IP Themen

IP - die Zeitschrift

Für eine europäische Rohstoffstrategie Is purchaseable

1. November 2019 - 0:00 | von Jakob Kullik, Marcel Tiemann | Europa, Rohstoffe & Energie

Die wesentlichen Ziele Europas - erster klimaneutraler Kontinent und eine Wirtschaft für den Menschen - sind nicht ohne sichere Rohstoffversorgung zu erreichen.

IP - die Zeitschrift

Mehr Gelassenheit

Von Friedbert Pflüger

1. May 2019 - 0:00 | von Friedbert Pflüger | Central Europe, Resources and Energy

Bei der Gaspipeline Nord Stream 2 braucht es Realitätssinn, keine Sanktionsdrohungen. Denn Europas Energiesicherheit hat sich deutlich erhöht

Artikel

Es gibt Alternativen!
1. March 2019 - 0:00 | von Alan Posener
Internationale Politik 2, März-April 2019, S. 143
Nord Stream 2 zu forcieren, war ein Fehler der Bundesregierung. Denn mit 
„Germany First“ wurde Europa wieder mal entzweit
Kategorie Resources and Energy, Federal Republic of Germany
Hoffen auf die Südschiene
Mit Erdgas aus Aserbaidschan will die EU ihre Versorgungssicherheit erhöhen
2. March 2018 - 0:00 | von Matthias Dornfeldt
Internationale Politik 2, März-April 2018, S. 107 - 111
Im Jahr 2020 soll der Südliche Erdgaskorridor fertig sein. Dann wird Südeuropa erstmals mit Erdgas aus dem Kaspischen Raum beliefert. Auch wenn es zunächst um relativ geringe Mengen geht, unterstützt die EU den Pipelinebau nachdrücklich. Auch mit Blick auf Russland geht es ihr darum, Europas Energieversorgung zu diversifizieren.
Kategorie Resources and Energy, Climate & Energy Policy, Azerbaijan
Instrument russischer Geopolitik
Ernste Bedenken sprechen gegen die Erdgaspipeline Nord Stream 2
2. March 2018 - 0:00 | von Anke Schmidt-Felzmann
Internationale Politik 2, März-April 2018, S. 100 - 106
Der Bau von Nord Stream 2 soll in diesem Jahr beginnen. Deutschland verspricht sich preisgünstiges Erdgas, um die Energiewende zu ermöglichen. Doch sind die Kosten hoch: für das Klima, die Umwelt, für Europas Unabhängigkeit und Energiesicherheit. Die Bundesregierung wird sich mit den Konsequenzen auseinandersetzen müssen.
Kategorie Resources and Energy, Climate & Energy Policy, Russia
Bedingt erneuerbar
1. July 2017 - 0:00 | von María Marta Di Paola
Es scheint, als habe es erst einer massiven Versorgungskrise bedurft, damit man sich in Argentinien ernsthaft Gedanken über eine Neuausrichtung seiner Ressourcenpolitik machte. Die fußte bisher weitgehend auf teuer subventionierten fossilen Energieträgern. Gelingt jetzt der große Wurf einer nachhaltigen Strategie?
Kategorie Resources and Energy, Climate & Energy Policy, Argentina
Hauptsache teuer
Dass der Kreml auf scheinbar unrentable Energieprojekte setzt, hat System
1. May 2017 - 0:00 | von Ilya Zaslavskiy
Internationale Politik 3, Mai/Juni 2017, S. 26-30
In der russischen Energiepolitik stehen wirtschaftliche Erwägungen längst nicht an erster Stelle. Durch die engen Verflechtungen zwischen Staatskonzernen und Kreml-Führung werden kleine und mittlere Unternehmen vom Markt gedrängt und machtpolitisch relevante Großprojekte vorangetrieben – auch wenn sie ökonomisch unsinnig sind.
Kategorie Resources and Energy, Russia
Die Stunde der Staaten
Perspektiven der US-Klimapolitik unter Donald Trump
1. May 2017 - 0:00 | von Rebecca Bertram
Internationale Politik 3, Mai/Juni 2017, S. 90-94
Die Regierung Trump scheint weiter entschlossen, die Maßnahmen Barack Obamas rückgängig machen zu wollen. Ist damit das Ende auch der US-Klimapolitik besiegelt? Gemach. Vorreiter der amerikanischen Energiewende bleiben die Bundesstaaten. Sie werden sich durch das Sperrfeuer aus dem Weißen Haus nicht stoppen lassen.
Kategorie Resources and Energy, Renewables, United States of America
Wende auf Italienisch
1. March 2017 - 0:00 | von Peter Vollmer
IP Länderporträt 1, März - Juni 2017, S. 48-51
Kaum ein europäisches Land ist so abhängig von Öl- und Gasimporten wie Italien. Finanzielle Anreize für Erneuerbare fuhr die Regierung Renzi aufgrund knapper Haushalte zurück. Die Hoffnungen, dass es mit dem energiepolitischen Wandel weitergeht, ruhen derzeit eher auf Innovationen im Kleinen. Und da passiert einiges.
Kategorie Resources and Energy, Renewables, Italy
Atomkraft? Ja, bitte!
1. November 2016 - 0:00 | von Detlef Rehn
IP Länderporträt 3, Oktober 2016 - Februar 2017, S. 22-27
Seit Fukushima hat die Kernenergie weltweit an Befürwortern verloren. Anders in Seoul, wo die Regierung auf die umstrittene Technik als Garant für energiepolitische Autonomie und ökonomische Gewinne nicht verzichten mag. Derzeit wächst die öffentliche Kritik an diesem Kurs – zumal unkonventionelle Alternativen entwickelt werden.
Kategorie Resources and Energy, Non-Renewables, Nuclear Energy, South Korea
Global, gemeinsam, vernetzt
Wie eine deutsche Energiewende-Außenpolitik aussehen müssteW
1. July 2016 - 0:00 | von Jörn Richert
Internationale Politik 4, Juli-August 2016, S. 100-104
Die Energiewende ist zu einer globalen Herausforderung geworden. Deutschland kann mit seinen Erfahrungen mithelfen, diese zu bewältigen. Doch gegenwärtig herrscht in der Energiewende-Außenpolitik teilweise ziemliches Durcheinander. Zwar wird immer wieder Kohärenz gefordert, doch wie soll das gehen? Ein paar Vorschläge.
Kategorie Resources and Energy, Renewables
Blaues Wunder
1. July 2016 - 0:00 | von Tobias von Lossow
IP Länderporträt 2, Juli - Oktober 2016, S. 52-57
Wasser war für Israel stets von existenzieller Bedeutung – gesellschaftlich, politisch, wirtschaftlich. In dem Land, das zu zwei Dritteln aus Stein oder Sand besteht, gilt der Umgang mit Wasser als gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Die Geschichte der israelischen Wasserwirtschaft ist eine Erfolgsstory – doch als Vorbild für andere taugt sie nur bedingt.
Kategorie Water, Resources and Energy, Israel
Energie-Revolution
1. July 2016 - 0:00 | von Silke Mertins
IP Länderporträt 2, Juli - Oktober 2016, S. 24-29
Riesige Offshore-Gasfelder, gigantische Ölfunde am Toten Meer und auf dem Golan: Die Zeiten, in denen Israels Ressourcenarmut geradezu sprichwörtlich war, sind seit ein paar Jahren vorbei. Doch zusammen mit den Chancen, die das dem Land eröffnet, kommen die in der Region unvermeidlichen Streitigkeiten darüber, wem eigentlich was gehört.
Kategorie Resources and Energy, Renewables, Non-Renewables, Israel
Kernkraft statt Kohle
1. March 2016 - 0:00 | von Björn Finke
IP Länderporträt 1, März - Juni 2016, S. 55-59
Abschied von „King Coal“, dafür Atomenergie, mehr Gaskraftwerke und Fracking. Und weniger Subventionen für Ökostrom: Die Regierung verordnet Großbritannien einen ebenso ehrgeizigen wie eigenwilligen Umbau der Energieversorgung. Von fairem Wettbewerb zwischen den verschiedenen Technologien kann keine Rede sein. Eher von Planwirtschaft.
Kategorie Resources and Energy, Renewables, Non-Renewables, United Kingdom
Gier nach Energie
Zur Befriedigung der Nachfrage setzt Indien vor allem auf Kohle und Erneuerbare
1. November 2015 - 0:00 | von Joachim Betz
IP Länderporträt 3, November 2015-Februar 2016, S. 24-28
Beim viertgrößten Energiekonsumenten weltweit wird die Kluft zwischen Angebot und Nachfrage nach Ressourcen immer größer. Die Regierung von Premier Modi will diese Lücke durch einen raschen Ausbau von klimaschädlichen Kohlekraftwerken verringern, zugleich aber auch mehr Solar- und Windkraft erzeugen.
Kategorie Climate & Energy Policy, Resources and Energy, India
Kampf der Kohle
1. July 2015 - 0:00 | von Jost Wübbeke
IP Länderpoträt 2, Juli-Oktober 2015, S. 68-73
Die gute Nachricht: China ist Windweltmeister und wird demnächst den Solarspitzenreiter Deutschland einholen. Die schlechte Nachricht: Diese Energieträger machen nicht einmal 2 Prozent des Energiemixes aus. Kommt Peking nicht von der Kohle los, werden sämtliche Anstrengungen, den Klimawandel aufzuhalten, vergeblich sein.
Kategorie Resources and Energy, Non-Renewables, Renewables, People's Republic of China
Adieu Atomkraft
1. November 2014 - 0:00 | von Michael Neubauer
IP Länderporträt 3, November 2014-Februar 2015, S. 38-43
Noch wird heftig über das Gesetz zur Energiewende debattiert. Umweltministerin Ségolène Royal bezeichnet es als wichtigen Hebel zum Ausstieg aus der Krise, denn eine „transition énergétique“ könnte grünes Wachstum erzeugen und 100 000 neue Arbeitsplätze schaffen. Andere hingegen befürchten einen Anstieg der Energiepreise.
Kategorie Resources and Energy, Nuclear Energy, Renewables, France
Kein Rückzug in Sicht
Trotz Schieferrevolution bleiben die USA am Persischen Golf
1. September 2014 - 0:00 | von Marco Overhaus, Kirsten Westphal
Internationale Politik 5, September/Oktober 2014, S. 102-106
Für die USA sind direkte Energielieferungen aus dem Persischen Golf nicht mehr von vitaler Bedeutung. Deshalb steigt die Erwartung, dass sie sich aus dieser Region zurückziehen. Aber das wird nicht geschehen. Allerdings werden sich Art und Umfang des amerikanischen Engagements verändern – mit Folgen für Europa.
Kategorie Resources and Energy, Non-Renewables, International Policy/Relations, United States of America, Persian Gulf, Near and Middle East/North Africa
Geopolitischer Albtraum
Warum die Energiemacht Kurdistan nicht an den IS fallen darf
15. August 2014 - 0:00 | von Friedbert Pflüger
Die jüngsten Luftschläge der Amerikaner und die von Deutschland in Aussicht gestellten Waffenlieferungen an die Kurden sind dringend notwendig. Denn wenn sich der „Islamische Staat“ (IS) durchsetzt, hätten wir es mit einer Terrormiliz zu tun, die über gigantische Öl- und Gasreserven verfügt.
Kategorie Resources and Energy, War/Warfare, Iraq, Syria
Die drohende Krise
Russlands Volkswirtschaft ist nicht „normal“ – und auf gefährlichem Kurs
1. July 2014 - 0:00 | von Vladislav Inozemtsev
IP Länderporträt Russland 4, Juli/August 2014, S. 4-11
Wladislaw Inosemzew | Einnahmen aus Öl- und Gasexporten haben seit der Jahrtausendwende für Wachstum und einen gewissen Wohlstand gesorgt. Doch zugleich verharrt das Land in technologischer Rückständigkeit und leidet unter der Bürokratie und der Einflussnahme durch die Silowiki. Zudem wird nur noch konsumiert, aber nichts mehr produziert.
Kategorie Economy and Finance, Resources and Energy, Russia
Aktuelle Ausgabe

IP Wirtschaft

 

ip archiv