Erweiterungsprozess

IP - die Zeitschrift

Ein Funken Hoffnung
Ein Funken Hoffnung

Der Westliche Balkan ist zurück auf der EU-Agenda

29. June 2018 - 0:00 | von Sarah Wohlfeld | Albanien, Erweiterungsprozess

In Brüssel spricht man wieder über den Westlichen Balkan. Aus Angst vor neuer Instabilität in der direkten Nachbarschaft will die Europäische Kommission die EU-Integration der Region mit neuem Schwung vorantreiben. Sie sieht eine „einzigartige historische Chance“, die Länder fest an die EU zu binden. Doch ist dieser Optimismus gerechtfertigt?

IP - die Zeitschrift

Abschied von Europa
Abschied von Europa

Erdogans Politik zum Trotz: Ein Abbruch der Beitrittsgespräche wäre falsch

1. March 2017 - 0:00 | von Michael Thumann | Türkei, Internationale Politik/Beziehungen

Staatspräsident Erdogan fährt die institutionellen Beziehungen zur EU und NATO zurück und findet mit Putins Russland einen neuen Kooperationspartner. Doch Theaterdonner und Symbolpolitik seitens der Europäer sind nicht hilfreich; nur konkrete Verhandlungen und gemeinsame Interessen ebnen den Weg in die Zukunft.

Artikel

Wer sind wir?
Auf der Suche nach der europäischen Identität
1. November 2016 - 0:00 | von Luuk van Middelaar
Internationale Politik 6, November/Dezember 2016, S. 116-125
Seit ihrer Gründung schlägt sich die Europäische Union mit Fragen ihrer Identität herum; der bevorstehende Brexit wird dies befeuern. Dessen ungeachtet wird die EU bald an die Grenze ihrer Ausdehnung stoßen – was erneut ein Selbstverständnis fördern könnte, das nicht nur aus Politik, sondern auch aus Geografie und Geschichte schöpft.
Kategorie Europäische Union, EU-Verträge, Erweiterungsprozess, Westeuropa politisch
Hehre Ziele, harte Tatsachen
Die EU hat große Gestaltungskraft im Westlichen Balkan – und muss sie nutzen
1. September 2015 - 0:00 | von Theresia Töglhofer
Internationale Politik 5, September/Oktober 2015, S. 30-35
Die Anziehungskraft der EU ist der wichtigste Reformfaktor für die Staaten des Westlichen Balkans. Bislang hat es nur Kroatien in die Union geschafft; Montenegro und Serbien stehen langwierige Verhandlungen bevor. Es liegt aber auch im Interesse der EU, mit ihrer Transformationskraft Stabilisierung und Demokratisierung vor Ort zu fördern.
Kategorie Europäische Union, Europäische Nachbarschaftspolitik, Erweiterungsprozess, Europa, Südosteuropa, Nachfolgestaaten Jugoslawien
Moldaus langer Weg nach Westen
Zwischen Russland und EU: Eindrücke aus einem eingeklemmten Land
1. July 2014 - 0:00 | von Ulrich Speck
Internationale Politik 4, Juli/August 2014, S. 84-88
Über zwei Jahrzehnte nach Erlangung der Unabhängigkeit strebt die Republik Moldau Richtung Westen. Doch weit vorangekommen ist man auf diesem Weg bislang nicht. Kann das Land zum europäischen Wohlstands- und Freiheitsniveau aufschließen? Wird Moskau die ehemalige Sowjetrepublik gehen lassen? Oder droht ein Krim-Szenario? Ein Reisebericht.
Kategorie Europäische Union, Erweiterungsprozess, Östliche Partnerschaft, Moldau, Russische Föderation
Neue Beziehungen – null Integration
Trotz intensiver Beziehungen in die Region bleibt die EU wichtigster Partner
1. November 2013 - 0:00 | von Sema Kalaycıoglu
IP Länderporträt Türkei, November/Dezember 2013, S. 11-15
Der rasante wirtschaftliche Aufschwung, aber auch das jahrzehntelange Warten auf einen EU-Beitritt bewegten Ankara zu einer Suche nach Handelspartnern jenseits der EU. Mit Erfolg? Nur bedingt. Zu sehr vermischte die Türkei Handel und Politik. Und Integrationsmöglichkeiten, die eine EU ersetzen könnten, gibt es auch nicht.
Kategorie Welthandel, Freihandel, Erweiterungsprozess, Türkei, Europa, Naher und Mittlerer Osten/Nordafrika
Gekränkte Grazie
Ein Kontinent auf der Couch
1. March 2010 - 0:00 | von Wolfram Eilenberger
Internationale Politik 2, März/April 2011, S. 74 - 78
Selbstverliebt, ungeliebt, beleidigt: So etwa würde die Diagnose lauten, unterzöge sich Europa einer Psychoanalyse. Wie könnte die Therapie aussehen? In Ermangelung einer realistischen Zukunftsvision wäre ein erster Schritt die ehrliche Überprüfung der Erwartungen und Ansprüche an die Europäische Union und das eigene Europäertum.
Kategorie Europäische Union, Erweiterungsprozess, Institutionen der EU, Staat und Gesellschaft, Politische Kultur, Europa
Was denkt die Jugend?
Mazedonien, Serbien, Kosovo: Drei junge Stimmen aus dem europäischen Niemandsland
1. June 2008 - 0:00 | von Sandra Breka
Internationale Politik 6, Juni 2011, S. 72 - 77
Jugendliche in den Nicht-EU-Ländern auf dem Balkan fühlen sich zunehmend isoliert, ausgegrenzt und abgeschnitten vom Rest des Kontinents. Da sie nicht reisen dürfen, können sie auch keine Erfahrungen mit moderner Demokratie in der Europäischen Union sammeln – eine fatale Entwicklung, die den Integrationsprozess der gesamten Region beschädigt.
Kategorie Staat und Gesellschaft, Politische Kultur, Europäische Union, Innere Konflikte, Erweiterungsprozess, Balkan, Südosteuropa
Europäische Krämerseelen
Die EU vergibt wichtige Entwicklungschancen, wenn sie die Potenziale der Balkan-Staaten nicht nutzt
1. June 2008 - 0:00 | von Norbert Walter
Internationale Politik 6, Juni 2008, S. 78 - 79
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Europäische Union, Erweiterungsprozess, Politische Kultur, Balkan, Südosteuropa, Europa
Alle rasch aufnehmen!
Warum ein zügiger EU-Beitritt der östlichen Adria-Anrainer im europäischen Interesse liegt
1. June 2008 - 0:00 | von Christoph Zöpel
Internationale Politik 6, Juni 2011, S. 15 - 17
Kategorie Europäische Union, Erweiterungsprozess, Nachbarschaftspolitik, Wirtschaft und Währung, Europa, Balkan, Südosteuropa
Europas koloniale Zwickmühle
Lässt die Europäische Union den Balkan erneut im Stich?
1. June 2008 - 0:00 | von Vessela Tcherneva
Internationale Politik 6, Juni 2011, S. 18 - 25
Nach der Euphorie des Gipfels von Thessaloniki 2003 ist der hoffnungsvolle Aufbruch der Balkan-Länder in Richtung Europäische Union ins Stocken geraten. Europa muss jetzt seine strategischen Ziele neu abwägen – und es muss realisieren, dass die Krise seiner Politik der Soft Power auf dem Balkan eine Krise des europäischen Projekts an sich ist.
Kategorie Europäische Union, Erweiterungsprozess, Konfliktprävention/-management, Humanitäre Intervention, Europa, Balkan, Südosteuropa
Das ewige Laboratorium
Die Politik der Europäischen Union auf dem Balkan: Eine Evaluierung
1. June 2008 - 0:00 | von Marie-Janine Calic
Internationale Politik 6, Juni 2011, S. 26 - 31
Seit dem Zerfall Jugoslawiens ist die EU nolens volens zum Kurator, Oberaufseher und Ordnungshüter des Balkans geworden – eine Rolle, die sie so bald nicht loswerden wird. Aber macht sie ihre Sache gut? Hat sie eine erkennbare Gesamtstrategie? Zwischen Anspruch und Wirklichkeit klafft eine erhebliche Lücke.
Kategorie Europäische Union, Nachbarschaftspolitik, Erweiterungsprozess, Konfliktprävention/-management, Staatsaufbau, Europa, Balkan, Südosteuropa, Kosovo
Rom – Byzanz – Istanbul – Wien – Brüssel
Über 2000 Jahre haben Imperien den Balkan regiert – ein Vorbild für die EU
1. June 2008 - 0:00 | von Alan Posener
Internationale Politik 6, Juni 2011, S. 32 - 36
Die „Europäisierung“ des Balkans im 19. Jahrhundert brachte keineswegs Fortschritt, sondern Kleinstaaterei, Rassen-Nationalismus und Zersplitterung. Ein Blick in die Geschichte der Region zeigt, dass es in zurückliegenden Epochen weitaus intelligentere Governance-Modelle gab. Von diesen Strukturen kann das „Imperium“ EU heute viel lernen.
Kategorie Europäische Union, Nachbarschaftspolitik, Erweiterungsprozess, Geschichte, Politische Kultur, Europa, Balkan, Südosteuropa
Ins Straucheln geraten
Werden die "Neuen" in der EU gestärkt aus ihren Turbulenzen hervorgehen?
1. October 2007 - 0:00 | von Stephen Bastos, Gereon Schuch, Julian Pänke
Internationale Politik 10, Oktober 2007, S. 8 - 14.
Was ist los in den neuen EU-Staaten in Mitteleuropa? War es voreilig, die ehemals kommunistischen Länder in den exklusiven Klub der Europäischen Union aufzunehmen? So mag es aussehen, aber der Eindruck ist falsch. Denn die „Neuen“ holen nur Entwicklungen nach, für die auch der Westen viel Zeit gebraucht hat.
Kategorie Europäische Union, Integration, Erweiterungsprozess, Demokratisierung/Politischer Systemwechsel, Staat und Gesellschaft, Mittel- und osteuropäische Länder, Europa
Neue Länder, alte Mythen
Mitteleuropa hat seine eigene Geschichte - das muss der Westen akzeptieren
1. October 2007 - 0:00 | von Marek A. Cichocki
Internationale Politik 10, Oktober 2007, S. 64 - 70.
Die westlichen Kernländer des europäischen Imperiums sind und bleiben das Vorbild, dem sich die Beitrittsländer anzupassen haben, erklärte WamS-Kommentarchef Alan Posener in der Ausgabe 9/2007 der IP. Doch was sagen eigentlich die Osteuropäer dazu – etwa, wenn es um die historische Legitimation der europäischen Einigung geht?
Kategorie Europäische Union, Erweiterungsprozess, Integration, Politische Kultur, Geschichte, Europa, Mittel- und osteuropäische Länder
Europas sanfter Imperialismus
Wie man Imperium wird, ohne es selbst zu merken
1. September 2007 - 0:00 | von Alan Posener
Internationale Politik 9, September 2007, S. 70 - 79.
Die Vorstellung, dass ein Bewohner Istanbuls, Kiews, ja, Tel Avivs oder Casablancas eines Tages sagt: „civis europaeus sum“, erfüllt die einen mit Stolz, die anderen mit Verlustängsten. Doch stehen hier lediglich zwei Varianten imperialer europäischer Politik zur Debatte. Nicht Amerika, Europa ist das Imperium der Zukunft.
Kategorie Europäische Union, Erweiterungsprozess, Demokratisierung/Politischer Systemwechsel, Politische Kultur, Mittel- und osteuropäische Länder, Europa
Hello goodbye
Bitte austreten: Wie man die EU verlässt und doch ihr Partner bleibt
1. July 2007 - 0:00 | von Ruth Lea
Internationale Politik 7/8, Juli/August 2007, S. 152 - 154.
Kategorie Europäische Union, Erweiterungsprozess, Integration, Europa
Europa postnational denken
Nicht Selbstbestimmung, Handlungsfähigkeit ist das Gebot der Stunde
1. June 2007 - 0:00 | von Jürgen Trittin
Internationale Politik 6, Juni 2007, S. 112 - 128.
Muss Europa sich von den USA emanzipieren? Braucht es endlich „Selbstbestimmung“, um seine Rolle als „fünfter Pol“ in der multipolaren Welt zu spielen? Der grüne Politiker Jürgen Trittin meldet Bedenken an gegen Egon Bahrs Thesen: „Euronationalismus“ sei nicht das richtige Rezept für die Bewältigung der heutigen globalen Herausforderungen.
Kategorie Europäische Union, Transatlantische Beziehungen, Europa-USA, Erweiterungsprozess, Europa
Strategischer Partner Türkei
Ankara ist wichtig für die Stabilisierung des Nahen Osten und für Energiesicherheit
1. May 2007 - 0:00 | von Karl Kaiser
Internationale Politik 5, Mai 2007, S. 100 - 107.
Der gegenwärtig geführten Diskussion über einen EU-Beitritt der Türkei fehlt die geostrategische Dimension. Die USA und die EU haben ein gemeinsames Interesse an einer demokratischen Türkei als Partner bei der Stabilisierung des Nahen Ostens, der Sicherung ihrer Energiezufuhr sowie dem Dialog mit dem Islam.
Kategorie Sicherheitspolitik, Europäische Union, NATO, Erweiterungsprozess, Rohstoffe & Energie, Internationale Politik/Beziehungen, Türkei, Europa
Hinterm Horizont geht’s weiter
Buchkritik
1. January 2007 - 0:00 | von Alexandra Kemmerer
Internationale Politik 1, Januar 2007, S. 130 - 134.
Europa steht nicht still. Auch ohne Verfassungsvertrag ist die EU in stabiler Konstitution, aber mit komplexen Herausforderungen konfrontiert. Sind Erweiterung und Vertiefung doch gleichzeitig möglich? Schuf die Osterweiterung „Unionsbürger zweiter Klasse“? Wie funktioniert europäische Verwaltung? Kann sich die europäische „Rechtsgemeinschaft“ in einem zunehmend fragmentierten Weltrecht bewähren? Vier Bücher zeigen, dass in der „Denkpause“ intensiv weitergedacht wurde.
Kategorie Europäische Union, Erweiterungsprozess, Institutionen der EU, Europa
Aktuelle Ausgabe

IP Wirtschaft

 

ip archiv
Meistgelesen
  • Altes Problem

    28. August 2019 - 0:00

    Nationalismus und Gender: der Siegertext des Sylke Tempel Essaypreises

  • Letzte Chance

    1. September 2019 - 0:00

  • Krise ohne Grenzen

    1. September 2019 - 0:00

    China und die USA, Frankreich und Polen: Wie ist es um die Klimapolitik dieser vier Volkswirtschaften bestellt?