Staat & Gesellschaft

IP - die Zeitschrift

Einsame Spitze
Einsame Spitze

Kleine Geschichte des Solotrips von McCartney bis May

1. January 2019 - 0:00 | von Joachim Staron | Vereinigtes Königreich, Staat und Gesellschaft

IP - die Zeitschrift

Willkommen in Fantasialand
Willkommen in Fantasialand

Neue Bücher zu Amerika in der Ära Trump

1. January 2019 - 0:00 | von Thomas Speckmann | Vereinigte Staaten von Amerika, Staat und Gesellschaft

Noch immer rätselt die Welt, was es mit dem Phänomen Donald Trump auf sich hat. Vier Autoren suchen nach Antworten; ihr Fazit: Wenig an Trump ist neu, vieles steckt tief in der amerikanischen DNA. Und auch wenn die klassische Diplomatie in Washington erst einmal passé ist – mehr Kriege mit US-Beteiligung wird es künftig eher nicht geben.

Artikel

Weltmacht und Menetekel Is purchaseable
Chinas Aufstieg bleibt ein Dauerbrenner auf dem Büchermarkt
1. January 2019 - 0:00 | von Marko Martin
Internationale Politik 1, Januar/Februar 2019, S. 137-140
Dass der Westen zu wenig über das Reich der Mitte weiß, darüber ist man sich unter Experten schnell einig. Doch ob wir es mit einem finsteren digitalen Überwachungsstaat zu tun haben oder mit einem Land, dessen Bevölkerung sich wahre Autokraten wünscht, das ist auch unter den Autoren der drei hier besprochenen Bücher umstritten.
Kategorie Staat und Gesellschaft, Medien/Information, Volksrepublik China
Das letzte Imperium Is purchaseable
Russland ist dazu verdammt, eine revisionistische Macht zu sein
1. January 2019 - 0:00 | von Alexander Abalow, Ekaterina Kusnezowa, Vladislav Inozemtsev
Internationale Politik 1, Januar/Februar 2019, S. 118-126
Russland ist nicht zum Imperium geworden, es wurde als solches geboren – im Unterschied zu europäischen Ländern. Dieser imperiale Charakter macht es heute unweigerlich zu einer Macht, die alle Mittel einsetzt, um ihr Territorium zu vergrößern und Satellitenstaaten zu schaffen.
Kategorie Staat und Gesellschaft, Russische Föderation
Rächer der Enttäuschten Is purchaseable
Brief aus … Rio de Janeiro
1. January 2019 - 0:00 | von Thomas Fischermann
Internationale Politik 1, Januar/Februar 2019, S. 128-129
Der angehende Präsident Jair Bolsonaro verspricht seinen Wählern zu viel
Kategorie Staat und Gesellschaft, Brasilien
Dornröschenschlaf am EU-Außenposten Is purchaseable
In der ostkroatischen Stadt scheint Deutschland manchmal näher als Zagreb
1. November 2018 - 0:00 | von Theresia Töglhofer
Internationale Politik 6, November-Dezember 2018, S. 122-123
Kategorie Staat und Gesellschaft, Kroatien
Der „Boss“ wankt Is purchaseable
Präsident Erdogans Regierungssystem ist instabiler, als es von außen scheint
1. November 2018 - 0:00 | von Susanne Güsten
Internationale Politik 6, November-Dezember 2018, S. 97-101
Seine Anhänger nennen ihn „Boss“, seine Gegner einen Diktator. Einig sind sich die meisten, dass der türkische Präsident Erdogan fest im Sattel sitzt und beste Chancen hat, das Land bis weit ins nächste Jahrzehnt hinein zu regieren. Doch sein Machtfundament zeigt deutliche Risse, die ihm in den kommenden Jahren gefährlich werden können.
Kategorie Staat und Gesellschaft, Türkei
Déjà-vu in Washington Is purchaseable
Warum Donald Trump in zwei Jahren wiedergewählt werden könnte
1. November 2018 - 0:00 | von David Graham
Internationale Politik 6, November-Dezember 2018, S. 14-21
Die Wahl Donald Trumps zum Präsidenten 2016 war ein Betriebsunfall der amerikanischen Demokratie und wird sich nicht wiederholen, denken viele. Doch bei Trumps vielen Schwächen übersehen seine Kritiker schnell seine unleugbaren Stärken, die ihm im Wahlkampf helfen werden. Und wer Trump 2020 denn schlagen sollte, ist völlig offen.
Kategorie Staat und Gesellschaft, Internationale Politik/Beziehungen, Vereinigte Staaten von Amerika
Stillstand bis 2020
Treu bleibt Trump nur sich selbst. Seine Politik aber wird sich niemals ändern
1. November 2018 - 0:00 | von Stephen J. Farnsworth
Internationale Politik 6, November-Dezember 2018, S. 8-13
Den Zwischenwahlen zum Kongress wird in den USA in keinem Fall eine politische Kehrtwende folgen. Trump wird Trump bleiben, komme, was da wolle. Polarisierung und Zerrissenheit der Gesellschaft in den USA werden zunehmen. Und auch für die Außenpolitik stehen zwei Jahre Stillstand, Streit und Hader bevor – mindestens.
Kategorie Staat und Gesellschaft, Internationale Politik/Beziehungen, Vereinigte Staaten von Amerika
Wird sich die Außenpolitik der USA wieder ändern, wenn Donald Trump nicht mehr Präsident ist?
IP-Forsa-Frage
1. November 2018 - 0:00
Kategorie Staat und Gesellschaft, Internationale Politik/Beziehungen, Vereinigte Staaten von Amerika
Kleines Wirtschaftslexikon Golfstaaten Is purchaseable
Mit Beiträgen von Christian Koch, Katja Scherer, 
Kristin Smith Diwan und Sebastian Sons
1. November 2018 - 0:00
IP Wirtschaft 03/2018, November 2018 - Februar 2019, S.30-51
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Staat und Gesellschaft, Golfstaaten
Letzte Ölung Is purchaseable
1. November 2018 - 0:00 | von Karen E. Young
IP Wirtschaft 03/2018, November 2018 - Februar 2019, S.12-15
„Diversifizierung“ lautet das Zauberwort für die Herrscher am Golf: Sie möchten Wachstum jenseits von Öl und Gas schaffen, sich dabei einiger ihrer sozialen Verpflichtungen entziehen, den Repressionsapparat allerdings beibehalten. Kann all das gelingen, ohne in der Bevölkerung den Wunsch nach politischer Teilhabe zu wecken? Da sind Zweifel angebracht.
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Staat und Gesellschaft, Golfstaaten
Fragen wir Trump
Man weiß ja so wenig. Wenn man doch nur mal mit ihm reden könnte
1. November 2018 - 0:00 | von Martin Bialecki
Internationale Politik 6, November-Dezember 2018, S. 144
Kategorie Staat und Gesellschaft, Vereinigte Staaten von Amerika
Buch des Jahres 2018
Was man 2018 gelesen haben sollte
1. November 2018 - 0:00
Internationale Politik 6, November-Dezember 2018, S. 128-135
Kategorie Staat und Gesellschaft, Weltweit
Ein steiniger Weg Is purchaseable
Mexikos neuer Präsident steht vor großen Aufgaben
1. November 2018 - 0:00 | von Wolf-Dieter Vogel
Internationale Politik 6, November-Dezember 2018, S. 124-127
Kategorie Staat und Gesellschaft, Medien/Information, Mexiko
Grabesruhe in Syrien
Assad kann den Krieg gewinnen, aber nicht den Frieden
25. October 2018 - 0:00 | von Kristin Helberg
Internationale Politik 6, November-Dezember 2018, S 59-63
Das alte Regime bleibt an der Macht. Aber Assad ist abhängig von inländischen und ausländischen Kräften, die kein wirkliches Interesse an Frieden haben. Seinen Gefolgsleuten geht es weder um Wiedergutmachung noch Versöhnung, sondern um persönliche Bereicherung. Deshalb sollten Geldgeber für ihre Hilfe konkrete Bedingungen stellen.
Kategorie Staat und Gesellschaft, Syrien
Buch des Jahres
Was man 2017 gelesen haben sollte
2. November 2017 - 0:00
Internationale Politik 6, November-Dezember 2017, S. 132 - 135
Kategorie Staat und Gesellschaft, Weltweit
Ost-westliche Ambivalenz
Die serbische Hauptstadt zwischen Aufbruch und Rückschritt
2. November 2017 - 0:00 | von Marko Martin
Internationale Politik 6, November-Dezember 2017, S. 126 - 127
Wagt Belgrad den Weg zurück nach Europa – oder zelebriert die Stadt lediglich einen Zwischenkriegs-Tanz auf dem Vulkan? Hört man sich im Echoraum weltreisender Blogger, Hipster und Zeitgeistjournalisten um, ist die serbische Metropole inzwischen „der“ Partyort der Region, angeblich sogar das „neue Berlin“.
Kategorie Kultur, Politische Kultur, Staat und Gesellschaft, Serbien
Polen im Teufelskreis
Die Europa-Skepsis der PiS-Regierung kommt das Land teuer zu stehen
2. November 2017 - 0:00 | von Piotr Buras
Internationale Politik 6, November-Dezember 2017, S. 101 - 105
Polens nationalpopulistische Regierung hatte auf Großbritannien gesetzt, um eine engere Integration in Europa zu verhindern. Doch nach dem Brexit-Votum und dem Wahlsieg Emmanuel Macrons steht Warschau im Abseits. Die Kosten sind hoch: Je weniger Einsatz und Solidarität Polen für Europa zeigt, desto mehr schwindet sein Einfluss.
Kategorie Politisches System, Staat und Gesellschaft, Wirtschaft & Finanzen, Polen, Europa
Sehnsucht nach dem Rechtsstaat
Die Menschen im Westbalkan wollen von der EU nicht nur Wohlstand
2. November 2017 - 0:00 | von Theresia Töglhofer
Internationale Politik 6, November-Dezember 2017, S. 106 - 111
Die Vorteile der EU-Annäherung müssten bei den Bürgerinnen und Bürgern in den Westbalkan-Staaten ankommen, so die Absichtsbekundungen aus Brüssel und Berlin. Doch die Beitrittsverhandlungen stocken, und die Reformen von Staat und Justiz kommen nicht voran. Hier muss die EU handeln, will sie das Vertrauen der Menschen behalten.
Kategorie Staat und Gesellschaft, Recht, Balkan, European Union
Aktuelle Ausgabe

IP Wirtschaft

 

ip archiv
Meistgelesen