Migration

IP - die Zeitschrift

Realität gegen Rhetorik
Realität gegen Rhetorik

von Victoria Rietig | Deutschland, Migration

Warum mehr Syrer in ihr Heimatland zurückkehren und was das für Deutschland bedeutet – und was nicht. Ein Erfahrungsbericht aus dem Libanon

IP - die Zeitschrift

Exportierte Grenzen
Exportierte Grenzen Is purchaseable

1. July 2019 - 0:00 | von Birgit Kaspar, Sarah Mersch | Tunesien, Migration

Ist Europas Technik der Abschottung im Maghreb und im Nahen Osten kontraproduktiv? Eine Analyse am Beispiel von Tunesien

Artikel

Die Zeit der Zäune
1. March 2019 - 0:00 | von Victoria Rietig
Internationale Politik 2, März-April 2019, S. 140-142
Besitz sichern, Zuwanderung verhindern, Gruppenidentitäten stärken: 
Zwei neue Bücher erklären den weltweiten Trend zur Abschottung
Kategorie Migration, Medien/Information, Weltweit
Keine Rückkehr in Sicht Is purchaseable
1. March 2019 - 0:00 | von Nicola Glass
Internationale Politik 2, März-April 2019, S. 98-103
Die Krise um die nach Bangladesch geflüchteten Rohingya aus Myanmar dauert an. Und die Weltgemeinschaft drückt sich vor Mitverantwortung
Kategorie Migration, Myanmar (Birma)
Bitte keine Fakten
Auf Lesbos zeigen sich die Versäumnisse des EU-Türkei-Abkommens
5. January 2018 - 0:00 | von Barbara Lochbihler
Internationale Politik 1, Januar-Februar 2018, S. 94 - 98
Heute sind weltweit 20 Millionen Menschen mehr auf der Flucht als in den vergangenen Jahrzehnten. Doch anstatt endlich legalen Zugang zu ermöglichen, u.a. als Arbeitsmigration, schließen die Staaten Europas aus innenpolitischen Gründen ihre Grenzen. Sie setzen auf den EU-Türkei-­Deal, der zu desaströsen Bedingungen führt.
Kategorie Migration, Griechenland, Türkei, Europa
Sondierungen für Europa
Wie die nächste Bundesregierung die EU vor dem Zerfall bewahren kann
5. January 2018 - 0:00 | von Mark Leonard
Internationale Politik 1, Januar/Februar 2018, S. 37 - 43
Berlin muss überzeugende Antworten auf Macrons Reformvorschläge finden. Ebenso dringend sind europäische Kompromisse in drei großen Politikbereichen – Migration, Außenpolitik und Werteordnung –, damit sich die Spaltung der EU nicht weiter vertieft. Dafür muss die nächste Bundesregierung in größeren Zusammenhängen denken als zuvor.
Kategorie Migration, Peace-Keeping, Wirtschaft & Finanzen, Russische Föderation
Europa
Fünf Thesen auf dem Prüfstand
3. January 2018 - 0:00 | von Alan Posener
Internationale Politik 1, Januar-Februar 2018, S. 80 - 85
Der Brexit-Schock hat in der EU ein politisches und ideelles Vakuum hinterlassen; ein Vakuum, das Kommissionspräsident Juncker und Frankreichs Präsident Macron auf der einen, Ungarns Premierminister Orbán auf der anderen Seite zu füllen suchen. Damit muss man sich auseinandersetzen, zuerst aber mit einigen Illusionen aufräumen.
Kategorie Migration, Europäische Union, Wirtschaft & Finanzen, Vereinigtes Königreich, Frankreich, Ungarn
Kleines Wirtschaftslexikon USA
3. November 2017 - 0:00
IP Wirtschaft 3, November 2017 - Februar 2018, S. 28 - 47
Kategorie Kultur, Wirtschaft & Finanzen, Migration, Vereinigte Staaten von Amerika
Torwächter Europas
Mit Libyens Hilfe arbeitet Italien an einer Lösung der Flüchtlingskrise
2. November 2017 - 0:00 | von Ulrich Ladurner
Internationale Politik 6, November-Dezember 2017, S. 96 - 100
Als im Frühsommer 2017 innerhalb von 36 Stunden 12 000 Flüchtlinge an den Küsten Italiens landeten, da fürchtete mancher um den gesellschaftlichen Zusammenhalt im Land. Das erklärt die Entschlossenheit des Innenministers Marco Minniti, auch seine Härte. Vor allem ließ die Ex-Kolonialmacht ihre Kontakte zu Libyen spielen. Mit Erfolg.
Kategorie Migration, Italien, Libyen
Flucht und Migration
IP-Forsa-Frage
1. September 2017 - 0:00
Internationale Politik 5, September-Oktober 2017, S. 5
Welche Maßnahmen sollten angesichts der anhaltenden Flüchtlings- und Migrationskrise ergriffen werden?
Kategorie Migration, Deutschland, Europa
Die Schuld des Westens
Wofür die USA und Europa in Nahost verantwortlich sind – und wofür nicht
1. September 2017 - 0:00 | von Jan Kuhlmann
Internationale Politik 5, September-Oktober 2017, S. 138 - 141
Ein Pulitzer-Preis-gekröntes Werk über den IS, eine mängel­behaftete und lückenhafte Anklageschrift gegen die USA, ein faktenreiches Porträt Saudi-Arabiens: Drei Neuerscheinungen, drei unterschiedliche ­Ansätze, doch ein gemeinsames Fazit – im Umgang mit der Region mangelt es dem Westen nach wie vor an strategischer Vernunft.
Kategorie Migration, Europäische Union, Europa, Vereinigte Staaten von Amerika, Naher und Mittlerer Osten/Nordafrika
Ausbruch aus der Krise
Neue Bücher suchen nach Antworten auf Flucht und Migration
1. September 2017 - 0:00 | von Thomas Speckmann
Internationale Politik 5, September-Oktober 2017, S. 134 - 137
Zwei Jahre nach der großen „Flüchtlingskrise“ stellt sich die europäische Politik langsam auf anhaltende Migrations­ströme ein. Oder tut sie das nicht? Die drei hier besprochenen Bücher analysieren die Hintergründe der Wanderungs­bewegung nach Europa und stellen die Lernfähigkeit der europäischen Einwanderungspolitik infrage.
Kategorie Migration
Viele kleine Marshallpläne
Think Big? Wer die Flüchtlingskrise meistern möchte, sollte kleinteilig denken
1. September 2017 - 0:00 | von Okello Sunday
Internationale Politik 5, September-Oktober 2017, S. 24 - 27
Korruption, schlechte Regierung, mangelnde Rechtsstaatlichkeit, Tribalismus: Die Fluchtursachen in Afrika sind so vielfältig wie die möglichen Lösungen. Dazu zählen Graswurzelinitiativen und Informationsoffensiven über die Wirklichkeit in Europas Städten. Denn die sieht ganz anders aus, als es sich viele Auswanderungswillige vorstellen.
Kategorie Politisches System, Migration, Afrika, Europa
„Will man Italien damit alleine lassen?“
Romano Prodi über Europas Egoismus in der Flüchtlingskrise
1. September 2017 - 0:00 | von Andrea Affaticati
Internationale Politik 5, September-Oktober 2017, S. 18 - 21
Die Palette der europäischen Befindlichkeiten beim Thema Flüchtlinge reicht von der Erleichterung über sinkenden Migrationsdruck im Zuge des Türkei-Abkommens bis zur Weigerung, überhaupt Flüchtlinge aufzunehmen. Nur von Solidarität mit Grenzländern wie Italien ist wenig zu spüren. Ein Versäumnis mit Folgen? Der Ex-Regierungschef Italiens im IP-Gespräch.
Kategorie Migration, Politisches System, Europa
Warum sie kommen
Neue Bücher zu den Hintergründen von Flucht und Vertreibung
1. March 2017 - 0:00 | von Thomas Speckmann
Internationale Politik 2, März/April 2017, S. 136-140
Fluchtursachen, Fluchtrouten, Integration: Die Migrationsdebatte hat den Buchmarkt erreicht und eine kaum noch überschaubare Anzahl an Neuerscheinungen hervorgebracht. Wer den Überblick behalten möchte, muss sich konzentrieren. Zum Beispiel auf die Frage: Was treibt Menschen an, ihre Heimat aufzugeben und woanders Schutz zu suchen?
Kategorie Migration, Weltweit
Zwei Schritte
Wie sich Europas Flüchtlingskrise dauerhaft lösen ließe
1. March 2017 - 0:00 | von Gerald Knaus
Internationale Politik 2, März/April 2017, S. 82-88
Das EU-Türkei-Abkommen vom März 2016 hat eine Grundlage geschaffen, um die Flüchtlingskrise in den Griff zu bekommen. Um diese wirklich zu lösen, muss die Vereinbarung aber dringend vollständig umgesetzt werden – und ihre Lehren auf die afrikanischen Migranten angewandt werden, die über den gefährlichen Seeweg in Italien ankommen.
Kategorie Migration, Europa, Türkei, Naher und Mittlerer Osten/Nordafrika
Hilfe zur Entwicklung
Europa muss handeln, damit Afrika ein „Kontinent der Zukunft“ werden kann
1. November 2016 - 0:00 | von Prinz Asfa Wossen Asserate
Internationale Politik 6, November/Dezember 2016, S. 17-21
Wer Europa bewahren will, muss Afrika retten. Von außen kann dies niemand tun. Aber Europa sollte und kann jene Staaten unterstützen, die demokratische Strukturen aufbauen und in die Jugend investieren – und endlich seine desaströse Handelspolitik beenden. Ein Auszug aus dem soeben erschienenen Buch „Die neue Völkerwanderung“.
Kategorie Migration, Bilaterale und multilaterale Abkommen, Staat und Gesellschaft, Afrika südlich der Sahara
Eine Krise unter vielen
Für Paris haben Flüchtlinge und Migranten eine geringere Priorität als für Berlin – mit Folgen
15. June 2016 - 0:00 | von Claire Demesmay
IP Online
Frankreich betrachtet die Flüchtlingskrise aus einem anderen Blickwinkel als sein Nachbar – als eher deutsches denn europäisches Problem – und argumentiert, man unternehme in anderen Bereichen schon genug. Das Beispiel zeigt: Die Krise durch „europäische Solidarität“ zu lösen wird nicht leicht.
Kategorie Migration, Frankreich
Reise ins Ungewisse
Der Buchmarkt entdeckt die Flüchtlingsdebatte
1. May 2016 - 0:00 | von Thomas Speckmann
Internationale Politik 3, Mai/ Juni 2016, S. 136-139
Noch vor nicht allzu langer Zeit waren Flucht und Migration eher Themen für Spezialisten. Als europäische Herausforderung wird die Flüchtlingsbewegung erst wahrgenommen, seit sie nicht nur Griechenland und Italien, sondern auch ihre nördlichen Partner in Europa erfasst hat. Fünf Neuerscheinungen zeigen die Dimensionen auf.
Kategorie Migration, Europa
Ein Problem aus der Hölle
Der Bürgerkrieg in Syrien wird uns noch viele Jahre beschäftigen
1. January 2016 - 0:00 | von Wolfgang Ischinger, Kristin Helberg, Florence Gaub
Internationale Politik 1, Januar/Februar 2016, S. 28-41
Hunderttausende Tote, Millionen Flüchtlinge, ein völlig zerstörtes Land, das zum geopolitischen Schlachtfeld geworden ist: Den Bürgerkrieg in Syrien zu beenden und eine Strategie für den Wiederaufbau zu entwickeln, ist eine politische, diplomatische und militärische Mammutaufgabe, der sich vor allem die EU stellen sollte. Der Wiener Prozess ist ein Anfang.
Kategorie Migration, Konflikte und Strategien, Terrorismus, Syrien, Europa
Aktuelle Ausgabe

IP Wirtschaft

 

ip archiv
Meistgelesen