IP Themen

IP - die Zeitschrift

Soziale Medien Is purchaseable

Von Christoph Koch

1. May 2019 - 0:00 | von Christoph Koch | Weltweit, Medien/Information

Bedrohen Twitter und Co. durch Hass und Fake News den demokratischen Konsens? Oder sind sie nur neutrale Vermittler? Acht Thesen auf dem Prüfstand

IP - die Zeitschrift

Stereotype und Monokraten Is purchaseable

Von Jan Kuhlmann

1. May 2019 - 0:00 | von Jan Kuhlmann | Westliche Welt, Medien/Information

Vier Neuerscheinungen beleuchten Geschichte und Gegenwart der 
Missverständnisse zwischen Westen und islamischer Welt

Artikel

Sein und Schein Is purchaseable
Von Thomas Speckmann
1. May 2019 - 0:00 | von Thomas Speckmann
Internationale Politik 3, Mai/Juni 2019, S. 134-137
Unentschlossen, uneinig, unfähig, seine weitreichenden Pläne umzusetzen: Neue Bücher über ein Europa der Krisen, Verluste und Spaltungen
Kategorie Europäische Union, Medien/Information, Weltweit
Der Stumme tritt ab Is purchaseable
Algeriens Medien sehen die Protestbewegung vor einer ungewissen Zukunft
1. May 2019 - 0:00 | von Luca Miehe
Internationale Politik 3, Mai/Juni 2019, S. 130-133
Kategorie Medien/Information, Algerien
Die Zeit der Zäune
1. March 2019 - 0:00 | von Victoria Rietig
Internationale Politik 2, März-April 2019, S. 140-142
Besitz sichern, Zuwanderung verhindern, Gruppenidentitäten stärken: 
Zwei neue Bücher erklären den weltweiten Trend zur Abschottung
Kategorie Migration, Medien/Information, Weltweit
Netz aus Paralleluniversen Is purchaseable
1. March 2019 - 0:00 | von Judith Horchert
Internationale Politik 2, März-April 2019, S. 136-139
Wie ist es bloß so weit gekommen? Und wo soll das alles hinführen? Martin Burckhardt und Andrew Keen zu Vergangenheit und Zukunft der Digitalisierung
Kategorie Medien/Information, Weltweit
Ein Komiker für die Hoffnung Is purchaseable
Internationale Presse Ukraine
1. March 2019 - 0:00 | von Ingo Petz
Internationale Politik 2, März-April 2019, S. 132-135
Die anstehenden Wahlen in der Ukraine sollen zu Veränderungen führen
Kategorie Medien/Information, Ukraine
Informationskriege Is purchaseable
1. March 2019 - 0:00 | von Heidi Tworek
Internationale Politik 2, März-April 2019, S. 122-129
Staaten versuchen seit jeher, mit Nachrichten die Weltpolitik zu beeinflussen. Der Blick in die Geschichte hilft, mit aktueller Desinformation umzugehen
Kategorie Medien/Information, Weltweit
Regeln fürs Internet Is purchaseable
1. March 2019 - 0:00 | von Wolfgang Kleinwächter
Internationale Politik 2, März-April 2019, S. 116-121
Die Zeit ist reif für einen „New Deal on Digital Cooperation“. Und der Ball dieser globalen Debatte liegt dieses Jahr in Europa
Kategorie Medien/Information, Weltweit
Welthauptstädte Is purchaseable
1. March 2019 - 0:00 | von Matthias Kolb
Internationale Politik 2, März-April 2019, S. 109-115
Zugänge, Informationen, Relevanz – der Alltag von Korrespondenten in Brüssel und Washington unterscheidet sich grundlegend
Kategorie Medien/Information, Vereinigte Staaten von Amerika, Belgien
Willkommen in Fantasialand
Neue Bücher zu Amerika in der Ära Trump
1. January 2019 - 0:00 | von Thomas Speckmann
Internationale Politik 1, Januar/Februar 2019, S. 134-136
Noch immer rätselt die Welt, was es mit dem Phänomen Donald Trump auf sich hat. Vier Autoren suchen nach Antworten; ihr Fazit: Wenig an Trump ist neu, vieles steckt tief in der amerikanischen DNA. Und auch wenn die klassische Diplomatie in Washington erst einmal passé ist – mehr Kriege mit US-Beteiligung wird es künftig eher nicht geben.
Kategorie Staat und Gesellschaft, Medien/Information, Vereinigte Staaten von Amerika
Ein zur Hälfte geteiltes Land Is purchaseable
Internationale Presse USA
1. January 2019 - 0:00 | von Fabian Reinbold
Internationale Politik 1, Januar/Februar 2019, S. 130-133
Die USA deuten die Ergebnisse der Halbzeitwahlen sehr verschieden
Kategorie Medien/Information, Vereinigte Staaten von Amerika
Weltmacht und Menetekel Is purchaseable
Chinas Aufstieg bleibt ein Dauerbrenner auf dem Büchermarkt
1. January 2019 - 0:00 | von Marko Martin
Internationale Politik 1, Januar/Februar 2019, S. 137-140
Dass der Westen zu wenig über das Reich der Mitte weiß, darüber ist man sich unter Experten schnell einig. Doch ob wir es mit einem finsteren digitalen Überwachungsstaat zu tun haben oder mit einem Land, dessen Bevölkerung sich wahre Autokraten wünscht, das ist auch unter den Autoren der drei hier besprochenen Bücher umstritten.
Kategorie Staat und Gesellschaft, Medien/Information, Volksrepublik China
Ein steiniger Weg Is purchaseable
Mexikos neuer Präsident steht vor großen Aufgaben
1. November 2018 - 0:00 | von Wolf-Dieter Vogel
Internationale Politik 6, November-Dezember 2018, S. 124-127
Kategorie Staat und Gesellschaft, Medien/Information, Mexiko
Willkommen in der Hyperrealität Is purchaseable
Die Medienwelt der USA ist fragmentiert, unübersichtlich und rau
1. November 2018 - 0:00 | von Johannes Kuhn
Internationale Politik 6, November-Dezember 2018, S. 22-26
Die Medienlandschaft der USA ist unter Donald Trump ein Spiegel der Gesellschaft – alles driftet mit wachsendem Tempo auseinander. Wahrheit und Lüge, Fälschung und Propaganda sind immer schwerer auseinanderzuhalten. Mittendrin thront der erste Social-Media-Präsident der Geschichte: Selten waren Medium und Botschaft so deckungsgleich.
Kategorie Medien/Information, Vereinigte Staaten von Amerika
Vom digitalen Schatten
Neue Bücher zu den Schlachtfeldern der Digitalisierung
20. April 2018 - 0:00 | von Thomas Speckmann
Internationale Politik 3, Mai-Juni 2018, S. 138 - 141
Ein Cyberkrieg findet nicht statt; das Darknet ist nicht nur dunkel; der digitale Kapitalismus gefährdet sich selbst durch Illusionen über seine Geschäftsmodelle; die Geschichte der Überwachung beginnt nicht im 21. Jahrhundert, sondern im Wilden Westen Amerikas: An Thesen zum Digitalen mangelt es nicht. Vier Versuche, sie einzuordnen.
Kategorie Cyber Security, Medien/Information, Vereinigte Staaten von Amerika
Die Feigheit der Brexiteers
Die britische Regierung findet keine Linie – zum Missfallen der Medien
2. March 2018 - 0:00 | von Carsten Volkery
Internationale Politik 2, März-April 2018, S. 130 - 133
In der zweiten Phase der Brexit-Verhandlungen geht es um die künftige Handelsbeziehung zwischen dem Vereinigten Königreich und der EU. Doch Theresa May drückt sich seit Monaten darum, genauer zu definieren, wie diese „tiefe und besondere Partnerschaft“, von der May seit einem Jahr spricht, aussehen soll. Strategierunden ihres offenbar heillos zerstrittenen Kabinetts enden ergebnislos, Grundsatzreden ihrer Minister führen keinen Schritt weiter. Kurz: Einen klaren Kurs hat die Regierung immer noch nicht.
Kategorie Medien/Information, Vereinigtes Königreich
Harmonie, Zensur, Fenster zu den Sternen
Propaganda und Kontrolle prosperieren in China ebenso wie privates Glück
3. January 2018 - 0:00 | von Justus Krüger
Internationale Politik 1, Januar-Februar 2018, S. 130 - 133
„Harmonie im Vaterland, Friede in jeder Familie“, „Der chinesische Traum: Allen geht es gut“, „Fleiß bringt Wohlstand“, „Tugend ist der größte Reichtum“: ­Chinas Regierung besitzt einen Schatz an Merksätzen und Sprichwörtern fürs Volk. Das Medium, mit dem die Obrigkeit ihre Merksprüche den Bürgern täglich in Erinnerung ruft, sind Millionen und Abermillionen von Propagandaplakaten. Sie prangen fast überall, wo gerade Platz ist: an Bauzäunen, Bahnhöfen, Bushaltestellen.
Kategorie Politisches System, Medien/Information, China
Mehr Marktplatz, weniger Papier
Think Tanks sollten stärker den Dialog mit der breiteren Öffentlichkeit suchen
2. November 2017 - 0:00 | von Sarah Brockmeier, Heiko Nitzschke
Internationale Politik 6, November-Dezember 2017, S. 30 - 35
Außenpolitik hat Konjunktur. Das ­öffentliche Interesse an mehr Informationen und Austausch wächst. Deshalb sollten Experten aus Denkfabriken nicht nur Politiker und Ministerien beraten, sondern auch mit Bürgerinnen und Bürgern diskutieren – in modernen Formaten und mit verständlicher Sprache.
Kategorie Politische Partizipation, Politische Kultur, Medien/Information, Deutschland, Europa
Die verwundbare Demokratie
Ein verdeckter Krieg gegen sie ist im Gange, doch die Gefahr wird unterschätzt
2. November 2017 - 0:00 | von Richard Herzinger
Internationale Politik 6, November-Dezember 2017, S. 48 - 55
Auf spektakuläre Aktionen im Bundestagswahlkampf hat Russland verzichtet. Stattdessen setzt der Kreml auf propagandistische Infiltration, um Bundeskanzlerin Merkel zu schwächen und die demokratischen Institutionen zu diskreditieren. Ein Rückblick auf die Zeit des RAF-Terrors vor 40 Jahren zeigt aufschlussreiche Parallelen.
Kategorie Konflikte und Strategien, Medien/Information, Russische Föderation, Deutschland
Aktuelle Ausgabe

IP Wirtschaft

 

ip archiv
Meistgelesen