Klima- und Energiepolitik

Artikel

Volle Kraft voraus
Deutschland als Motor globaler Energie- und Umweltpolitik
1. January 2009 - 0:00 | von Josef Braml
Internationale Politik 1, Januar 2009, S. 50 - 56.
Die Bundesrepublik sollte in der Energiepolitik eine europäische und globale Führungsrolle spielen. Für ein energieabhängiges und exportorientiertes Land ist es unumgänglich, außenpolitische Initiativen zu ergreifen, um jenseits des Horizonts nationalstaatlicher Lösungen – etwa über die EU – einen neuen globalen ordnungspolitischen Rahmen zu gestalten.
Kategorie Rohstoffe & Energie, Klima- und Energiepolitik, Bilaterale und multilaterale Abkommen, Europäische Union
Obamas „Green New Deal“
Die Supermacht wird grün: Amerika steht vor einer neuen Energie- und Klimapolitik
1. December 2008 - 0:00 | von Jürgen Trittin
Internationale Politik 12, Dezember 2008, S. 71 - 75
Die Ziele sind ehrgeizig, die Chancen stehen gut: Innerhalb der nächsten zehn Jahre will Barack Obama 150 Milliarden Dollar in erneuerbare Energien investieren und sich für die Einführung des Emissionshandels stark machen. Die USA kehren auf die Bühne internationaler Klimaverhandlungen zurück – einer drastischen CO2 Reduktion werden sie dennoch nicht zustimmen.
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Klima und Umwelt, Klima- und Energiepolitik, Vereinigte Staaten von Amerika, Nordamerika
Energie grüner machen – aber effizient
Warum wir den Markt brauchen, aber keine ökologische Industriepolitik
1. October 2008 - 0:00 | von Hans-Peter Villis
Internationale Politik 10, Oktober 2008, S. 78 - 81
Kategorie Klima- und Energiepolitik, Umwelttechnologie, Klima und Umwelt, Erneuerbare Energien, Europa
Die Neuerfindung des Automobils
Wie wir sauberer und effizienter fahren – drei technologische Trends
1. October 2008 - 0:00 | von Dieter Zetsche
Internationale Politik 10, Oktober 2008, S. 72 - 74
Kategorie Klima- und Energiepolitik, Umwelttechnologie, Rohstoffe & Energie, Klima und Umwelt, Europa, Weltweit
Die Chance der Lücke
Warum in Zeiten der Stromknappheit die Windenergie neuen Auftrieb erfährt
1. October 2008 - 0:00 | von Sönke Gäthke
Internationale Politik 10, Oktober 2008, S. 64 - 71
Einst hat das elektrische Licht das Leben revolutioniert. Heute muss das System der Energieerzeugung radikal umgebaut werden. Um die Stromversorgung zukünftig zu sichern, fehlen neue, effizientere Kraftwerke. Gerade dies ist für die Windenergie eine einmalige Chance. Und sogar das Elektroauto könnte eine wichtige Rolle als Stromspeicher spielen.
Kategorie Klima und Umwelt, Klima- und Energiepolitik, Umwelttechnologie, Erneuerbare Energien, Europa, Deutschland, Mitteleuropa
„Von Null auf Platz drei“
Chartstürmer: Warum es sich lohnt, in grüne Technologie zu investieren
1. October 2008 - 0:00 | von Erik Straser
Internationale Politik 10, Oktober 2008, S. 41 - 55
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Klima- und Energiepolitik, Nicht-erneuerbare Energien, Erneuerbare Energien, Umwelttechnologie, Weltweit
Angekündigte Apokalypse
Was uns bevorsteht und wie wir es vielleicht noch verhindern können
1. October 2008 - 0:00 | von Harald Welzer
Internationale Politik 10, Oktober 2008, S. 22 - 30
Der Klimawandel ist in vielerlei Hinsicht eine unterschätzte, bislang sogar weitgehend unbegriffene soziale Gefahr. Schon heute erleben wir gewaltsam ausgetragene Konflikte, die mit der Erderwärmung direkt oder indirekt zusammenhängen. Doch sind demokratische Gesellschaften überhaupt in der Lage, so radikal umzusteuern, wie es nötig wäre?
Kategorie Klima- und Energiepolitik, Klima und Umwelt, Politisches System, Klimawandel, Umweltverschmutzung, Westliche Welt, Weltweit
Die dritte industrielle Revolution
Am Ende der fossilen Ära: Nur das Solarzeitalter kann den Planeten retten
1. October 2008 - 0:00 | von Martin Jänicke, Klaus Jacob
Internationale Politik 10, Oktober 2008, S. 32 - 40
Überlebensfrage Energie: Das ressourcenintensive Wachstumsmodell der zweiten industriellen Revolution gerät in eine existenzielle Krise, allein eine nachhaltige Industriepolitik vermag langfristig Wirtschaft und Wohlstand zu sichern. Eine Chance für die EU, die bei der Förderung grüner Technologien eine Vorreiterrolle einnimmt.
Kategorie Klima- und Energiepolitik, Rohstoffe & Energie, Klima und Umwelt, Umwelttechnologie, Weltweit
Die Neuvermessung der Welt
Entscheidend für die künftigen Weltstrukturen wird die Verteilung von Ressourcen, Gewinnen und Macht sein
1. July 2008 - 0:00 | von Helmut Reisen
Internationale Politik 7-8, Juli/August 2008, S. 94 - 95
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Klima- und Energiepolitik, Rohstoffe & Energie, Schwellenländer, Asien, China, Indien
Grün lackierter Irrsinn
Die Verheißung klang so herrlich, doch die Biosprit-Euphorie hat fatale Folgen
1. May 2008 - 0:00 | von Tom Schimmeck
Internationale Politik 5, Mai 2008, S. 126 - 127
Kategorie Klima und Umwelt, Klima- und Energiepolitik, Umwelttechnologie, Rohstoffe & Energie, Weltweit
Grüne in der Wüste
1. April 2008 - 0:00 | von Tom Schimmeck
Internationale Politik 4, April 2008, S. 122 - 123
Mit enormen Investitionen will ausgerechnet das ölreiche Abu Dhabi zum Alternativenergie-Führer der Zukunft werden
Kategorie Klima- und Energiepolitik, Technologie und Forschung, Umweltverschmutzung, Rohstoffe & Energie, Umwelttechnologie, Arabische Halbinsel, Naher und Mittlerer Osten/Nordafrika
Wege finden, wenn Ressourcen schwinden
Das Thema Energiesicherheit ist zu wichtig für unreflektierte Scheinlösungen
1. April 2008 - 0:00 | von Felix Christian Matthes
Internationale Politik 4, April 2008, S. 8 - 15
„Die Antwort ist Ja, aber wie war noch mal die Frage?“ So lässt sich, frei nach Woody Allen, die aktuelle Debatte zur Energiesicherheit beschreiben. Doch statt den Krieg um Ressourcen auszurufen, „nationale Champions“ zu züchten oder überflüssige Autarkiediskussionen anzuzetteln, sollten wir erst einmal die Probleme klären.
Kategorie Rohstoffe & Energie, Klima und Umwelt, Klima- und Energiepolitik, Europäische Union, Erneuerbare Energien, Europa
Weg vom Öl?
Die Welt steht vor einer neuen Versorgungskrise - was tun?
1. April 2008 - 0:00 | von Enno Harks, Sascha Müller-Kraenner
Internationale Politik 4, April 2008, S. 16 - 20
Schwindende Ressourcen, geopolitische Spannungen, Klimawandel: Welchen Weg sollten Deutschland und die EU wählen, um eine verlässliche und umweltfreundliche Energieversorgung zu ermöglichen? Wie lange dürfen wir noch fossile Energien verfeuern? Und wie vertragen sich Energiesicherheit und Klimaschutz? Eine Debatte.
Kategorie Klima- und Energiepolitik, Nicht-erneuerbare Energien, Klimawandel, Rohstoffe & Energie, Europäische Union, Umwelttechnologie, Europa, Mitteleuropa, Osteuropa, Asien
(E)Mission impossible?
Wie wir die unerlässliche Senkung des CO2-Ausstoßes erreichen können
1. April 2008 - 0:00 | von Hans-Joachim Ziesing
Internationale Politik 4, April 2008, S. 25 - 30
Trotz aller bisherigen Maßnahmen zur Emissionsreduzierung wird der Ausstoß von Treibhausgasen nach Schätzungen der IEA bis 2030 sogar noch um 27 bis 57 Prozent zunehmen. Was tun? Vor allem zwei Klimaschutzstrategien versprechen Erfolg: massive Steigerung der Energieproduktivität und verstärkter Einsatz erneuerbarer Energiequellen.
Kategorie Klima- und Energiepolitik, Klima und Umwelt, Klimawandel, Umweltverschmutzung, Rohstoffe & Energie
Klimaschutzpolitik als Beitrag zur Versorgungssicherheit
Emissionen senken, Stromverbrauch sichern: Es geht, ohne Atomkraftwerke
1. April 2008 - 0:00 | von Matthias Machnig
Internationale Politik 4, April 2008, S. 32 - 33
Kategorie Klima- und Energiepolitik, Kernenergie, Klima und Umwelt, Klimawandel, Deutschland, Mitteleuropa
»Die Sirenen schrillen«
Der Chefökonom der Internationalen Energieagentur (IEA) im Gespräch
1. April 2008 - 0:00 | von Astrid Schneider, Fatih Birol
Internationale Politik 4, April 2008, S. 34 - 45
Energiehunger trifft Energieknappheit: Während die Nachfrage nach Öl wächst, sinkt die Förderung – es drohen Lieferklemmen, eskalierende Preise, Inflation. Im Gespräch mit der Energiepolitikerin Astrid Schneider fordert der Chefökonom der IEA, Fatih Birol, die Mitgliedsstaaten zu einem Politikwechsel auf. Sein Motto: Wir sollten das Öl verlassen, bevor es uns verlässt.
Kategorie Klima- und Energiepolitik, Rohstoffe & Energie, Nicht-erneuerbare Energien, Sicherheitspolitik, Klima und Umwelt, Weltweit
Global Energy Governance
Die weltweiten Strukturen im Energiesektor müssen überholt werden
1. April 2008 - 0:00 | von Andreas Goldthau, Jan Martin Witte
Internationale Politik 4, April 2008, S. 46 - 54
Geopolitische Faktoren spielen eine wichtige Rolle in der Energiepolitik. Oft übersehen wird jedoch, dass Öl und Gas nicht nur strategische Ressourcen sind, sondern vor allem auch Güter, die auf Märkten gehandelt werden. Welche Art von Governance, von Regeln und Institutionen, brauchen die globalen Öl- und Gasmärkte heute?
Kategorie Klima- und Energiepolitik, Globale Institutionen, Nicht-erneuerbare Energien, WTO, Erneuerbare Energien, Europa, Nordamerika, Osteuropa, Asien
Russlands Energie: Europas Achillesferse?
Trotz Misstönen und gebotener kritischer Distanz: Die Kooperation ist alternativlos
1. April 2008 - 0:00 | von Klaus Töpfer
Internationale Politik 4, April 2008, S. 64 - 66
Russlands neues Selbstbewusstsein als „Energie-Großmacht“ beunruhigt den Westen. Auch Deutschland, der wichtigste Handelspartner, ist auf russische Energielieferungen absolut angewiesen. Doch Angst war noch nie ein guter Ratgeber: Das Verhältnis braucht Glaubwürdigkeit, Vertrauen und neue Formen eines vertieften deutsch-russischen Dialogs.
Kategorie Klima- und Energiepolitik, Rohstoffe & Energie, Sicherheitspolitik, Technologie und Forschung, Deutsche Außenpolitik, Europa, Russische Föderation, Osteuropa, Deutschland
Klima-Weltmacht Europa
Brüssel diktiert Staaten und Industriesektoren energiepolitische Regeln
1. April 2008 - 0:00 | von Jochen Luhmann
Internationale Politik 4, April 2008, S. 68 - 71
Die EU ist abhängig von Öl- und Gasimporten – und macht aus der Not eine Tugend: Sie dominiert die Entwicklung neuer Energietechnologien und strebt bei Emissionshandel und Schadstoffreduktion eine Vormachtstellung an. Es gilt die Maxime: Wer mitmacht, wird belohnt. Und sollte Kyoto II scheitern, geht die Union auch ohne die USA voran.
Kategorie Klima- und Energiepolitik, Europäische Union, Umwelttechnologie, Rohstoffe & Energie, Forschung, Europa, Mitteleuropa, Osteuropa, West Europa
Der Klimakiller denkt um
Zumindest verbal sind alle US-Präsidentschaftsbewerber große Klimaschützer
1. April 2008 - 0:00 | von Wolfgang Fischer, Petra Holtrup Mostert, Olga Schenk
Internationale Politik 4, April 2008, S. 72 - 79
Zum ersten Mal in der Geschichte der amerikanischen Vorwahlen ist die Klimaschutzpolitik ein wichtiges Thema, und zwar bei Demokraten wie Republikanern. Alle Kandidaten beteuern, den Kampf gegen die Erderwärmung künftig ernsthaft voranzutreiben. Wie hoch sind die Chancen für eine radikal neue Politik?
Kategorie Klima- und Energiepolitik, Staat und Gesellschaft, Politische Kultur, Rohstoffe & Energie, Klimawandel, Vereinigte Staaten von Amerika, Nordamerika
Aktuelle Ausgabe

IP Wirtschaft

 

ip archiv
Meistgelesen
  • Letzte Chance

    1. September 2019 - 0:00

  • Altes Problem

    28. August 2019 - 0:00

    Nationalismus und Gender: der Siegertext des Sylke Tempel Essaypreises

  • Krise ohne Grenzen

    1. September 2019 - 0:00

    China und die USA, Frankreich und Polen: Wie ist es um die Klimapolitik dieser vier Volkswirtschaften bestellt?