IP Themen

IP - die Zeitschrift

„Wir wollen endlich in Frieden leben können“
„Wir wollen endlich in Frieden leben können“ Is purchaseable

von Christoph Reuter | Syria, War/Warfare

Im Nordosten Syriens weiß niemand so genau, wer Freund und wer Feind ist. Über die Köpfe der Kurden hinweg werden Machtsphären ausgehandelt: Putin und Assad werden gestärkt, die Türkei erhält ihre Beute aus der „Operation Friedensquelle“.

IP - die Zeitschrift

Zauberwort „Hybrid“

1. July 2019 - 0:00 | von Michael Rühle | Worldwide, War/Warfare

Die Fördermittel fließen, unzählige Studien werden verfasst: Da stört es kaum jemanden, dass der heute viel benutzte Begriff falsch verwendet wird

Artikel

Die Kriegsgewinnler
Der libysche Bürgerkrieg weitet sich aus und bedroht Nordafrika
3. January 2018 - 0:00 | von Susanne Kaiser
Internationale Politik 1, Januar-Februar 2018, S. 112 - 117
Sechs Jahre nach dem Sturz des Diktators Muammar al-Gaddafi hat sich der Konflikt in Libyen zum Stellvertreterkrieg ausgeweitet. Frieden ist nicht in Sicht: Zu viele Seiten profitieren von der Kriegs­ökonomie. Für Nordafrika ist die Eskalation des Bürgerkriegs brandgefährlich. Auch für Europa sind die Konsequenzen gravierend.
Kategorie Conflicts and Strategies, War/Warfare, Libya, North Africa, Europe
Von Münster nach Damaskus
Für Syrien und Irak bietet der Westfälische Frieden hilfreiche Erkenntnisse
3. January 2018 - 0:00 | von Elisabeth von Hammerstein, Patrick Milton
Internationale Politik 1, Januar-Februar 2018, S. 75 - 79
So wie der Dreißigjährige Krieg vor 400 Jahren Deutschland verwüstete, zerstören die Nahost-Kriege heute Syrien und den Irak. Der Westfälische Frieden, von Zeitgenossen als Weltwunder gepriesen, war ein komplexes und innovatives Vertragswerk. Wer heute in Nahost Frieden stiften will, kann sich davon inspirieren lassen.
Kategorie Conflicts and Strategies, Conflict-Prevention, War/Warfare, Syria, Iraq, Turkey
Die Akte Assad
Auf der Suche nach Beweisen für die Verbrechen des syrischen Regimes
26. August 2016 - 0:00 | von Ben Taub
Internationale Politik 5, September/ Oktober 2016, S. 114-125
Massenmord, Hinrichtungen, Folter: Die Liste der Vorwürfe gegen Baschar al-Assad ist lang. Sollte der syrische Präsident sich dafür je vor Gericht verantworten müssen, ist der Nachweis einer Anordnung und Billigung der Taten „von oben“ gefordert. Doch wie sichert man Belastungsmaterial, solange die Täter an den Schalthebeln der Macht sitzen? Eine Reportage.
Kategorie Human Rights, War Crimes, War/Warfare, Syria
Die Kriege des Jahres 2016
Von Afghanistan bis zum Tschadsee-Becken
12. January 2016 - 0:00 | von Jean-Marie Guéhenno
IP Online Exclusive
Krieg ist auf dem Vormarsch. Das zeigt der Blick zurück, denn seit rund fünf Jahren steigt weltweit die Zahl der Konflikte und damit der Opfer und der Flüchtlinge. Dies wird sich wohl auch in diesem Jahr fortsetzen, mit alten und neuen Kriegen. Nur Kolumbien bietet Anlass zur Hoffnung.
Kategorie War/Warfare, Worldwide
Kooperation oder Konfrontation?
Putins Machtspiel in Syrien stellt den Westen vor neue Herausforderungen
1. January 2016 - 0:00 | von Angela Stent
Internationale Politik 1, Januar/ Februar 2016, S. 68-74
Die Überraschung über die russischen Militäraktionen in Syrien zeigt wieder einmal, dass der Westen Russlands Machtansprüche noch immer unterschätzt. Es ist Zeit, dass die USA und ihre Verbündeten lernen, mit dem Russland umzugehen, das sie vorfinden, anstatt die vermeintliche Regionalmacht weiterhin zu isolieren.
Kategorie Conflicts and Strategies, War/Warfare, Russia, Syria
Die schiefe Achse Teheran–Moskau
Aus dem Zweckbündnis zur Stützung Assads dürfte kaum mehr werden
1. January 2016 - 0:00 | von Ali Alfoneh, Flemming S. Hansen
Internationale Politik 1, Januar/Februar 2016, S. 75-77
Auf den ersten Blick verfolgen Russland und der Iran in Syrien ein gemeinsames Interesse: den Herrscher Baschar al-Assad an der Macht zu halten. Doch dort enden die Gemeinsamkeiten beinahe schon. Zu einer strategische Allianz zwischen Teheran und Moskau wird es nicht kommen, das gegenseitge Misstrauen ist viel zu groß.
Kategorie Conflicts and Strategies, War/Warfare, Iran, Russia, Syria
Unantastbar, aber nicht unschlagbar
Statt vom eigenen Ruhm zu zehren, müssen die Peschmerga sich neu erfinden
1. September 2015 - 0:00 | von Birgit Svensson
Internationale Politik 5, September/Oktober 2015, S. 56-61
Noch nie waren die Kurden einem eigenen Staat so nah wie heute. Doch der legendäre Ruf, den sich die Peschmerga in jahrzehntelangem Kampf erworben haben, ist beschädigt, seit sie den IS-Milizen quasi kampflos einige Gebiete im Nordirak überlassen haben. Die Rückeroberung wird aber nur gelingen, wenn eine schlagkräftige Armee aufgestellt wird.
Kategorie Security, Conflicts and Strategies, War/Warfare, Iraq, Turkey, Syria
Lehren aus Afghanistan
Der Krieg am Hindukusch hat die westliche Sicherheitspolitik verändert
1. July 2015 - 0:00 | von Markus Kaim, Guillaume de Rouge, Ben Barry, Peter Viggo Jakobsen, Steve Saideman
Internationale Politik 4, Juli/August 2015, S. 94-109
Ist „Nie Wieder!“ die wichtigste Lektion, die westliche Nationen aus dem Einsatz in Afghanistan gelernt haben? Wie durchgängig ist die „Interventionsmüdigkeit“, welche Folgen hätte sie für die NATO und die Gemeinsame Sicherheits- und Verteidigungspolitik (GSVP) der EU? Einschätzungen aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Dänemark und Kanada.
Kategorie State Building, War/Warfare, Afghanistan, Western World
Zwischen Ratlosigkeit und Indifferenz
Internationale Presse USA
1. July 2015 - 0:00 | von Marcus Pindur
Internationale Politik 4, Juli/August 2015, S. 126-129
Die amerikanische Debatte über den Kampf gegen den „Islamischen Staat“
Kategorie Government and Society, War/Warfare, United States of America, Near and Middle East/North Africa
Ein Krieg gegen Vielfalt
Warum die Unterdrückung von Frauen mehr ist als ein Randproblem
1. March 2015 - 0:00 | von Katharina Lotter
Internationale Politik 2, März/April 2015, S. 8-17
Die Unterdrückung von Frauen gehört von jeher zum Geschäftsmodell rückständiger Gesellschaften. Und das unabhängig der jeweiligen Kultur, Tradition oder Religion und selbst da, wo es nicht einmal nennenswerte Konflikte gibt. Damit dort alles so bleiben kann, wie es ist, wird Frauen der Krieg erklärt – und damit auch dem Fortschritt.
Kategorie Gender Relations, Conflict-Prevention, War/Warfare, Worldwide
Das Gift der Gewalt
Sexualisierte Gewalt ist ein systemisches Problem – und zwar weltweit
1. March 2015 - 0:00 | von Monika Hauser
Internationale Politik 2, März/April 2015, S. 16-24
Über die Gräueltaten von IS-Milizen und Boko Haram wird zwar viel berichtet, aber ein ernsthaftes Interesse, sexualisierte Gewalt zu verhindern, ist bislang nicht zu erkennen. Dabei wirkt die Traumtisierung vergewaltigter Frauen weit in die Gesellschaften hinein, nicht nur in Kriegsgebieten wie Afghanistan. Auch in Europa ist es noch immer ein Thema, so Monika Hauser, Gründerin der Hilfsorganisation medica mondiale, im Interview mit IP.
Kategorie Gender Relations, Conflict-Prevention, War/Warfare, Worldwide
Ground Zero of Rape
Im Osten Kongos und im Norden Nigerias ist Gewalt gegen Frauen endemisch
1. March 2015 - 0:00 | von Thomas Scheen
Internationale Politik 2, März/April 2015, S. 30-34
1994 begannen die aus Ruanda geflüchteten Völkermörder der FDLR damit, Massenvergewaltigungen im Ostkongo „strategisch“ ein- zusetzen – mit unvorstellbarer Brutalität. Der Krieg ist heute abgeflaut, die Verbrechen an Frauen gehen aber unvermindert weiter – und finden im Norden Nigerias in der Terrorkampagne der Boko Haram Nachahmer.
Kategorie Gender Relations, Terrorism, War/Warfare, Nigeria, Congo (Brazzaville), Africa South Of Sahara
„Es geht darum, Zweifel zu säen“
Interview mit Peter Pomerantsev über den russischen Informationskrieg
1. March 2015 - 0:00 | von Peter Pomerantsev
Internationale Politik 2, März/April 2015, S. 48-51
Für die russische Führung ist Informationskrieg nicht länger Teil von spezifischen militärischen Handlungen, sondern ein permanenter Kampf gegen den Westen. Unterscheidungen zwischen Lüge und Wahrheit sind damit obsolet, erklärt der britische Russland-Experte Peter Pomerantsev. Der Kreml nutzt aus, was freiheitliche Gesellschaften auszeichnet.
Kategorie Media/Information, War/Warfare, Russia
Eine Frage der Glaubwürdigkeit
Warum Waffenlieferungen die Antwort auf Russlands Krieg sind
1. March 2015 - 0:00
Internationale Politik 2, März/April 2015, S. 52-59
Es ist die Gretchenfrage in der internationalen Politik: Soll der Westen die Ukraine mit Waffenlieferungen unterstützen? Die Antwort: Ja – solange es sich um Verteidigungswaffen handelt. Denn wenn wir jetzt nicht entschieden handeln, sind weitere russische Übergriffe zu erwarten, womöglich auch in NATO-Mitgliedstaaten.
Kategorie Armament, Security, War/Warfare, Ukraine, Russia, United States of America
Die Kriege des Jahres 2015
Von Afghanistan bis Venezuela: Zehn Krisen und Konflikte, die die internationale Stabilität bedrohen
16. January 2015 - 0:00 | von Jean-Marie Guéhenno
2014 war ein ernüchterndes Jahr, was die Beilegung oder Verhinderung von gewaltsamen Konflikten angeht. Und ein Blick in die Zukunft verspricht kaum Besserung. Welche Lehren sollten wir aus dem vergangenen Jahr ziehen? Und auf welche Krisen sollte die internationale Gemeinschaft 2015 ihr besonderes Augenmerk legen?
Kategorie Conflict-Prevention, War/Warfare, Worldwide
Mächte und Milizen
Wer sind die wichtigsten Akteure des Nahen Ostens? Und was wollen sie?
1. September 2014 - 0:00 | von Guido Steinberg, Hassan Mneimneh, Günter Seufert, Meir Javedanfar, Henner Fürtig, Andreas Jacobs
Internationale Politik 5, September/Oktober 2014, S. 16-39
Der faktische Zerfall Syriens und der drohende Zerfall des Irak sind nicht nur humanitäre Katastrophen apokalyptischen Ausmaßes. Sie berühren auch unmittelbar europäische und amerikanische Sicherheitsinteressen. Doch wer in dieser Region handeln will, der handelt in einem Geflecht widerstreitender, gleichzeitig dicht miteinander verwobener und zuweilen nur schwer durchschaubarer Interessenlagen. Experten analysieren die wichtigsten Kräfte der Region.
Kategorie Security, War/Warfare, Internal Conflicts, Terrorism, Near and Middle East/North Africa, Arab countries, Southern Europe
Geopolitischer Albtraum
Warum die Energiemacht Kurdistan nicht an den IS fallen darf
15. August 2014 - 0:00 | von Friedbert Pflüger
Die jüngsten Luftschläge der Amerikaner und die von Deutschland in Aussicht gestellten Waffenlieferungen an die Kurden sind dringend notwendig. Denn wenn sich der „Islamische Staat“ (IS) durchsetzt, hätten wir es mit einer Terrormiliz zu tun, die über gigantische Öl- und Gasreserven verfügt.
Kategorie Resources and Energy, War/Warfare, Iraq, Syria
„Drohnen sind nicht die Spitze der Technik“
Interview mit Hans-Peter Bartels (SPD), Vorsitzender des Verteidigungsausschusses im Deutschen Bundestag
29. July 2014 - 0:00 | von Hans-Peter Bartels
IP Online
Die Nützlichkeit bewaffneter Drohnen im Krieg wird enorm übertrieben, sagt Hans-Peter Bartels, der Vorsitzende des Verteidigungsausschusses im Deutschen Bundestag, im Interview mit Internationale Politik. Wirklich geeignet seien Drohnen nur für gezielte Tötungen, und solche Tötungsaktionen kämen für Deutschland nicht infrage.
Kategorie War/Warfare, Germany
Aktuelle Ausgabe

Sylke-Tempel-Essaypreis

  • Essaypreis

    Ausschreibung

    2020 loben das Netzwerk Women in International Security Deutschland (WIIS) und die Zeitschrift „Internationale Politik“ (IP) zum zweiten Mal  den Sylke-Tempel-Essaypreis aus. Er erinnert an die Journalistin, Publizistin und Mentorin Sylke Tempel (1963 – 2017), Vorsitzende von WIIS und Chefredakteurin der IP, Deutschlands führender Zeitschrift für Außenpolitik. Die Ausschreibung richtet sich an Frauen unter 35 Jahren.

 

IP Wirtschaft

 

ip archiv