Integration

IP - die Zeitschrift

Die Schokoladenstadt
Die Schokoladenstadt

Geschäftiges Nebeneinanderher: ein Reisebericht aus Südchinas Little Africa

1. November 2016 - 0:00 | von Justus Krüger | Volksrepublik China, Staat und Gesellschaft

IP - die Zeitschrift

So nah, so fern
So nah, so fern

Die Franzosen bezweifeln, noch mehr Einwanderer integrieren zu können

1. November 2015 - 0:00 | von Michaela Wiegel | Frankreich, Migration

Präsident Hollande wird heftig dafür kritisiert, dass er sein Land nicht vor der unbesonnenen deutschen Flüchtlingspolitik schütze. Warum weigert sich Frankreich, mehr Asylsuchende aufzunehmen? Liegt es am -starken Einfluss des Front National? An der schlechten wirtschaft-lichen Lage? Oder an den Problemen mit der muslimischen Vorstadtjugend?

Artikel

Innere Einkehr
Die Flüchtlingskrise wirft Fragen auf, die für Polen neu sind
1. November 2015 - 0:00 | von Piotr Buras
Internationale Politik 6, November/Dezember 2015, S. 49-55
Noch bevor die Flüchtlingkrise Polen erreicht hat, hat sie begonnen, das Land zu verändern. Überfällige Fragen nach Identität und Gemeinschaftsverständnis sind es, die man sich jetzt stellt. Diese Diskussion findet in einer Gesellschaft statt, die zutiefst gespalten ist. Doch auch Warschau und Berlin müssen dringend miteinander reden.
Kategorie Migration, Integration, Polen
„Ich begrüße eine Quotenregelung“
Die EU darf sich nicht abschotten, sondern muss Fluchtursachen bekämpfen
1. July 2015 - 0:00 | von Gerd Müller
Internationale Politik 4, Juli/August 2015, S. 38-43
Mit der aktuellen Flüchtlingskrise steht Europa vor einer Herausforderung epochaler Tragweite und muss sich als „Wertegemeinschaft“ beweisen. Alle 28 Länder sollten sich jetzt solidarisch einbringen, um Menschenleben zu retten, Schlepper zu bekämpfen und Fluchtursachen abzubauen. Deutschland hat dazu Vorschläge und Sonderinitiativen eingebracht.
Kategorie Migration, Integration, Europa, Deutschland
Überzeugende Antworten finden
Europa kann die Flüchtlingskatastrophe nur gemeinsam bewältigen
1. July 2015 - 0:00 | von Steffen Angenendt
Internationale Politik 4, Juli/August 2015, S. 44-53
Die Zahl derer, die ihr Leben riskieren, um nach Europa zu gelangen, steigt weiter – vor allem, weil es zu wenig legale Zuwanderungswege gibt. Lösungen müssen an der Unterscheidung von Flüchtlingen und Migranten ansetzen. Ziele sind eine faire Verantwortungsteilung beim Flüchtlingsschutz sowie eine schnellere Integration dieser Menschen.
Kategorie Migration, Integration, Europa
„Nur im Unglück finden wir zusammen“
Weckruf zur rechten Zeit? Europas Krisenmanagement im Flüchtlingsdrama
1. July 2015 - 0:00 | von Paolo Magri
Interntionale Politik 4, Juli/August 2015, S. 54-57
Nachdem im Oktober 2013 über 300 Flüchtlinge vor Lampedusa ertranken, begann Italien die Rettungsaktion „Mare Nostrum“. In Brüssel blieb man weitgehend untätig – bis zur Flüchtlingskatastrophe vor der libyschen Küste im April 2015. Was muss die EU jetzt tun, was kann Italiens Rolle sein? Interview mit dem italienischen Politikwissenschaftler Paolo Magri.
Kategorie Migration, Integration, Europa
Das Gestern gestalten
Russlands imperiale Politik ist zum Scheitern verurteilt
28. February 2014 - 0:00 | von Vladislav Inozemtsev
Internationale Politik 2, März/April 2014, S. 120-127
Unverdrossen und unbeeindruckt von der Wirklichkeit des 21. Jahrhunderts versucht Wladimir Putin, sich die Länder der russischen Einflusssphäre mit Droh- und Erpressungspolitik alter Schule gefügig zu halten. Was Putin nicht weiß: Das Imperium ist Vergangenheit, der Integration gehört die Zukunft. Und die heißt EU statt Sowjetunion.
Kategorie Internationale Politik/Beziehungen, Integration, Europäische Union, Russische Föderation, Osteuropa, Europa
Die Unvollendete
Einwanderungsreform in Deutschland
1. November 2013 - 0:00 | von Steffen Angenendt
Internationale Politik 6, November/Dezember 2013, S. 56-61
Deutschland zählt heute zu den Ländern mit den groß-zügigsten Einwanderungsregelungen für Fachkräfte und Hochqualifizierte; auch in der Integrationspolitik gibt es Fortschritte. Nur scheint sich das weder hierzulande noch im Ausland herumgesprochen zu haben. Woran liegt das, und wo besteht weiterer Reformbedarf?
Kategorie Migration, Integration, Demografie, Deutschland
Ein Koffer voller Werkzeuge
Ein Blick in die Zukunft der europäischen Migrationsdebatte
1. November 2013 - 0:00 | von Roderick Parkes
Internationale Politik 6, November/Dezember 2013, S. 62-66
Unser Autor träumt davon, dass die Diskussionen über Einwanderung in Europa 2014 eine unerwartete Wendung nehmen werden. Gegen einen wachsenden Populismus setzt sich die Einsicht durch, dass die EU ein neues, attraktives Einwanderungsregime braucht, will sie in der Welt bestehen. Skizze einer zukünftigen politischen Debatte.
Kategorie Migration, Integration, Europäische Union, Europa
Aus dem Ruder gelaufen
Neuerscheinungen zur Integrationsdebatte in Deutschland und Europa
1. May 2013 - 0:00 | von Luisa Seeling
Internationale Politik 3, Mai/Juni 2013, S. 134-137
Die Debatte über Zuwanderung und Integration, über Toleranz und ihre Grenzen ist nicht neu. Nach 9/11 hat sie noch an Schärfe gewonnen. Wer den medialen Diskurs verfolgt, mag Zweifel an der These bekommen, dass die Diskussion an sich schon weiterhelfe. Sie kann Vertrauen zerstören, wenn sich die durchsetzen, die am lautesten schreien.
Kategorie Integration, Europa, Deutschland
Das große Versprechen
Buchkritik
1. May 2010 - 0:00 | von Jan Techau
Internationale Politik 3, Mai/Juni 2010, S. 132 - 134
Europa, ein politischer Zwerg mit schwächlicher Wirtschaft und freizeitsüchtigen Halbtagswerktätigen? Ganz falsch, sagt der Politologe Steven Hill. Und präsentiert seinen staunenden Lesern den alten Kontinent im Widerspruch zur herrschenden US-Lehre als veritables Übervorbild für Amerika und den Rest der Welt.
Kategorie Europäische Union, Europa-USA, Integration, Wirtschaft & Finanzen, Europa, Vereinigte Staaten von Amerika, Nordamerika
Geschlossene Gesellschaft
Europa sollte die Einwanderung nutzen, um endlich offener und toleranter zu werden
1. October 2008 - 0:00 | von Paul Scheffer
Internationale Politik 10, Oktober 2008, S. 100 - 109
Migranten aus der ganzen Welt haben die Städte Europas verändert. Die Welt hat sich in unserer Nachbarschaft eingenistet, eine verwirrende und schockierende Erfahrung. Alles und jeder ist von der gegenwärtigen Massenmigration betroffen, deren Ende noch lange nicht abzusehen ist. Tatsächlich gewinnt man den Eindruck, dass die enorme Mobilität der Menschen ein neues Zeitalter charakterisiert, das wir, mangels einer besseren Bezeichnung, das Zeitalter der Globalisierung nennen.
Kategorie Religion, Migration, Sicherheitspolitik, Integration, Globale Fragen, Europa, Naher und Mittlerer Osten/Nordafrika
„Von innen noch nicht globalisiert“
Warum die Deutschen am Arbeitsplatz am liebsten unter sich bleiben
1. September 2008 - 0:00 | von Ralph-R. Küntscher
Internationale Politik 9, September 2008, S. 72 - 75
Ausgerechnet der Exportweltmeister verschläft die Erkenntnis, dass kulturelle Vielfalt im Unternehmen die Leistung verbessern kann. Längst werden in anderen Ländern Führungsmethoden wie Diversity Management eingesetzt, mit denen multikulturelle Teams erfolgreicher arbeiten, erklärt der Unternehmensberater Ralph-R. Küntscher im IP-Interview.
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Integration, Politische Kultur, Migration, Staat und Gesellschaft, Deutschland, Mitteleuropa
Nur zu Gast bei Freunden
Europa läuft Gefahr, sich aus dem Markt der Hochqualifizierten auszuschließen
1. September 2008 - 0:00 | von James Wickham
Internationale Politik 9, September 2008, S. 76 - 80
Festung Europa? Verglichen mit den USA ist in den meisten europäischen Ländern der Anteil gut ausgebildeter Migranten gering. Will die EU von der Mobilität qualifizierter Fachkräfte profitieren, muss sie ihre Arbeitsmärkte öffnen – lediglich die amerikanische Green Card zu kopieren, wird jedoch keinen Erfolg bringen.
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Europäische Union, Migration, Integration, Nachbarschaftspolitik, Europa, Weltweit
Neue Länder, alte Mythen
Mitteleuropa hat seine eigene Geschichte - das muss der Westen akzeptieren
1. October 2007 - 0:00 | von Marek A. Cichocki
Internationale Politik 10, Oktober 2007, S. 64 - 70.
Die westlichen Kernländer des europäischen Imperiums sind und bleiben das Vorbild, dem sich die Beitrittsländer anzupassen haben, erklärte WamS-Kommentarchef Alan Posener in der Ausgabe 9/2007 der IP. Doch was sagen eigentlich die Osteuropäer dazu – etwa, wenn es um die historische Legitimation der europäischen Einigung geht?
Kategorie Europäische Union, Erweiterungsprozess, Integration, Politische Kultur, Geschichte, Europa, Mittel- und osteuropäische Länder
Nicht nur fromme Sprüche
Toleranz braucht die Auseinandersetzung mit dem Eigensinn des Religiösen
1. October 2007 - 0:00 | von Alexandra Kemmerer
Internationale Politik 10, Oktober 2007, S. 122 - 127.
Immer öfter werden in der Sprache der Religion Konflikte verhandelt, in denen es um soziale oder kulturelle Fragen geht. Die Wirkung religiöser Bilder und Symbole wird oft leichtfertig unterschätzt. Dabei braucht Toleranz vor allem die nüchterne und ernsthafte Auseinandersetzung mit dem Eigensinn des Religiösen.
Kategorie Religion, Integration, Kultur, Staat und Gesellschaft, Deutschland, Europa
Mittel- und Osteuropa
Stephen Bastos über Katzenjammer und Hoffnungsschimmer
1. October 2007 - 0:00 | von Stephen Bastos
Internationale Politik 10, Oktober 2007, S. 137 - 139.
Rezensionen zu "Polens Weg. Von der Wende bis zum EU-Beitritt", "Quo vadis, Polonia", "Verpasster Neuanfang? Deutschland, Polen und die EU" sowie zu "Inklusion, Exklusion, Illusion. Konturen Europas"
Kategorie Europäische Union, Europäische Nachbarschaftspolitik, Integration, Polen, Mittel- und osteuropäische Länder, Europa
Ins Straucheln geraten
Werden die "Neuen" in der EU gestärkt aus ihren Turbulenzen hervorgehen?
1. October 2007 - 0:00 | von Stephen Bastos, Gereon Schuch, Julian Pänke
Internationale Politik 10, Oktober 2007, S. 8 - 14.
Was ist los in den neuen EU-Staaten in Mitteleuropa? War es voreilig, die ehemals kommunistischen Länder in den exklusiven Klub der Europäischen Union aufzunehmen? So mag es aussehen, aber der Eindruck ist falsch. Denn die „Neuen“ holen nur Entwicklungen nach, für die auch der Westen viel Zeit gebraucht hat.
Kategorie Europäische Union, Integration, Erweiterungsprozess, Demokratisierung/Politischer Systemwechsel, Staat und Gesellschaft, Mittel- und osteuropäische Länder, Europa
Kaiser, König, Kommission
Was die EU aus dem Scheitern der Habsburger Monarchie lernen kann
1. October 2007 - 0:00 | von Wess Mitchell
Internationale Politik 10, Oktober 2007, S. 15 - 21.
Die derzeit in der EU wieder diskutierte Idee einer „Union der zwei Geschwindigkeiten“ ist zum Scheitern verurteilt. Das ist nur eine der Lehren, die Europa heute aus dem Aufstieg und Scheitern eines anderen historischen Integrationsprojekts ziehen kann: dem österreichisch-ungarischen Kaiserreich.
Kategorie Europäische Union, Integration, EU-Verträge, Geschichte, Europa
Ein Traum, den es zu bewahren gilt
Warum sich Polen früher oder später mit Europa arrangieren muss
1. October 2007 - 0:00 | von Pawel Swieboda
Internationale Politik 10, Oktober 2007, S. 26 - 29.
Zum Teil ein Missverständnis, zum Teil eine Fehldeutung der EU, zum Teil schlicht strategische Dummheit: So beurteilt der polnische Europaforscher die EU-Politik der Kaczynskis. Aber es besteht auch Anlass zur Hoffnung, denn die Methode der Zwillinge, die Außenpolitik ganz aufzugeben, wird sich für Polen auf Dauer nicht durchhalten lassen.
Kategorie Staat und Gesellschaft, Europäische Union, Integration, Europa, Polen
Aktuelle Ausgabe

IP Wirtschaft

 

ip archiv
Meistgelesen
  • Altes Problem

    28. August 2019 - 0:00

    Nationalismus und Gender: der Siegertext des Sylke Tempel Essaypreises

  • Letzte Chance

    1. September 2019 - 0:00

  • Krise ohne Grenzen

    1. September 2019 - 0:00

    China und die USA, Frankreich und Polen: Wie ist es um die Klimapolitik dieser vier Volkswirtschaften bestellt?