Fragile Staaten

IP - die Zeitschrift

Sieg ohne Frieden
Sieg ohne Frieden

Das IS-Kalifat ist geschlagen. Doch die alten Konflikte bestehen fort

5. January 2018 - 0:00 | von Christoph Reuter | Syrien, Konflikte und Strategien

Es war richtig, dass die USA gegen den IS zu Felde ­gezogen sind. Es war nur sträflich kurzsichtig, dies inmitten eines mörderischen Krieges in Syrien und eines zutiefst zerrissenen Irak zu tun, ohne sich Gedanken um die Zeit danach zu machen. Eine echte Strategie zur Befriedung der Region gibt es noch immer nicht.

IP - die Zeitschrift

Die Auflösung
Die Auflösung

Libyen zerfällt in einen Ost- und einen Westteil

1. May 2015 - 0:00 | von Jon Lee Anderson | Libyen, Fragile Staaten

General Haftar beherrscht mit seiner „Operation Dignity“ den größten Teil der östlichen Landeshälfte, die westliche Hälfte mit der Hauptstadt Tripolis wird von der „Libyschen Morgenröte“ gehalten, einem losen Bündnis von Milizen, die mit radikalen Islamisten paktieren. Wenn es Haftar nicht gelingt, für Stabilität zu sorgen, droht ein neues Somalia.

Artikel

Nach dem Staatszerfall
In der arabischen Welt zeichnet sich noch keine neue Ordnung ab
1. September 2014 - 0:00 | von Rainer Hermann
Internationale Politik 5, September/Oktober 2014, S. 8-15
Die politische Landkarte im Nahen und Mittleren Osten löst sich auf. Syrien, Irak, Libyen, Jemen, Ägypten – die Liste der zerfallenden Staaten ist lang. Dafür entstehen konfessionell legitimierte Ordnungen oder neue Entitäten, die durch lokale Milizen und Warlords beherrscht werden.
Kategorie Sicherheitspolitik, Konflikte und Strategien, Fragile Staaten, Naher und Mittlerer Osten/Nordafrika
„Wir brauchen eine Art Feuerwehreinsatz“
Über Terror, Staatszerfall und die Rolle der internationalen Gemeinschaft
1. July 2014 - 0:00
Internationale Politik 4, Juli/August 2014, S. 62-65
Die Gruppe Islamischer Staat im Irak und in Syrien (ISIS) gehört zu den radikalsten islamistischen Organisationen im Nahen Osten. Sie kämpft für einen sunnitischen Gottesstaat – mit Folter, Selbstmordattentaten und Massakern an der Zivilbevölkerung. Wie ist sie zu stoppen? Fragen an Sinan Ülgen, Vorsitzender des Think Tanks EPIN in Istanbul.
Kategorie Fragile Staaten, Terrorismus, Internationale Politik/Beziehungen, Irak
David gegen Goliath
Die Ukraine zwischen gesteuerten Unruhen im Osten und Staatsaufbau
1. July 2014 - 0:00 | von Elizabeth Pond
Internationale Politik 4, Juli/August 2014, S. 77-83
Hat Wladimir Putin eingelenkt oder gönnt sich der „Meisterstratege“ im Kreml nur eine Ruhepause, um den Westen und die Regierung in Kiew bald aufs Neue auf dem falschen Fuß zu erwischen? Wer auch immer recht behält: Die Ukraine steht vor unmöglichen Aufgaben, kann aber auf seine jungen Bürger bauen – und hoffentlich auf die EU.
Kategorie Staatsaufbau, Fragile Staaten, Konflikte und Strategien, Ukraine, Russische Föderation
Fragile Fortschritte
Afghanistans Sicherheitskräfte brauchen weiterhin internationale Unterstützung
24. June 2014 - 0:00 | von Henning Riecke
Internationale Politik 4, Juli/August 2014, S. 89-95
Ohne die USA bleiben auch die anderen NATO-Staaten nicht länger in Afghanistan. Das zeigt der angekündigte schnellere Abzug deutscher Soldaten als Reaktion auf die Pläne von Präsident Obama. Werden die bisher erzielten Fortschritte durch westliche Zurückhaltung gefährdet? Sicher ist: Das Land braucht auch nach 2016 „Resolute Support“.
Kategorie Staatsaufbau, Fragile Staaten, NATO, Afghanistan
Gesucht: Neue Ideen für alte Probleme
In der Zentralafrikanischen Republik fehlt es an Soldaten und an Geld
5. May 2014 - 0:00 | von Thierry Vircoulon
Internationale Politik 3, Mai/Juni 2014, S. 112-117
Nicht die Religionszugehörigkeit ist Hauptursache für die Konflikte in der Zentralafrikanischen Republik, sondern der wirtschaftliche Niedergang verursacht den Staatszerfall. Die bisherigen Entwicklungs- und Aufbauprogramme müssen dringend überprüft werden, damit Kämpfer entwaffnet und echte Stabilisierungsstrategien entworfen werden können.
Kategorie Fragile Staaten, Innere Konflikte, Staatsaufbau, Zentralafrikanische Republik
Dschihad im fremden Land
Welche Rolle spielt der „Islamische Staat im Irak und Syrien“?
28. February 2014 - 0:00 | von Christoph Reuter
Internationale Politik 2, Februar/März 2014, S. 38-45
Vor nicht einmal einem Jahr bestand der harte Kern des „Islamischen Staats im Irak und Syrien“ (ISIS) aus einer zusammengewürfelten Schar Dschihadisten. Jetzt ist aus ISIS eine schlagkräftige, brutale Truppe geworden – die aber fast alle gegen sich aufbringt und keine Ahnung hat, was überhaupt für den Aufbau eines Gemeinwesens notwendig wäre.
Kategorie Fragile Staaten, Syrien, Islamische Welt, Irak
Pfad der Krieger
Syriens Kurden steuern im Bürgerkrieg einen Mittelkurs – Richtung Autonomie
28. February 2014 - 0:00 | von Nils Metzger
Internationale Politik 2, Februar/März 2014, S. 92-97
Neben Rebellen und Regierung sind die syrischen Kurden die dritte Fraktion im Bürgerkrieg. Lange Zeit strebten sie ihre Ziele nur politisch an – doch die Angriffe extremistischer Islamisten zwangen auch sie, zu den Waffen zu greifen. Auf dem Weg zu einer schleichenden Unabhängigkeit sind sie seitdem ein gutes Stück vorangekommen.
Kategorie Innere Konflikte, Fragile Staaten, Syrien, Islamische Welt
Die Kriege des kommenden Jahres
Von Sotschi bis Sudan: Zehn Konflikte, die 2014 die globale Stabilität bedrohen werden
10. January 2014 - 0:00 | von Louise Arbour
Im Hinblick auf unsere Fähigkeit, Kriege zu verhindern oder zu beenden, war 2013 kein gutes Jahr. Dabei treten blutige Konflikte selten aus heiterem Himmel und gänzlich unerwartet auf. Ihre Wurzeln reichen üblicherweise tief. Dazu gehören Unterentwicklung, Ungleichheit und unfähige oder kriminelle Regierungen. Was uns in diesem Jahr bevorsteht: ein Ausblick.
Kategorie Konflikte und Strategien, Krieg/Kriegführung, Fragile Staaten, Weltweit
Demokratie ist nicht alles
Ägypten muss sich mit vergangenem und andauerndem Unrecht beschäftigen
1. September 2013 - 0:00 | von Patrick Schneider
Internationale Politik 5, September/Oktober 2013, S. 88-92
Ägypten braucht mehr als eine neue Verfassung und demokratisch gewählte Volksvertreter. Nur die Einbindung aller politischen und gesellschaftlichen Kräfte in einen strukturierten Übergangsprozess kann die Gesellschaft vor einem Abstürzen in den Bürgerkrieg bewahren. Transitional Justice wäre das Gebot der Stunde und der kommenden Jahre.
Kategorie Demokratisierung/Politischer Systemwechsel, Fragile Staaten, Staatsaufbau, Ägypten
„Pakistans Politik ist geprägt von strategischen Fehlern“
Interview mit dem amerikanischen Mittelost- und Südasienexperten Bruce Riedel
5. December 2011 - 0:00
Die Bonner Afghanistan-Konferenz findet am 5. Dezember 2011 ohne Pakistan statt – eine Absage, die für die Zukunft wenig Gutes erwarten lässt. Denn ohne die Atommacht, die manche schon für den „gefährlichsten Staat der Welt“ halten, ist Stabilität in Zentral- und Südasien nicht zu erreichen. Allerdings müsste auch der Westen in Afghanistan Standfestigkeit beweisen.
Kategorie AG Events, Fragile Staaten, Terrorismus, Asien, Pakistan, Afghanistan, Indien
Wenn Staaten zu Patienten werden
Was Sie immer über Failing States wissen wollten, aber nicht zu fragen wagten
30. April 2011 - 0:00 | von Christoph Bertram
Internationale Politik 3, April 2011, S. 140-143
Wie kann es gelingen, für Stabilität und Entwicklung in Räumen begrenzter Staatlichkeit zu sorgen? Mit dem Sammelband „Einsatz für den Frieden“ liegt jetzt die ambitionierteste und umfassendste Übersicht über fast alle Aspekte dieses ebenso wichtigen wie analytisch weiter allzu lax definierten Problems moderner Sicherheit vor.
Kategorie Fragile Staaten, Demokratisierung/Politischer Systemwechsel, Weltweit
Risse im Dschihad
Warum wir eine neue Strategie im Kampf gegen den globalen Terror brauchen
31. December 2010 - 0:00 | von Thomas Rid
Internationale Politik 1, Januar/Februar 2011, S. 10-19
Lokal agierende Aufständische, radikalisierte Muslime in der Diaspora, Terroristen, die mit dem organisierten Verbrechen zusammenarbeiten: Der globale Dschihad zerfasert und verliert massiv an Rückhalt in der islamischen Welt. Entwarnung? Im Gegenteil. Die neue Unübersichtlichkeit des Heiligen Krieges wird seine Eindämmung nicht leichter machen.
Kategorie Sicherheitspolitik, Terrorismus, Fragile Staaten, Streitkräfte, Asien, Naher und Mittlerer Osten/Nordafrika, Afghanistan, Pakistan
Bremse oder Motor?
Bosnien hat ohne internationale Führung wenig Chancen auf Stabilität
31. December 2010 - 0:00 | von Nicole Renvert
Internationale Politik 1, Januar/Februar 2011, S. 80-86
In Bosnien-Herzegowina sind noch immer starke Spannungen zwischen den Ethnien zu spüren – daran können auch internationale Präsenz, Visaliberalisierung und vorsichtige Verwaltungsreformen nichts ändern. Ein Patentrezept für die Gestaltung der Zukunft des Landes gibt es nicht. Wer kann Bosnien in die EU führen?
Kategorie Staat und Gesellschaft, Fragile Staaten, Europäische Union, Bosnien-Herzegowina
Unternehmen Kriminalität
Wie funktionieren illegale Ökonomien? Und warum werden sie oft geduldet?
1. November 2010 - 0:00 | von Vanda Felbab-Brown
Internationale Politik 6, November/Dezember 2010, S. 10-17
Illegale Ökonomien gedeihen überall. Ihr liebstes Biotop aber sind schwache, nicht gänzlich gescheiterte Staaten. Für den reibungslosen Ablauf ihrer Geschäfte sind gewisse Regeln nötig und wo der Staat fehlt, springen als Kooperationspartner oft politisch radikale Gruppen ein. Eine harte Bekämpfung der kriminellen Unternehmen ist nicht immer angebracht.
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Terrorismus, Fragile Staaten, Organisierte Kriminalität, Afghanistan
Nicht nur ein Problem innerer Sicherheit
Folgen der organisierten Kriminalität für das internationale System
1. November 2010 - 0:00 | von Daniel Brombacher
Internationale Politik 6, November/Dezember 2010, S. 20-25
Drogenschmuggel, Menschenhandel, Waffenschieberei: Organisierte Kriminalität wird in Deutschland vor allem als Gefahr für die innere Sicherheit wahrgenommen. Da sie meist von Gewalt und Korruption begleitet wird und von fehlender Staatlichkeit lebt, ist sie aber auch eine Aufgabe für die deutsche Entwicklungs- und Außenpolitik.
Kategorie Sicherheitspolitik, Organisierte Kriminalität, Korruption, Fragile Staaten, Wirtschaft & Finanzen
Ungewöhnliche Bettgenossen
Warum Kriminelle und Terroristen zuweilen kooperieren
1. November 2010 - 0:00 | von Douglas Farah
Internationale Politik 6, November/Dezember 2010, S. 32-39
FARC, Hisbollah, Al Kaida, westafrikanische Dikatoren – die Aussicht auf finanzielle Profite bewegt die verschiedensten kriminellen und terroristischen Gruppen zu einer Zusammenarbeit. Dabei profitieren sie von den oft fragilen und korrupten Staaten Westafrikas, dem neuen Hauptoperationsgebiet der transnationalen organisierten Kriminalität.
Kategorie Organisierte Kriminalität, Terrorismus, Fragile Staaten, Korruption, Sicherheitspolitik, Westafrika
Nahöstliche Risikoszenarien
... und Leitlinien für westliches Engagement
1. November 2010 - 0:00 | von Volker Perthes
Internationale Politik 6, November/Dezember 2010, S. 82-89
Hegemonialkonflikte, Terrorismus, zerfallende Staaten und politischer Konfessionalismus bedrohen den Nahen und Mittleren Osten. Die USA und die EU haben erkannt, dass sie die Entwicklungen in der Region nicht von außen bestimmen können. Aber sie haben dort auch eigene Interessen, die sie bestmöglich verfolgen sollten. Fünf Leitlinien.
Kategorie Konflikte und Strategien, Terrorismus, Fragile Staaten, Naher und Mittlerer Osten/Nordafrika
Keine Stabilität durch Instabilität
Die paradoxe Ressourcendiplomatie Chinas
1. March 2010 - 0:00 | von Matthew Hulbert, Christian Brütsch
Internationale Politik 2, März/April 2011, S. 79 - 83
Chinesische Firmen lassen sich derzeit von nichts und niemandem einschüchtern: Sie machen Geschäfte mit instabilen rohstoffreichen Staaten und sorgen sich nicht um das Risiko. Doch lange wird das nicht mehr gut gehen. Denn politische Instabilität schadet der Fördersicherheit, so die einhellige Meinung von Risikoanalysten.
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Rohstoffe & Energie, Fragile Staaten, Innere Sicherheit, Asien, China
Aktuelle Ausgabe

IP Wirtschaft

 

ip archiv
Meistgelesen
  • Letzte Chance

    1. September 2019 - 0:00

  • Altes Problem

    28. August 2019 - 0:00

    Nationalismus und Gender: der Siegertext des Sylke Tempel Essaypreises

  • Krise ohne Grenzen

    1. September 2019 - 0:00

    China und die USA, Frankreich und Polen: Wie ist es um die Klimapolitik dieser vier Volkswirtschaften bestellt?