelle, systemische Risiken, einen nötigen Mentalitätswandel und die Zukunft des Dollar.
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Wirtschaft und Währung, Vereinigte Staaten von Amerika, Nordamerika
Viel zu stemmen
Peking steht vor gewaltigen Aufgaben – Ausgang ungewiss
1. September 2012 - 0:00 | von Jonathan Fenby
Internationale Politik 5, September/ Oktober 2012, S. 8-16
34 Jahre nach Beginn der von Deng Xiaoping in Gang gesetzten Wirtschaftsreformen stößt Chinas Wachstumsmodell an Grenzen. Dass Dengs Revolution unvollendet blieb, zeigt sich an vielen Bruchstellen. Die Bedingungen für Reformen werden schwieriger, und die immer rasantere gesellschaftliche Entwicklung droht der KPCh zu entgleiten.
Kategorie Politische Kultur, Staat und Gesellschaft, Wirtschaft & Finanzen, China, Ostasien, Asien
Was Chinesen wirklich wollen
Ein Interview mit dem China-Experten Tom Doctoroff
1. September 2012 - 0:00 | von Tom Doctoroff
Internationale Politik 5, September/ Oktober 2012, S. 24-30
Bitte keine großen Veränderungen: Die Chinesen stellen Konventionen und Hierarchien nicht in Frage. Menschen, die anders sind, werden als Bedrohung wahrgenommen. In diesem Klima entstehen keine Räume für bahnbrechende Innovationen. Auch Demokratisierung im westlichen Sinne ist nicht zu erwarten, allenfalls transparentere und effizientere Strukturen.
Kategorie Staat und Gesellschaft, Politische Kultur, Politisches System, Wirtschaft & Finanzen, China, Ostasien, Asien
Neue Wege für Chinas Wirtschaft
Ein anderes Wachstumsmodell, finanzielle Öffnung und globale Mitsprache
1. September 2012 - 0:00 | von Youfa Liu
Internationale Politik 5, September/ Oktober 2012, S. 31-37
Auch nach dem Crash von 2008 blieb Chinas Wirtschaft auf Erfolgskurs und trieb die Weltökonomie an. Nun aber steuert das Land in ein schwierigeres Umfeld – eine Folge der Finanzkrise, aber auch des wachsenden inneren Drucks. China muss sich von seiner rein exportorientierten Wirtschaftspolitik verabschieden und aktiver werden.
Kategorie Finanzmärkte, Wirtschaft & Finanzen, China, Ostasien, Asien
Neue Regeln für die Ratingriesen
Warum die Zeit jetzt günstig für Reformen ist
1. September 2012 - 0:00 | von Annette Heuser
Internationale Politik 5, September/ Oktober 2012, S. 102-106
Eine feste Größe im Kreis der SündenboÅNcke, die für die Euro-Krise verantwortlich gemacht werden, sind die Ratingagenturen. Nachdem sich die Aufregung vom Anfang dieses Jahres gelegt hat, wäre jetzt ein guter Zeitpunkt, über Reformkonzepte zu diskutieren. Denn eines ist sicher: Die nächste Krise in Sachen Ratingagenturen kommt bestimmt.
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Finanzkrise, Finanzmarktregulierung, Weltweit
Berlin 3.0
Das nächste Facebook könnte aus der deutschen Hauptstadt kommen
1. September 2012 - 0:00 | von René Schuster
Internationale Politik 65, September/ Oktober 2012, S. 108-111
Zwei Jahrzehnte nach der Wiedervereinigung wird Berlin auch wirtschaftlich zum Trendsetter. Die Hauptstadt erlebt derzeit eine neue Gründerzeit im Bereich der Technologie-Startups und zieht Risikokapitalgeber an die Spree. Davon profitiert die deutsche Wirtschaft insgesamt, denn Unternehmergeist wird dringend gebraucht.
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Technologie und Forschung, Deutschland, Mitteleuropa, Europa
Aufschwung der Autobauer
Detroit erlebt die Wiedergeburt der amerikanischen Schlüsselindustrie
1. September 2012 - 0:00 | von Dale Buss
Internationale Politik 5, September/ Oktober 2012, S. 112-117
Langsam erholen sich die „Big Three“ der amerikanischen Autoindustrie von Wirtschaftskrise und Rezession. Damit schöpft nicht nur Detroit, die Heimat von General Motors, Ford und Chrysler, neue Hoffnung. Der Aufschwung bildet das Fundament für die wirtschaftliche Gesundung der USA. Doch noch ist Amerikas Schlüsselindustrie nicht über den Berg.
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Finanzkrise, Vereinigte Staaten von Amerika
Finanzspritzen und Erfahrungsschätze
Wie Europa die Volkswirtschaften Nordafrikas unterstützen kann
1. July 2012 - 0:00 | von Jan Völkel
Internationale Politik 4, Juli/ August 2012, S22-25
Um den südlichen Mittelmeeranrainern mit ihren sehr heterogenen Strukturen wirtschaftlich auf die Beine zu helfen, muss die EU indi­viduelle Strategien entwickeln. Allein wird sie die enorme Unterfinanzierung der Volkswirtschaften jedoch nicht bewältigen. Helfen kann sie vor allem mit Know­how – auch dank ihrer eigenen Transformationserfahrung.
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Südeuropa, Naher und Mittlerer Osten/Nordafrika
Erneuerer und Impulsgeber
Fünf Manager und Unternehmer im Kurzporträt
1. July 2012 - 0:00
IP Länderporträt 2, Juli/ August 2012, S. 70-72
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Vereinigte Staaten von Amerika, Nordamerika
Die Konkurrenz schläft nicht
China, Russland und die Golf-Staaten positionieren sich im Mittelmeerraum
1. July 2012 - 0:00 | von Christian Le Mière
Internationale Politik 4, Juli/ August 2012, S 40-45
Nicht nur die EU muss ihre Politik in den arabischen Umbruchstaaten neu ausrichten. Die Politik von China, Russland und den Golf-Staaten im Mittelmeerraum ist ebenfalls im Wandel, erweist sich aber oft als aktiver als die der Europäer. Und die Konkurrenten stellen im Unterschied zur EU kaum Bedingungen.
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Welthandel, China, Russische Föderation, League of Arab States
Große Sprünge
Wachsende Rolle, auch weltweit: Sport und Wirtschaft in den USA
1. July 2012 - 0:00 | von Jürgen Kalwa
IP Länderporträt 2, Juli/ August 2012, S. 73-77
Wenn ein 30-sekündiger Werbespot während der Übertragung eines Sportereignisses 3,8 Millionen Dollar kostet, eine Sportliga allein neun Milliarden Dollar pro Jahr umsetzt und der gesamte Wirtschaftszweig fast drei Prozent des BIP erwirtschaftet, dann befinden wir uns in der amerikanischen Sportindustrie. Wohin wird ihr Weg gehen? Eine Analyse.
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Finanzmärkte, Vereinigte Staaten von Amerika, Nordamerika
Wachstum
Fünf Thesen auf dem Prüfstand
1. July 2012 - 0:00 | von Imme Scholz
Internationale Politik 4, Juli/ August 2012, S. 74-78
Wohlstand ist bisher immer mit Wirtschaftswachstum zusammen gedacht worden. Das muss anders werden, wenn die ökologischen und sozialen Grundlagen menschlicher Gesellschaften nicht unterminiert werden sollen. Neue Konzepte für die Messung von Wachstum liegen auf dem Tisch und bieten interessante Alternativen an.
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Schwellenländer, Demografie, Weltweit
Aktuelle Ausgabe

IP Wirtschaft

 

ip archiv
Meistgelesen
  • Protecting Europe

    28. November 2018 - 0:00

    Meeting the EU’s military level of ambition in the context of Brexit