Technologie und Forschung

IP - die Zeitschrift

Hacking Democracy

Wie Cyber-Operationen sich auf demokratische Prozesse auswirken können

1. September 2017 - 0:00 | von Sven Herpig, Stefan Heumann | Deutschland, Politisches System

Noch wird in Deutschland per Zettel und Bleistift gewählt. Aber die Wahlkämpfe selbst werden durch den Gebrauch bestimmter Apps und vor allem durch soziale Medien immer digitaler. So beunruhigend der Hack von Bundestagsrechnern war: Cyber-Manipula­tion sozialer Medien machen Demokratien viel verwundbarer.

IP - die Zeitschrift

Schachtürken und Supercomputer
Schachtürken und Supercomputer

Wer wissen will, was Künstliche Intelligenz leisten kann, muss Serien gucken

1. July 2016 - 0:00 Weltweit, Technologie und Forschung

Jahrhundertelang konnte sich der Mensch eine Künstliche Intelligenz nicht anders vorstellen, denn als Homunculus aus Blech und Draht. Dabei geht es gar nicht um die naturgetreue Nachahmung menschlicher Bewegungsfähigkeit. Sondern um Speicherplatz, eigenständig lernfähige Algorithmen und vielleicht sogar digitale Diktatur. Eine kleine Geschichte der KI.

Artikel

Silikon Wadi
Vier Voraussetzungen waren nötig, um ein globales Hightech-Zentrum zu werden
1. July 2016 - 0:00 | von Richard C. Schneider
IP Länderporträt 2, Juli - Oktober 2016, S. 18-20
„Silikon Wadi“, so wird Israel heute gerne genannt. Vier Voraussetzungen waren nötig, um Israel zu einem der weltweit wichtigsten Hightech-Zentren zu machen: eine Spezialeinheit der Armee, die Einwanderung aus der ehemaligen Sowjetunion, ein staatliches Finanzierungsprogramm und die israelische Mentalität.
Kategorie Informationstechnologie, Technologie und Forschung, Israel
Ein Kampf ums Überleben
Europa ist im digitalen Zeitalter nicht mehr wettbewerbsfähig
1. July 2015 - 0:00 | von Andreas Rinke
Internationale Politik 4, Juli/August 2015, S. 8-20
Deutschland und Europa drohen im weltweiten Hochtechnologierennen der Digitalisierung hinter die Supermächte USA und China zurückzufallen; manche Pessimisten halten den Wettbewerb angesichts des enormen Tempos der Entwicklung schon heute fast für verloren. Sechs Gründe, warum wir die Digitalisierung verschlafen haben.
Kategorie Informationstechnologie, Technologie und Forschung, Deutschland, Europa
Von 0:4 zu 4.0
Wenn Europa mit Amerika mithalten will, braucht es eine digitale Strategie
1. July 2015 - 0:00 | von Günther Oettinger
Internationale Politik 4, Juli/August 2015, S. 20-25
Nehmen wir einmal an, der Wirtschaftsvergleich zwischen den USA und der EU wäre ein Fußballspiel. Wie stünde es derzeit? Die schlechte Nachricht: nicht gut. Die gute Nachricht: Das Spiel ist noch nicht vorbei. Doch wenn Europa so weitermacht wie bisher, wird es international nicht mehr konkurrenzfähig sein. Das gilt vor allem für die Industrie 4.0.
Kategorie Informationstechnologie, Technologie und Forschung, Deutschland, Europa
Europäische Standards setzen
Denn mehr Datensicherheit ist auch ein klarer Wettbewerbsvorteil
1. July 2015 - 0:00 | von Timotheus Höttges
Internationale Politik 4, Juli-August 2015, S. 26-29
Die USA haben die erste Halbzeit des globalen Internetwettbewerbs klar gewonnen. Wir müssen in Deutschland und Europa jetzt entscheiden, ob wir auch die zweite Halbzeit anderen Überlassen wollen – oder ob wir die richtigen Weichen stellen, um aufzuholen. Dazu müssen vor allem die bestehenden Asymmetrien beim Datenschutz abgebaut werden.
Kategorie Informationstechnologie, Technologie und Forschung, Deutschland, Europa
Wir brauchen mehr „Think Big“
Und dabei kann man allemal von den USA lernen
1. July 2015 - 0:00 | von Joe Kaeser
Internationale Politik 4, Juli/August 2015, S. 30-35
Die Digitalisierung verändert unsere Wirtschaft und Gesellschaft grundlegend, die klassischen Abgrenzungen von „virtueller“ und „realer“ Welt gelten nicht mehr. Das bietet viele Chancen, die derzeit vor allem in den USA genutzt werden. Deutsche Firmen können hier viel lernen, vor allem von den Unternehmen im Silicon Valley.
Kategorie Informationstechnologie, Technologie und Forschung, Deutschland, Europa, Vereinigte Staaten von Amerika
Wege zur Innovation
1. July 2015 - 0:00 | von Björn Conrad, Mirjam Meissner
IP Länderpoträt 2, Juli-Oktober 2015, S. 24-29
China arbeitet intensiv daran, sich von der Werkbank der Welt zur Innovationsökonomie zu entwickeln. Nur steht es sich oft selbst im Weg, weil die Politik auf Kontrolle nicht verzichten mag. Entstehen aber Freiräume, entwickeln sich auch enorme Potenziale, vor allem in der IT-Branche, der Medizintechnik und der Biotechnologie.
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Informationstechnologie, Technologie und Forschung, Volksrepublik China
Smarte Gründer
1. July 2015 - 0:00 | von Kristin Shi-Kupfer
IP Länderpoträt 2, Juli-Oktober 2015, S. 32-35
Eine selbstbewusste, erfolgshungrige und global orientierte Start-up-Generation wurde bislang durch staatliche IT-Politik gehemmt, die auf Abschottung und Machtzentralisierung setzt. Damit die neuen Start-up-Förderpläne erfolgreich umgesetzt werden können, braucht es jedoch ein unternehmerisches Miteinander lokaler Kader und engagierter Gründer.
Kategorie Informationstechnologie, Technologie und Forschung, Wirtschaft & Finanzen, Volksrepublik China
Made in Japan
Was Nippon der Welt gebracht hat: eine Auswahl von Shinkansen bis Sushi
1. March 2015 - 0:00
IP-Länderporträt 1, März-Juni 2015, S. 52-55
Kategorie Technologie und Forschung, Japan
Roboter-Revolution
1. March 2015 - 0:00 | von Cosima Wagner
IP-Länderporträt 1, März-Juni 2015, S. 60-63
Roboter in der Altenpflege, im Kirchendienst oder als Teilnehmer „Robolympischer Spiele“: Nichts scheint unmöglich in einem Land, in dem Zeichentrick-Roboter den Status von Popstars haben. Doch das ambitionierte Regierungsprogramm, mit dessen Hilfe sich Japan endgültig als „Roboter-Großmacht“ etablieren soll, stößt auf Bedenken.
Kategorie Technologie und Forschung, Japan
Rastlos in Seoul
Ein Blick in die Boomtown des südkoreanischen Wirtschaftswunders
28. February 2014 - 0:00 | von Bernhard Bartsch
Internationale Politik 2, März/April 2014, S. 114-119
In keiner Wirtschaftsmetropole der Welt arbeiten die Menschen mehr und länger als in Seoul. Ihr Fleiß hat den Südkoreanern Wohlstand gebracht, doch mittlerweile will man mehr. Das Land soll kreativer und dienstleistungsorientierter werden. Wenn der Wandel funktioniert, könnte das Vorbildfunktion für ganz Asien haben.
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Technologie und Forschung, Südkorea
„Die wichtigsten Innovationen sind in den USA entstanden und nicht in Asien“
Interview mit René Schuster, CEO von O2/Telefónica Germany
1. November 2012 - 0:00 | von René Schuster
IP Länderporträt 2, Juli/ August 2012, S.64-69
Wirtschaftlich erleben die USA derzeit eine schwierige Phase. Doch die mobile Revolution, in der das Handy zur „Fernbedienung“ des Lebens wird, und die Innovationsfähigkeit der amerikanischen IT-Branche könnten das Land aus der Krise führen. Die gewaltigen Veränderungen vieler Lebensbereiche durch die Digitalisierung haben gerade erst begonnen.
Kategorie Technologie und Forschung, Vereinigte Staaten von Amerika, Nordamerika
Berlin 3.0
Das nächste Facebook könnte aus der deutschen Hauptstadt kommen
1. September 2012 - 0:00 | von René Schuster
Internationale Politik 65, September/ Oktober 2012, S. 108-111
Zwei Jahrzehnte nach der Wiedervereinigung wird Berlin auch wirtschaftlich zum Trendsetter. Die Hauptstadt erlebt derzeit eine neue Gründerzeit im Bereich der Technologie-Startups und zieht Risikokapitalgeber an die Spree. Davon profitiert die deutsche Wirtschaft insgesamt, denn Unternehmergeist wird dringend gebraucht.
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Technologie und Forschung, Deutschland, Mitteleuropa, Europa
Smogfrei in die Zukunft
Technologische Innovationen sind nicht nur in Demokratien möglich
30. April 2011 - 0:00 | von Johannes Gabriel, Ewald Böhlke
Internationale Politik 3, April 2011, S. 44-52
Die Transformation des Energiesystems durch neue Technologien ist für Staaten eine komplexe Herausforderung. Das Beispiel China zeigt: Innovationsfähigkeit muss nicht auf demokratische Systeme beschränkt sein, wichtig sind auch sichere langfristige Planungsräume. Das wirkt sich auf das globale Machtgefüge aus.
Kategorie Technologie und Forschung, Umwelttechnologie, Rohstoffe & Energie, Politisches System, China, Zentralasien, Westliche Welt
Machtressource Metalle
Achillesferse der alten Wirtschaftsnationen?
30. April 2011 - 0:00 | von Stormy-Annika Mildner, Gitta Lauster
Internationale Politik 3, April 2011, S. 53-59
Der Einfluss Chinas auf den Rohstoffmärkten ist derzeit massiv. Das Land verfügt über große Vorkommen strategischer Ressourcen und setzt diese auch als politisches Druckmittel ein. Doch bestimmen Rohstoffvorkommen die neue Weltkarte der Macht? Die Antwort lautet nein.
Kategorie Rohstoffe & Energie, Metalle, Technologie und Forschung, Umwelttechnologie, Wirtschaft & Finanzen, Zentralasien, China, Deutschland, Mitteleuropa, Weltweit
Schöner leben im Labor? Is purchaseable
Vom Recht, die Welt zu verändern
1. January 2010 - 0:00 | von Andreas R. Kraemer
Internationale Politik 1, Januar/Februar 2011, S. 70 - 75
Die Debatte über Geo-Engineering ist nicht aufzuhalten. Starke Interessen drängen auf Forschung und experimentelle Anwendung. Geo-Engineering ist bestenfalls ein Spiel auf Zeit, immer aber auch eine gefährliche Ablenkung von Emissionsminderung und Anpassung an den Klimawandel. Richtig geführt kann die Debatte dazu beitragen, zentrale Fragen der Gestaltung internationaler Institutionen zu klären.
Kategorie Klima und Umwelt, Technologie und Forschung, Umwelttechnologie, Umweltverschmutzung, Klimawandel
Die letzte Versuchung Is purchaseable
Geo-Engineering als Ausweg aus der Klimapolitik?
18. December 2009 - 0:00 | von Konrad Ott
Internationale Politik 1, Januar/Februar 2011, S. 58 - 69
Wo Tausende Delegierte an Verhandlungen beteiligt sind, wie in Kopenhagen, fällt ein Abkommen schwer. Grund genug, heißt es jetzt vor allem in den USA, das drängende Problem des Klimawandels allein mit Hilfe planvoll eingesetzter Technologie zu lösen. Geo-Engineering wird gesellschaftsfähig – aber welche Methoden wären auch ethisch zulässig?
Kategorie Klima und Umwelt, Klima- und Energiepolitik, Umweltverschmutzung, Umwelttechnologie, Technologie und Forschung
Comeback für Ingenieure
Um Fachkräftemangel zu verhindern, muss Europa die technischen Berufe aufwerten
1. March 2009 - 0:00 | von Louis Gallois
Internationale Politik 3, März 2009, S. 60 - 64.
Weil Innovation nicht genügend gefördert wird und technische Berufe als wenig attraktiv gelten, geht Europas Hightech-Industrie der Nachwuchs aus. Der Mangel an Ingenieuren bedroht unseren Wettbewerbsvorsprung – und letztlich unseren Wohlstand. Um gegenzusteuern, müssen wir die junge Generation wieder für Technik und Forschung begeistern.
Kategorie Technologie und Forschung, Raumfahrttechnologie, Europa
Die Zukunft beginnt im Kopf
Europa muss sich anstrengen, wenn es den Anschluss nicht verlieren will
1. October 2008 - 0:00 | von Jürgen Hambrecht
Internationale Politik 10, Oktober 2008, S. 75 - 77
Kategorie Umwelttechnologie, Technologie und Forschung, Erneuerbare Energien, Staat und Gesellschaft, Europa
Aktuelle Ausgabe

IP Wirtschaft

  • Argentinien

    USA

    Ausgabe 3/2017

 

ip archiv
Meistgelesen