Politische Kultur

Artikel

„Winds of Change“
Nach dem Irak-Krieg steht eine Neuordnung der Politik im Nahen und Mittleren Osten an
1. May 2003 - 0:00 | von Volker Perthes
Internationale Politik 5, Mai 2003, S. 57 - 64
Der Irak-Krieg wird eine Neuordnung in der Region nach sich ziehen. Mit einer umfassenden Demokratisierung ist indes nicht zu rechnen. Wahrscheinlicher sind Formen eines konstitutionellen Autoritarismus à la Marokko. Voraussetzung ist jedoch, dass der israelisch-palästinensische Konflikt gelöst wird, der die Staaten der Region bisher davon abgehalten hat, sich ihren inneren Problemen zuzuwenden. Auch die Entwicklung Saudi-Arabiens wird von entscheidender Bedeutung sein.
Kategorie European Union, Government and Society, Political System, Political Culture, Conflict-Prevention, Democratization/System Change, Europe, North America, Near and Middle East/North Africa, United States of America, Iraq, Saudi Arabia, Israel, Palestine
Einwanderung und Rechtspopulismus
Eine Analyse im europäischen Vergleich
1. April 2003 - 0:00 | von Steffen Angenendt
Internationale Politik 4, April 2003, S. 3 - 12
Rechtspopulistische Parteien sind zu festen politischen Größen geworden. Der Autor untersucht die Entwicklungen in Frankreich, Österreich, Italien, Dänemark, Norwegen, in den Niederlanden, der Schweiz und Ungarn und kommt zu dem Schluss, dass es keinen direkten Zusammenhang zwischen Rechtspopulismus und Einwanderung gibt. Vielmehr nutzen die Rechtspopulisten das Versagen der etablierten Parteien bei dem „Tabuthema Einwanderung“ aus.
Kategorie Political Culture, Economy and Finance, Religion, Migration, Government and Society, Europe
Insel der Seligen?
Warum deutsche Rechtspopulisten oft scheitern
1. April 2003 - 0:00 | von Frank Decker
Internationale Politik 4, April 2003, S. 13 - 22
In Frankreich hat Jean-Marie Le Pen um ein Haar die Präsidentschaftswahlen gewonnen, in Italien, Österreich und Dänemark sitzen Rechtspopulisten in der Regierung, nur Deutschland scheint diesem Trend nicht zu folgen. Der Bonner Politikprofessor Frank Decker weist jedoch nach, dass der relative Misserfolg von Rechtspopulisten und Rechtsextremen in Deutschland auch von zufälligen Faktoren bestimmt wird.
Kategorie Political Culture, Migration, Political System, Political Participation, Europe, Germany
Krise der Demokratie
Der Vormarsch des Rechtspopulismus in Frankreich
1. April 2003 - 0:00 | von Daniel Vernet
Internationale Politik 4, April 2003, S. 39 - 32
Mit dem unerwartet hohen Wahlerfolg von Jean-Marie Le Pen bei den Präsidentschaftswahlen im April 2002 schlug, so der Directeur des Relations Internationales bei Le Monde, eine „Sternstunde“ des französischen Rechtspopulismus. Der Autor untersucht die Gründe für diesen Erfolg: Er sieht in diesem nicht nur einen einfachen „Unfall“ in der politischen Geschichte Frankreichs, sondern das Symptom für eine schwer wiegende Krise der repräsentativen Demokratie in seinem Land.
Kategorie Political Culture, Government and Society, Political System, Political Participation, France, Europe
Kärntner Chamäleon
Jörg Haiders Auf- und Abstieg in Österreich
1. April 2003 - 0:00 | von Charles E. Ritterband
Internationale Politik 4, April 2003, S. 23 - 28
Von manchen Beobachtern fast als neuer Hitler verteufelt, von anderen als der frische Wirbelwind im bleiernen Österreich der Großen Koalition gepriesen: der Kärntner Landeshauptmann Jörg Haider beschäftigt seit Jahren Medien und Öffentlichkeit. Charles E. Ritterband schildert das Phänomen Haider, das nur in enger Symbiose mit den Medien eine derartige Größe erreichen konnte, und sagt ihm voraus, dass es wohl seine Zukunft hinter sich hat.
Kategorie Political Culture, Government and Society, Political System, Austria, Europe
Rechts gegen Globalisierung
1. April 2003 - 0:00 | von Claus Leggewie
Internationale Politik 4, April 2003, S. 33 - 40
Auch die Rechten in Europa und Amerika haben sich der gemeinhin dem „linken“Lager zugeschriebenen Globalisierungskritik angeschlossen. Die Nationalpopulisten und Rechtsextremisten diesseits und jenseits des Atlantiks nutzen die Ängste der Bevölkerung für ihre Zwecke. Dennoch scheinen sie bislang weder in der Lage, die Affekte in direkte Wählerstimmen umzumünzen noch die etablierten Mitte-Rechts-Parteien zu weit reichenden Zugeständnissen ans rechte Lager zu zwingen.
Kategorie Political Culture, Economy and Finance, Government and Society, Globalization, European Union, Political System, Europe, North America
Tabubruch als Tugend
Rechtspopulismus in Europa
1. April 2003 - 0:00 | von Manuela Glaab
Internationale Politik 4, April 2003, S. 55
Eine Reihe von rechtspopulistischen Wahlerfolgen in Europa hat das Interesse für die Ursachen und Erscheinungsformen dieses Phänomens wachsen lassen. Manuela Glaab stellt zwei Veröffentlichungen vor, die den höchst unterschiedlichen rechtspopulistischen Strömungen in Europa nachgehen und deren Gedankenwelt, Personen und Praktiken beschreiben.
Kategorie Political Culture, Economy and Finance, Political System, Political Participation, Europe
Grenzen der Erweiterung
Die Türkei ist kein Teil des „Projekts Europa“
1. February 2003 - 0:00 | von Heinrich August Winkler
Internationale Politik 2, Februar 2003, S. 59 - 66
In einem ersten „Debatten“-Beitrag zum EU-Beitritt der Türkei (der zweite folgt in Internationale Politik, 3/2003) begründet der Berliner Historiker seine Überzeugung, dass die Türkei aus gesellschaftlichen, wirtschaftlichen, politischen und mentalen Gründen nicht Vollmitglied in einer politischen Union werden kann. Europa, so der Autor, endet dort, wo es die Voraussetzungen für ein „Wir-Gefühl“ bzw. eine europäische Identität nicht gibt.
Kategorie European Union, Religion, Enlargement Process, Institutions of the EU, Political Culture, Europe, Near and Middle East/North Africa, Turkey
Welches Europa für die Türkei?
1. January 2003 - 0:00 | von Zuhal Yeşilyurt Gündüz
Internationale Politik 1, Januar 2003, S. 25 - 30
Die türkische Politikwissenschaftlerin ist überzeugt, dass die bereits realisierten und nach den kürzlichen Parlamentswahlen avisierten Reformen die Türkei einer „europäischen Identität“ immer näher bringen. Diese sei nicht an Ethnien oder Religionen gebunden, sondern an Werte, die die Türkei für eine EU-Mitgliedschaft akzeptiert.
Kategorie European Union, Enlargement Process, Political Culture, Political System, Europe, Near and Middle East/North Africa, Turkey
Das große Europa
Nach dem Gipfel von Kopenhagen
1. January 2003 - 0:00 | von Henning Schröder
Internationale Politik 1, Januar 2003, S. 60 - 63
Die Erweiterung der Europäischen Union führt neue Staaten und Gesellschaften in die Gemeinschaft, die ihre eigene Geschichte und ihre besonderen Erfahrungen mit einer schwierigen Transformation mitbringen. Henning Schröder stellt vier Neuerscheinungen vor, die sich mit der Integration der Staaten Mittel- und Osteuropas in ein „großes Europa“ befassen.
Kategorie European Union, Government and Society, Political Culture, Political System, Europe, Central and Eastern European countries
Vor dem Referendum in Polen
1. January 2003 - 0:00 | von Andrea Gawrich
Internationale Politik 1, Januar 2003, S. 19 - 20
Beim Kopenhagener Gipfel konnte der polnische Ministerpräsident die Interessen seines Landes erfolgreich durchsetzen. Doch dies allein wird nicht ausreichen, um die Bedenken der Bevölkerung bis zum Referendum über den EU-Beitritt auszuräumen – noch ist das Rennen offen.
Kategorie European Union, Enlargement Process, Institutions of the EU, Political Culture, Europe, Poland
Eine sozialdemokratische Jahrhundertgestalt
Buchkritik
1. November 2002 - 0:00 | von Martin Mantzke
Internationale Politik 11, November 2002, S. 67 - 68.
Kategorie Government and Society, Political Culture, Germany
Good Governance
Ein universal anwendbares Konzept?
1. August 2002 - 0:00 | von Emma C. Murphy
Internationale Politik 8, August 2002, S. 1 - 9.
„Good governance“, also „verantwortliche Regierungsführung“, hat besonders im Rahmen der Strategien und Programme von Weltbank und Internationalem Währungsfonds Bedeutung erlangt, da es den Rahmen für Strukturanpassungsmodelle liefert. Emma Murphy, Dozentin an der Universität Durham, ordnet den Begriff in die weltweiten Bemühungen ein, die Auswirkungen der Globalisierung auf allen Ebenen der sozioökonomischen Organisation zu erfassen.
Kategorie Political Culture, International Policy/Relations, Government and Society, Worldwide
Korrupte Regime
Strategien zur Bekämpfung von "bad governance"
1. August 2002 - 0:00 | von Peter Thiery
Internationale Politik 8, August 2002, S. 27 - 32.
Angesichts des zunehmenden Staatsversagens in der Dritten Welt wird es in einer interdependenten Welt immer drängender, korrupte Regime zur Rechenschaft zu ziehen. Nur eine Kombination aus Anreizen, Auflagen und Sanktionen verspricht Erfolge hinsichtlich der Durchsetzung von Reformen; allerdings ergänzt durch zunehmende Marktöffnung der Industrieländer.
Kategorie Government and Society, Corruption, Political Culture, Political System, Developing Countries
Das neue Russland
Buchkritik
1. July 2002 - 0:00 | von Iris Kempe
Internationale Politik 7, Juli 2002, S. 66 - 68.
Kategorie Government and Society, Economy and Finance, Political Culture, Russia
Muslime in Asien
Politik und Islam am Beispiel Pakistans und Indonesiens
1. March 2002 - 0:00 | von Klaus H. Schreiner
Internationale Politik 3, März 2002, S. 41 - 46.
Auch in den Ländern Asiens wurden die Terroranschläge vom 11. September 2001 eindeutig verurteilt. Dennoch vermeiden viele muslimische Staaten der Region einen bedingungslosen Schulterschluss mit den Vereinigten Staaten. Der Autor untersucht das Verhältnis von Islam und Politik in Indonesien und Pakistan, den beiden Ländern des Subkontinents mit der größten islamischen Bevölkerung.
Kategorie Political System, Political Culture, Government and Society, Religion, Asia, Pakistan, Indonesia
Mut zum Wandel
Neue Technologien verändern die internationale Politik
1. February 2002 - 0:00 | von Stefan Schilling
Internationale Politik 2, Februar 2002, S. 58 - 62.
Die enormen und rasend schnellen Fortschritte bei Computer-, Nano- und Gentechnologie lassen erahnen, dass die Welt in naher Zukunft eine völlig andere sein wird. Vor diesem Hintergrund spricht sich der Autor dafür aus, die durch diese Technologien eröffneten Möglichkeiten bewusst aufzunehmen, öffentlich zu fördern und weiterzuentwickeln.
Kategorie Technology and Research, Information Technology, Political Culture, Political System, Worldwide
Das „System Kohl“
Buchkritik
1. January 2002 - 0:00 | von Martin Mantzke
Internationale Politik 1, Januar 2002, S. 66 - 68.
Kategorie Political Culture, Government and Society, History, Germany
Aktuelle Ausgabe

IP Wirtschaft

 

ip archiv
Meistgelesen