Humanitäre Intervention

Artikel

Partner – oder Erziehungsberechtigter?
Ständige Bevormundung durch den Westen hilft China nicht weiter
1. July 2008 - 0:00 | von Pang Zhongying
Internationale Politik 7-8, Juli/August 2008, S. 106 - 111
Entgegen seiner Rhetorik hat sich Peking in letzter Zeit intensiv an Aktionen der internationalen Gemeinschaft beteiligt. Dennoch gilt es als Quelle vieler Weltprobleme. Die Chinesen empfinden das als ungerecht – zumal die Weltordnung noch immer keine universale, sondern eine vom Westen dominierte ist. Reformbedarf besteht auf allen Seiten.
Kategorie Internationale Politik/Beziehungen, Demokratisierung/Politischer Systemwechsel, Klimawandel, Humanitäre Intervention, Globale Institutionen, China, Nordamerika, Asien, Europa
Drei Päpste in New York
Die Nachfolger Petri und ihre Reden vor den UN
1. June 2008 - 0:00 | von Otto Kallscheuer
Internationale Politik 6, Juni 2008, S. 104 - 105
Vom „Geist der Brüderlichkeit“ zur „Pflicht zum Eingreifen“: Was können geistliche Führer den versammelten Vertretern der Staatsmacht sagen?
Kategorie Religion, Globale Institutionen, Humanitäre Intervention, Menschenrechte, Weltweit
Europas koloniale Zwickmühle
Lässt die Europäische Union den Balkan erneut im Stich?
1. June 2008 - 0:00 | von Vessela Tcherneva
Internationale Politik 6, Juni 2011, S. 18 - 25
Nach der Euphorie des Gipfels von Thessaloniki 2003 ist der hoffnungsvolle Aufbruch der Balkan-Länder in Richtung Europäische Union ins Stocken geraten. Europa muss jetzt seine strategischen Ziele neu abwägen – und es muss realisieren, dass die Krise seiner Politik der Soft Power auf dem Balkan eine Krise des europäischen Projekts an sich ist.
Kategorie Europäische Union, Erweiterungsprozess, Konfliktprävention/-management, Humanitäre Intervention, Europa, Balkan, Südosteuropa
Momente der Entscheidung
1. June 2008 - 0:00 | von Dan Hamilton
Internationale Politik 6, Juni 2011, S. 62 - 67
Trotz einiger Fehlschläge haben die USA in den vergangenen 15 Jahren auf dem Balkan eine wichtige Rolle gespielt: Drei Mal haben sie entscheidend eingegriffen – und damit gezeigt, dass sie auch nach dem Kalten Krieg noch eine „europäische Macht“ sind. Heute unterstützt Washington die zügige Integration des gesamten Balkans in EU und NATO.
Kategorie Konflikte und Strategien, Innere Konflikte, Humanitäre Intervention, Europäische Union, Globale Institutionen, Europa-USA, Krieg/Kriegführung, Balkan, Vereinigte Staaten von Amerika, Europa, Südosteuropa
Gut, dass wir darüber gestritten haben
Menschenrechtspolitik muss eingebettet sein in eine interessengeleitete Strategie
1. February 2008 - 0:00 | von Eric Gujer
Internationale Politik 2, Februar 2008, S. 84 - 90
Wie müsste die vielbeschworene „werteorientierte“ Außenpolitik aussehen, um Erfolge zu zeitigen? Demonstrative Gesten ohne Folgen nützen wenig. Nachhaltige Menschenrechtspolitik muss eingebettet sein in eine außenpolitische Strategie, die an den eigenen Interessen orientierte und operativ auch umsetzbare Ziele verfolgt.
Kategorie Menschenrechte, Deutsche Außenpolitik, Institutionen & Recht, Humanitäre Intervention, Europäische Union, Wirtschaft & Finanzen, Deutschland, Europa, Mitteleuropa, Osteuropa
Rot-grüner Albtraum Is purchaseable
Buchkritik
1. February 2008 - 0:00
Internationale Politik 2, Februar 2008, S. 136 - 138
Für Geschichtswissenschaftler ist es noch zu früh, den -Kosovo-Krieg zu historisieren. Doch Memoiren wie die des finnischen -Chefunterhändlers Ahtisaari oder der amerikanischen Außenministerin Madeleine Albright werfen zumindest ein erstes historisches Licht auf die Ereignisse. So auch die zwei jüngst erschienenen Autobiographien.
Kategorie Deutsche Außenpolitik, Humanitäre Intervention, Konflikte und Strategien, Internationale Politik/Beziehungen, Krieg/Kriegführung, Kosovo, Europa, Deutschland, Südosteuropa
Krieg gewonnen, Frieden verloren
Buchkritik
1. January 2008 - 0:00 | von Joseph Croitoru
Internationale Politik 1, Januar 2008, S. 137 - 139
Dafür, dass sich die amerikanische Diskussion über den Irak-Konflikt für den Leser hierzulande vergleichsweise detailliert nachverfolgen lässt, sorgt eine Fülle von Übersetzungen – etwa die von Bob Woodwards neuestem Buch. Schwieriger ist es mit der Diskussion in der arabischen Welt. Drei Titel gewähren einen vertieften Einblick in die Debatte.
Kategorie Humanitäre Intervention, Konflikte und Strategien, Demokratisierung/Politischer Systemwechsel, Krieg/Kriegführung, Naher und Mittlerer Osten/Nordafrika, Vereinigte Staaten von Amerika, Nordamerika, Irak
Genozid oder zionistische Verschwörung?
Die Dafur-Krise im Spiegel arabischer Medien
1. September 2007 - 0:00 | von Götz Nordbruch
Internationale Politik 9, September 2007, S. 128 - 131.
In den arabischen Medien wird die Darfur-Krise äußerst kontrovers diskutiert
Kategorie Humanitäre Intervention, Internationale Politik/Beziehungen, Vereinte Nationen, Arabische Länder, Südsudan
„Freiwillige vor!“
Führungsrolle wider Willen: die Bundeswehr und ihr Einsatz im Kongo
1. November 2006 - 0:00 | von Peter Schmidt
Internationale Politik 11, November 2006, S.68‑77
Nach großem Zögern schickte der Bundestag im Juli Truppen in den Kongo und beugte sich damit dem Druck der Partnerländer. Doch wirft die zuvor auf EU-Ebene ausgehandelte Entscheidung Fragen nach dem Ob und Wie künftiger Kriseneinsätze auf – und erfordert von deutscher Seite die rechtzeitige Abwägung nationaler Interessen und Lasten.
Kategorie Deutsche Außenpolitik, Humanitäre Intervention, Konflikte und Strategien, Sicherheitspolitik, Europa, Afrika, Deutschland, Kongo (Kinshasa)
Unruhe in Australiens „Hinterhof“
Die Interventionen auf den Salomonen ist aktive Machtpolitik, vergleichbar mit dem Antiterrorkampf der USA
1. July 2006 - 0:00 | von Andreas Holtz
Internationale Politik 7, Juli 2006, S. 108‑114
Die australische Intervention auf den Salomonen wird von Canberra gern als mustergültiges Nation-Building-Projekt dargestellt. Dabei betreibt das Land bereits seit Beginn der neunziger Jahre eine durchaus machtpolitisch motivierte Politik im Südpazifik. Ökonomische und Sicherheitsinteressen der regionalen Hegemonialmacht spielen dabei eine Rolle.
Kategorie Konflikte und Strategien, Humanitäre Intervention, Sicherheitspolitik, Internationale Politik/Beziehungen, Australien, Ozeanien
Was soll die EU im Kongo?
Die europäische Afrika-Strategie zwischen Symbolik, Realpolitik und kosmopolitischem Engagement
1. June 2006 - 0:00 | von Hans-Georg Ehrhart
Internationale Politik 6, Juni 2006, S. 84‑90
In der Debatte um die Rolle Deutschlands bei der „EUFOR DR Kongo“, dem Einsatz der EU zur Stabilisierung des Kongos, werden zu Recht ein klares Mandat, eine vernünftige Ziel-Mittel-Relation und eine stringente Interessenanalyse gefordert. Welche Ziele, Konzepte, Strategien und Methoden verfolgt die EU, was ist sie bereit zu investieren?
Kategorie Deutsche Außenpolitik, GASP/GSVP, Konflikte und Strategien, Humanitäre Intervention, Sicherheitspolitik, Europa, Afrika, Kongo (Kinshasa)
Ein neues System kollektiver Sicherheit?
Die UN zwischen Stillstand und Reform
1. March 2006 - 0:00 | von Peter Wittig
Internationale Politik 3, März 2006, S. 76 - 83.
Beim UN-Reformgipfel von 2005 waren sich alle Beteiligten im Prinzip einig, dass neue Regeln zur Sicherung von Frieden und kollektiver Sicherheit unabdingbar sind. Doch die Einigung auf einen erweiterten Sicherheitsbegriff, der die Rechte von Individuen umfasst und notfalls die Pflicht zur Intervention impliziert, scheiterte am Widerstand von Staaten, die um ihre Souveränität fürchten. Reformbedarf für die UN besteht weiterhin.
Kategorie Sicherheitspolitik, Vereinte Nationen, Peace-Keeping, Humanitäre Intervention
Lektionen aus dem Südpazifik
Effektive Intervention in einem scheiternden Staat: ein Fallbeispiel
1. September 2005 - 0:00 | von Elsina Wainwright, Murray Harris
Internationale Politik 9, September 2005, S. 54 - 61
Die Salomonen sind eine Gruppe von 992 Inseln vor der australischen Nordostküste. Vor zwei Jahren waren dort die staatlichen Strukturen so zerfallen, dass die örtliche Regierung Australien um Hilfe bat. Im Juli 2003 startete die australische Regierung dort ein Statebuilding-Projekt nach völlig neuem Muster. Die Erfolge sind ermutigend.
Kategorie Entwicklungspolitik, Fragile Staaten, Staatsaufbau, Humanitäre Intervention, Demokratisierung/Politischer Systemwechsel, South Pacific Islands, Australien, Asien, Ozeanien
Mehr als humanitäre Intervention
Menschenrechte in der globalen Gesellschaft
1. February 2005 - 0:00 | von Michael Walzer
Internationale Politik 2, Februar 2005, S. 8 - 20.
Humanitäre Interventionen sind mittlerweile zur internationalen Rechts-praxis geworden. Doch wenn Menschenrechte global wirksam sein sollen, muss die Diskussion an einem anderen Punkt beginnen: bei der Bestimmung der Rechte, der Akteure und der Durchsetzungsmechanismen. Dabei könnte sich zeigen, dass ein Recht als Grundlage aller anderen Rechte etabliert werden muss: das Recht auf einen anständigen Staat.
Kategorie Menschenrechte, Humanitäre Intervention, Recht, Internationale Politik/Beziehungen, Weltweit
Das Gutmensch-Paradox
Sind die humanitären Organisationen ein Problem?
1. November 2003 - 0:00 | von Wolf-Dieter Eberwein
Internationale Politik 11, November 2003, S. 37 - 44
Oft wird den humanitären Organisationen vorgeworfen, Spendengelder zu verschwenden oder unprofessionell zu arbeiten. Doch ganz im Gegenteil müsse die Politik sich den Vorwurf gefallen lassen, den Stellenwert humanitärer Hilfe zu verkennen, ja sie zum Teil für nationale außen- und sicherheitspolitische Ziele einzusetzen. Vor allem aber gelte es, die weitere Aushöhlung des humanitären Völkerrechts wie im Fall der Gefangenen von Guantánamo aufzuhalten.
Kategorie Humanitäre Intervention, Wirtschaft & Finanzen, Staat und Gesellschaft, Entwicklungspolitik, Krieg/Kriegführung, Globale Institutionen, Weltweit
Der Balkan als Modell
1. November 2003 - 0:00 | von Karl Kaiser
Internationale Politik 11, November 2003, S. 20 - 28
Auch wenn bei der Krisenbewältigung auf dem Balkan besondere Umstände herrschten, lassen sich doch daraus auch für andere Krisenherde der Welt gültige Lehren ableiten: so muss die Militärmacht der internationalen Gemeinschaft schon in einem frühen Stadium glaubhaft zur Verfügung stehen und eine Streitkraft so lange vor Ort präsent sein, bis die Strukturen gefestigt sind.
Kategorie Sicherheitspolitik, Europäische Union, Vereinte Nationen, Staat und Gesellschaft, Staatsaufbau, Humanitäre Intervention, Krieg/Kriegführung, Balkan, Südosteuropa, Europa, Vereinigte Staaten von Amerika
Aktuelle Ausgabe

IP Wirtschaft

 

ip archiv
Meistgelesen