Politisches System

Artikel

Muslime in Asien
Politik und Islam am Beispiel Pakistans und Indonesiens
1. March 2002 - 0:00 | von Klaus H. Schreiner
Internationale Politik 3, März 2002, S. 41 - 46.
Auch in den Ländern Asiens wurden die Terroranschläge vom 11. September 2001 eindeutig verurteilt. Dennoch vermeiden viele muslimische Staaten der Region einen bedingungslosen Schulterschluss mit den Vereinigten Staaten. Der Autor untersucht das Verhältnis von Islam und Politik in Indonesien und Pakistan, den beiden Ländern des Subkontinents mit der größten islamischen Bevölkerung.
Kategorie Politisches System, Politische Kultur, Staat und Gesellschaft, Religion, Asien, Pakistan, Indonesien
Ungewisse Zukunft für Saudi-Arabien
1. March 2002 - 0:00 | von George Joffé
Internationale Politik 3, März 2002, S. 19 - 26.
Die Saudi Arabiens Staatsform aus dem 18. Jahrhundert reicht heute nicht mehr aus, um den innenpolitischen Erfordernissen und den widerstreitenden außenpolitischen Interessen standzuhalten. Das saudische Feudalregime, das sich in einer personellen Umbruchphase befindet, muss rasch unter Beweis stellen, ob es die religiösen Ansprüche, die gesellschaftlichen Notwendigkeiten und das Bündnis mit den Vereinigten Staaten auch in Zukunft miteinander vereinen kann.
Kategorie Politisches System, Staat und Gesellschaft, Religion, Innere Konflikte, Saudi-Arabien, Vereinigte Staaten von Amerika
Mut zum Wandel
Neue Technologien verändern die internationale Politik
1. February 2002 - 0:00 | von Stefan Schilling
Internationale Politik 2, Februar 2002, S. 58 - 62.
Die enormen und rasend schnellen Fortschritte bei Computer-, Nano- und Gentechnologie lassen erahnen, dass die Welt in naher Zukunft eine völlig andere sein wird. Vor diesem Hintergrund spricht sich der Autor dafür aus, die durch diese Technologien eröffneten Möglichkeiten bewusst aufzunehmen, öffentlich zu fördern und weiterzuentwickeln.
Kategorie Technologie und Forschung, Informationstechnologie, Politische Kultur, Politisches System, Weltweit
Wenig Anlass zu Euphorie
Politische Folgen des Wirtschaftswandels in China
1. February 2002 - 0:00 | von Sebastian Heilmann
Internationale Politik 2, Februar 2002, S. 25 - 30.
Trotz zahlreicher Strukturreformen in Richtung „autoritärer Pluralismus“ sind die zunehmenden sozialen und regionalen Disparitäten im Land keine günstigen Vorboten für eine Demokratisierung Chinas. Auch das Internet darf in seiner demokratisierenden Wirkung nicht überschätzt werden.
Kategorie Politisches System, Wirtschaft & Finanzen, Demokratisierung/Politischer Systemwechsel, Volksrepublik China
Aktuelle Ausgabe

IP Wirtschaft

 

ip archiv
Meistgelesen