Globale Institutionen

IP - die Zeitschrift

Reformen am East River
Reformen am East River

Das UN-System muss modernisiert werden, doch viele sperren sich dagegen

1. March 2016 - 0:00 | von Harald Braun, Thomas Seidel | Deutschland, Vereinte Nationen

Die Vereinten Nationen sind nicht mehr zeitgemäß aufgestellt. Das zeigt sich an der Zusammensetzung des Sicherheitsrats, am Vetorecht seiner ständigen Mitglieder und am Auswahl­prozess des neuen Generalsekretärs. Kann das System nach 70 Jahren angepasst werden? Könnte vielleicht sogar eine Frau an die Spitze gelangen?

IP - die Zeitschrift

Globale Konsensmaschine

Im Geflecht internationaler Organisationen wird die OECD immer wichtiger

1. November 2015 - 0:00 | von Hans-Jürgen Heimsoeth | Weltweit, Wirtschaft & Finanzen

Im Kalten Krieg geboren, hat sich die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung unter der Führung von Angel Gurría vom Mauerblümchen zum weithin geschätzten Standardsetzer und Ideengeber gemausert. Beim weiteren Aufbau einer regelgestützten Weltwirtschaftsordnung kommt der OECD eine Schlüsselrolle zu.

Artikel

Die Alternative
China gründet eine Entwicklungsbank und viele westliche Länder machen mit
1. May 2015 - 0:00 | von Rolf J. Langhammer
Internationale Politik 3, Mai/Juni 2015, S. 108-111
Die in Peking ansässige Asiatische Infrastruktur-Investitionsbank (AIIB) soll ein Gegenmodell zu den von alten Industriestaaten beherrschten Finanzinstitutionen wie der Weltbank sein. Nur wenn sie sich internationalen Standards unterwirft, vom Fonds zur Bank avanciert und Korruption verhindert, kann sie von Nutzen sein.
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Globale Institutionen, Schwellenländer, Volksrepublik China
EU: schlecht ausbalanciert
Vor allem gilt es, die Divergenzen innerhalb der EU zu beseitigen
30. April 2011 - 0:00 | von Daniela Schwarzer
Internationale Politik 3, April 2011, S. 30-33
Die europäische Wirtschaft verliert weltweit an Gewicht. Und die Unterschiede in der Wettbewerbsfähigkeit der Mitgliedstaaten werden immer deutlicher. Will die EU an der Neuordnung globaler Governance- Strukturen mitwirken, muss sie sich politisch und ökonomisch stärken und im Konzert der Wirtschaftsmächte entschiedener auftreten.
Kategorie Europäische Union, Globale Institutionen, Haushalt, Wirtschaft & Finanzen, Internationale Politik/Beziehungen, West Europa, Mitteleuropa
Klimawandel: Wer schützt die Welt?
Bestehende Verträge reichen nicht aus. Neue Koalitionen entstehen erst noch
30. April 2011 - 0:00 | von Susanne Dröge
Internationale Politik 3, April 2011, S. 39-43
Die EU könnte ihre Vorreiterrolle endgültig verlieren, die USA dürften zum Totalausfall werden, das Gewicht wird sich weiter zugunsten der großen Schwellenländer verschieben. Der Schutz des Klimas aber ist eine globale Herausforderung. Nur: Welche Koalition oder welches Bündnis kann und will künftig effektiv gegen den Klimawandel vorgehen?
Kategorie Globale Fragen, Klima und Umwelt, Umweltverschmutzung, Klimawandel, Schwellenländer, Globale Institutionen, Weltweit
Gruppentherapie
Strategien der Seuchenbekämpfung
1. July 2010 - 0:00 | von Ilona Kickbusch
Internationale Politik 4, Juli/August 2010, S. 46 - 52
Wenn Menschen, Gemeinden, ganze Regionen Opfer von Epidemien wie Aids oder Tuberkulose werden, sind auch die wirtschaftliche Entwicklung und die globale Sicherheit in Gefahr. Die karitative Version von „globaler Gesundheit“ ist gescheitert. Zeit für eine „Gesundheitsdiplomatie“, Zeit, das Thema aus den Fachministerien ins Auswärtige Amt zu holen.
Kategorie Gesundheit, Globale Institutionen, WHO, Vereinte Nationen, Globale Fragen, Staat und Gesellschaft
„Wir müssen Aids als Katalysator nutzen“
... für Wandel in der Gesundheitspolitik
1. July 2010 - 0:00 | von Michel Sidibé
Internationale Politik 4, Juli/August 2010, S. 53 - 57
In Westeuropa ist der Virus scheinbar besiegt, in Osteuropa erneut auf dem Vormarsch, und selbst in afrikanischen „Musterländern“ wie Uganda steigt die Zahl der Infizierten wieder: Der Kampf gegen HIV ist noch lange nicht vorbei. Ein Gespräch über die richtige Strategie – und darüber, wie die Aids-Bewegung einen Wandel im Gesundheitssektor insgesamt bewirken könnte.
Kategorie Gesundheit, Globale Institutionen, WHO, Finanzkrise, Globale Fragen, Staat und Gesellschaft, Afrika südlich der Sahara
Von Mikroben und Menschen
Wir brauchen eine "neue" WHO
1. July 2010 - 0:00 | von Alexander S. Kekulé
Internationale Politik 4, Juli/August 2010, S. 58 - 61
Um den Seuchen des 21. Jahrhunderts wirksam zu begegnen, muss ihre globale Bekämpfung neu organisiert werden. Die Verantwortung dafür kann nur bei einer demokratisch legitimierten Institution liegen. Es führt kein Weg daran vorbei, die Gesundheitsbehörde der Vereinten Nationen wieder zu einer schlagkräftigen Leitorganisation zu machen.
Kategorie Gesundheit, WHO, Globale Institutionen, Institutionen & Recht, Globale Fragen, Staat und Gesellschaft
Wanderer, kommst du nach Europa?
Die Anwerbung Hochqualifizierter
1. July 2010 - 0:00 | von Steffen Angenendt, Roderick Parkes
Internationale Politik 4, Juli/August 2010, S. 74 - 79
Europa altert, und seine Bevölkerungszahl schrumpft rapide. Um den Bedarf an qualifizierten Arbeitskräften zu decken, haben sich die EU-Mitglieder 2009 auf Grundsätze für die Steuerung der Zuwanderung Hochqualifizierter geeinigt. Doch die Blue-Card-Initiative bleibt umstritten. Ansatzpunkte für einen Ausweg aus der Sackgasse.
Kategorie Europäische Union, Migration, Demografie, Globale Institutionen, Institutionen der EU, Wirtschaft und Währung, Globale Fragen, Europa
Soll die NATO ins Heilige Land?
Eine Machbarkeitsstudie
1. July 2010 - 0:00 | von Florence Gaub
Internationale Politik 4, Juli/August 2010, S. 90 - 97
Diverse Szenarien sind schon für einen NATO-Einsatz in Israel und Palästina entworfen worden. Doch wenn alle Faktoren berücksichtigt werden, kann man nur zu der Erkenntnis gelangen, dass eine solche Mission zum Scheitern verurteilt wäre. Mehr noch: Beim aktuellen Stand der Dinge wäre eine solche Entscheidung schlichtweg unverantwortlich.
Kategorie Sicherheitspolitik, NATO, Globale Institutionen, Konfliktprävention/-management, Naher und Mittlerer Osten/Nordafrika, Arabischer Osten/Israel
Atommacht mit Abrüstungsambitionen
Ein Gespräch über Global Zero und einen ständigen Sitz im UN-Sicherheitsrat
1. July 2010 - 0:00 | von Arundhati Ghose
Internationale Politik 4, Juli/August 2010, S. 32 - 36
Indien hat Abrüstung gefordert, wurde aber selbst Atommacht. Es hat das Nichtverbreitungsregime kritisiert, aber eingehalten. Welche Änderungen in Indiens Nuklearpolitik stattgefunden haben, warum sich entwickelnde Länder erfolgreicher mit dem Iran verhandeln könnten und wieso Indien ein permanenter Sitz im UN-Sicherheitsrat zusteht, erklärt Arundhati Ghose.
Kategorie Rüstungskontrolle & Massenvernichtungswaffen, Vereinte Nationen, Sicherheitspolitik, Globale Institutionen, Indien, Asien
Die Vielfalt bewahren
Wider den Verlust an biologischer Vielfalt
1. May 2010 - 0:00 | von Sascha Müller-Kraenner
Internationale Politik 3, Mai/Juni 2010, S. 68 - 75
Der Verlust an biologischer Vielfalt hat bereits heute Ausmaße angenommen, die im Bereich des Klimawandels erst in einigen Jahrzehnten zu erwarten sind. Trotzdem beherrscht der Klimawandel die politische Debatte, während Biodiversität noch immer ein Randthema ist. Eine politische, auch institutionelle Aufwertung ist dringend notwendig.
Kategorie Vereinte Nationen, Staat und Gesellschaft, Klima und Umwelt, Globale Institutionen, Klima- und Energiepolitik, Klimawandel
Ratschläge für Regierende
Wissenschaftliche Politikberatung auf dem Prüfstand
1. March 2010 - 0:00 | von Nicole Renvert
Internationale Politik 2, März/April 2010, S. 134 - 137
Wer heute „Politik als Beruf“ (Max Weber) betreibt, muss sich in immer kürzerer Zeit in hochkomplexe Themen einarbeiten, Meinungen bilden, Position beziehen. Hilfe verspricht eine stetig wachsende Zahl von politischen Beratern und Beratungsinstitutionen. Doch was ist „gute Politikberatung“, und wer nimmt sie in Anspruch? Drei Neuerscheinungen.
Kategorie Institutionen und Akteure, Globale Institutionen
Multipolare Welt
Auch das 21. Jahrhundert wird amerikanisch
1. March 2010 - 0:00 | von Alan Posener
Internationale Politik 2, März/April 2011, S. 68 - 73
Es scheint eine ausgemachte Sache zu sein: Das amerikanische Jahrhundert ist vorbei, der „unipolare Moment“ ist verflogen und mit ihm das „Ende der Geschichte“. Die meisten Beobachter meinen die Umrisse eines „pazifischen Jahrhunderts“ zu erkennen, in dem China die dominierende Weltmacht ist und die aufstrebenden Länder des Südens und Ostens in den Bann seines autoritären Kapitalismusmodells zieht. Wirklich? Das 21. Jahrhundert könnte erst recht amerikanisch sein.
Kategorie Globale Fragen, Globale Institutionen, Wehrpotential, Freihandel, Schwellenländer, Wirtschaft & Finanzen, Vereinigte Staaten von Amerika, Europa, China
Nach Kopenhagen
Welchen Multilateralismus benötigt erfolgreiche Klimapolitik?
1. March 2010 - 0:00 | von Joachim Krause
Internationale Politik 2, März/April 2010, S. 106 - 113
Das Scheitern des Kopenhagener Gipfels hat es bewiesen: Der UN-Rahmen ist viel zu groß, um echte Fortschritte zu erzielen. Deshalb ist es unerlässlich, neue Ansätze zu finden, die zielführend sind: vor allem den Einstieg in die karbonfreie Industrialisierung. Die EU sollte geduldige Verhandlungen führen und nicht nur Verpflichtungen einfordern.
Kategorie Klima und Umwelt, Globale Institutionen
Vatikan und Weltbühne
Politische Zwischenbilanz Benedikts XVI.
1. March 2010 - 0:00 | von Otto Kallscheuer
Internationale Politik 2, März/April 2010, S. 119 - 127
Als „Gespenst des toten Römischen Reiches, das gekrönt auf dessen Grab sitzt“ bezeichnete einst Thomas Hobbes das Papsttum. Gibt es heute, dreieinhalb Jahrhunderte nach Hobbes, vernünftige Gründe für eine politische Präsenz des Heiligen Stuhls auf dem internationalen Parkett?
Kategorie Politische Kultur, Religion, Globale Institutionen
Mittler zwischen Nord und Süd Is purchaseable
Südafrikas Position nach dem Klimagipfel in Kopenhagen
1. March 2010 - 0:00 | von Christian von Soest
Internationale Politik 2, März/April 2010, S. 114 - 118
Südafrika hat an dem in letzter Minute ausgehandelten „Copenhagen Accord“ maßgeblich mitgewirkt. Das zeigt die wachsende Bedeutung von informellen oder Ad-hoc-Gruppen in der multipolaren Weltordnung. In weiteren Klimaverhandlungen wird Pretoria gebraucht – und auf weitere Geld- und Technologietransfers drängen.
Kategorie Klima- und Energiepolitik, Klima und Umwelt, Umweltverschmutzung, Umwelttechnologie, Globale Institutionen, Südafrikanische Republik, Afrika südlich der Sahara
Historische Staffelübergabe in Europa Is purchaseable
EU: Spanien übernimmt von Schweden
1. January 2010 - 0:00 | von Ulrike Guérot
Internationale Politik 1, Januar/Februar 2011, S. 104 - 107
Schweden hat es besonders zu spüren bekommen: Das alte System des nationalen EU-Vorsitzes hat sich in weiten Teilen überholt, immer mehr bestimmen aktuelle Themen die Tagesordnung. Was bedeutet dies für den spanischen Ratsvorsitz? Für Madrid wird es mit dem Lissabon-Vertrag schwer werden, eigene Akzente zu setzen.
Kategorie Globale Institutionen, Europäische Union, EU-Verträge, Institutionen der EU, Europa, Spanien, Schweden, Nordeuropa
Wächter in Ketten
Der IWF kann künftige Finanzkrisen nur verhindern, wenn er gestärkt wird
1. December 2009 - 0:00 | von Christian Thimann
Internationale Politik 12, Dezember 2008, S. 56 - 61
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Finanzkrise, IWF, Globale Institutionen, Finanzmarktregulierung, Europa, Nordamerika, Weltweit
Ein rüstiger Rentner
... auf der Suche nach einem neuen Betätigungsfeld: die NATO
1. April 2009 - 0:00 | von Jürgen Trittin, Jamie Shea, Dan Hamilton, Dmitri Trenin
Internationale Politik 4, April 2009, S. 48 - 56.
Zum 60. Geburtstag dringend gesucht: eine neue Vision für das transatlantische Bündnis. Vielleicht aber liegt die Zukunft der NATO gar nicht in einer weit ausgreifenden Aufgabe mit langfristiger und globaler Reichweite, sondern in einer viel bescheideneren Rolle. Nur welcher? Darüber diskutierten in der Heinrich Böll Stiftung u.a. Jürgen Trittin, NATO-Stratege Jamie Shea und die Politologen Dan Hamilton und Dmitri Trenin. Internationale Politik stellt die wichtigsten Argumente vor.
Kategorie NATO, Globale Institutionen, Sicherheitspolitik, Transatlantische Beziehungen, Europa, Vereinigte Staaten von Amerika, Nordamerika, Russische Föderation
Aktuelle Ausgabe

IP Wirtschaft

 

ip archiv
Meistgelesen
  • Altes Problem

    28. August 2019 - 0:00

    Nationalismus und Gender: der Siegertext des Sylke Tempel Essaypreises

  • Letzte Chance

    1. September 2019 - 0:00

  • Krise ohne Grenzen

    1. September 2019 - 0:00

    China und die USA, Frankreich und Polen: Wie ist es um die Klimapolitik dieser vier Volkswirtschaften bestellt?